Wohnsiegel Kooperation mit der Viebrockhaus AG

www.wohnsiegel.de

Verband Wohnsiegel wird in Zukunft durch den Marktführer Viebrockhaus AG in der Lage sein, seinen Mitgliedunternehmen das DIN-plus Zertifikat anbieten zu können.

Als Verband im Hausbaubereich erhält Wohnsiegel und damit optional die angeschlossenen Mitgliedsunternehmen
das DINplus-Zertifikat der DIN CERTCO (Berlin) für das System, welches vom Partner Viebrockhaus AG entwickelt wurde.
Dieses Qualitätssicherungssystem mit einer Baucam ist in der Bauwirtschaft einmalig. Durch diese ergänzende Kontrolle erhalten die Bauherren noch mehr Sicherheit, dass ihr neues Zuhause in einwandfreier Qualität ausgeführt wurde.

Die DIN CERTCO, 1972 vom DIN (Deutsches Institut für Normung e. V. für die Vergabe der DINZeichen)
gegründet, bietet die Zertifizierung von Produkten, Personen, Dienstleistungen sowie Unternehmen auf der Basis von DIN-Normen und ähnlichen Spezifikationen an. Jeder Wohnsiegel-Bauherr, dessen Baupartner über den Verband nun dieses Zertifikat anbieten kann, kommt in den Genuss dieser Prüfung. Beim „Qualitätssicherungssystem für Einfamilienhäuser mit einer Baucam“ arbeiten Diplom-Ingenieure im Norden Deutschlands unabhängig der Baustelle. Der Arbeitsplatz ähnelt einem „Cockpit“: Sie sind umgeben von Bildschirmen, ausgerüstet mit Headsets und haben direkten Zugriff auf alle Daten und Zeichnungen zu jedem Bauprojekt von Wohnsiegel-Partnern.

Jährlich werden in Zukunft auf diese Weise rund 20.000 Baustellenbesuche bundesweit durch die Qualitätssicherung vom Büro aus geleistet. Jede Handwerkerkolonne auf den Baustellen ist zu diesem Zweck mit Baucams in Form von Tablet-PCs ausgestattet. Dieser Qualitätscheck ist eine Ergänzung und Abrundung der Kontrollen, die jeder Bauleiter ständig vor Ort durchführt. Das „Qualitätssicherungssystem für Einfamilienhäuser mit einer Baucam“ bietet die Möglichkeit, die durchgeführten Zwischenabnahmen als „Video-Baustellenbesuche“ nicht nur zu dokumentieren, sondern diese auch statistisch auszuwerten.

Dafür erhält das Qualitätssicherungstool alle relevanten Daten über jedes einzelne Bauvorhaben und kann einen auswertbaren Qualitätssicherungsbericht erstellen. Nach Fertigstellung bzw. Übergabe des Hauses wird den Bauherren ein Expose als abschließende Projekt-Dokumentation für ihr neues Zuhause zur Verfügung gestellt.
Es enthält u.a. alle notwendigen Unterlagen für die KfW, sowie Informationen und Dokumentationen zum Baufortschritt, die zusätzlich mit der Baucam erstellt werden:

– Gründung
– Wandstärken
– Nachweise aller Dämmmaterialien inkl. Datenblätter für alle Einbauorte
– Gütenachweis der Fenster
– Anlagendokumentation
– Abschlussfoto des fertiggestellten Hauses

Ein weiteres Ziel der Video-Baustellenbesuche ist die Beachtung und Einhaltung der allgemeinen Grundsätze des Arbeitsschutzes, wie persönliche Schutzausrüstung aller am Bau Beteiligten, Sicherheit von Baugerüsten u.v.m.
Weitere Informationen bei Verband Wohnsiegel unter Tel.: 0561 / 52 98 94-0 oder per Email post@europaeisches-markenhaus.de

Verband Wohnsiegel – Das Europäische Markenhaus e.V. wurde 2001 zur Unterstützung der Initiative zur Qualitätssicherung im Ein- und Zweifamilienhausbau gegründet, um einen Mindeststandard für Projektentwickler und Bauunternehmen zu schaffen. Der Verband prüft jährlich die Qualität der Anbieter von Massiv- und Fertighäusern, beurteilt deren Bonität und bürgt durch Verleihung des Wohnsiegels für die Seriosität. Das Ziel ist es ein verlässliches und transparentes Netzwerk zwischen dem Bauherrn als Kunden und dem Bauunternehmen zu schaffen.

Kontakt
Verband Wohnsiegel – Das Europäische Markenhaus e.V.
Heinz H. Lachmann
Waldauer Weg 68
34253 Lohfelden / Kassel
0561-529894-0
0561-529894-520
post@europaeisches-markenhaus.de
http://www.wohnsiegel.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wohnsiegel-kooperation-mit-der-viebrockhaus-ag-2/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.