WERIT auf der FachPack: Branchenlösungen besonders gefragt

Verpackungs- und Transportlösungen für Farben, Lacke und Lebensmittel stießen auf großes Besucherinteresse

WERIT auf der FachPack: Branchenlösungen besonders gefragt

POLYex 800

Altenkirchen, 20. Oktober 2016 – WERIT Kunststoffwerke ( www.werit.eu) zeigte auf der diesjährigen FackPack bewährte und neue Verpackungs- sowie Transportlösungen. Diese sind auf die Anforderungen verschiedener Branchen zugeschnitten und stießen auf hohe Nachfrage – beispielsweise in der Lebensmittelindustrie. Hierzu zählt unter anderem das umfangreiche Programm der WERIT-Kunststoffpaletten wie z.B. die vom GS1 Germany zertifizierte Hygienepalette EURO H1. Darüber hinaus waren kompakte Lösungen zum Lagern bzw. Stapeln wie das Drehstapelbehälterprogramm und die Euronorm-Stapelkästen-Serie gefragt.

Die Hygienepalette EURO H1 fungiert seit 1997 als der Standardladungsträger für die Lebensmittelindustrie. Sie besteht aus HDPE-Kunststoff mit besten Reinigungseigenschaften und bietet durch ihr effektiges Mehrwegsystem (GS1-Kennzeichnung, flächendeckend tauschfähig) eine hohe Wirtschaftlichkeit. Die Palette ist mit einem Eigengewicht von 18 kg extrem leicht, besitzt mit 1.250 kg Traglast eine hohe Tragfähigkeit, ist robust und lange haltbar. Zudem ist sie bei Temperaturen von -40 bis +70 Grad Celsius formstabil.

Neben der Hygienepalette EURO H1 stieß auch die NUTRiline auf hohe Resonanz seitens der Food-Branche. Diese eigenet sich für den Transport von Lebensmitteln und ähnlichen hochsensitiven Füllgütern. Diese Lebensmittel-IBCs werden kontinuierlich weiterentwickelt und optimiert. So wurde aktuell beispielsweise eine Abziehlasche an der Alu-Platine angebracht, die das Handling vereinfacht und Verletzungen durch Messer sowie Verunreinigungen vorbeugt.

Lösungen für Farben und Lacke
Für den sicheren Transport von schweren, hoch viskosen Füllstoffen wie Farben und Lacken mit Lösemittelanteilen zeigte WERIT auf der Messe außerdem den zertifizierten POLYex IBC mit einer Dichte von bis zu 2,4 g/qcm. Für Kunden mit Füllstoffen dieser hohen Dichte bietet dies ein hohes Maß an Sicherheit. Im Zuge dessen präsentierte WERIT eine Neuheit: den für Ex-geschützte Bereiche 1+2 zertifizierten und nach dem Cenelec report (CLC/TR 50404: 2003) elektrostatisch sicheren 800 Liter POLYex. Er eröffnet durch eine geringere Höhe im Standardmaß 1200 x 1000 gute Transportmöglichkeiten und bessere Laderaumausnutzung – beispielsweise bei Überseetransporten in Kühlcontainern. Durch diese Vorteile sowie das hohe Maß an Sicherheit erhielt WERIT auf der Messe auch Anfragen zum Transport von Spezialchemie.

Zu den WERIT-Spezialprodukten für Farben und Lacke zählt auch der 600 Liter IBC mit einer Einfüllöffnung von 400 mm Nennweite. Diese große Öffnung erleichtert die Abfüllung und das Einbringen von Rührwerken enorm. Das durchflussoptimierte Ventil ermöglicht die optimale Entnahme und das dadurch reduzierte Sauerstoffvolumen und verhindert die schnelle Aushärtung des Füllstoffs. Der kompakte 600 Liter IBC ist komfortabel und platzsparend, einfach zu händeln und eignet sich besonders in engen Räumen und schmalen Wegen. Befüllung und Entleerung sind komfortabel, schnell und kostenoptimiert möglich. Der IBC ist besonders in der Farbenindustrie und der Automotive-Branche gefragt. Er ist zudem in den Größen 800 und 1000 Liter verfügbar.

Behälter und Paletten erfüllen Branchenspezifika
WERIT unterstrich zudem auf der FachPack seine Marktposition als einer der führenden Anbieter von Drehstapelbehältern in Europa. So präsentierte das Unternehmen verschiedene Lösungen der Produktgruppe Drehstapelbehälter wie die Serien DSB-N, TwistBox und Drehstapelbehälter mit U-Rand. Als Neuheit in wurde der DSB-N mit dem Fassungsvermögen von 400 x 300 mm und einer Höhe von 170, 220 oder 270 mm vorgestellt. Dieser ist sicher und füllgutschonend aufeinander stapelbar und dabei ergonomisch und stabil. Damit ergeben sich hohe Wirtschaftlichkeit und Funktionalität.

In der Serie der Euronorm-Stapelkästen, die im Food- oder Non-Food-Bereich zum Einsatz kommen, stellte WERIT neue Größen vor. Die Kunststoffbehälter sind in der Abmessung 600 x 400 mm und in vier verschiedenen Höhen (120, 170, 220 und 320 mm) erhältlich. Die vielfältige Einsetzbarkeit, Stabilität, Funktionalität und das Design charakterisieren diese Behälter.

Die WERIT Kunststoffwerke mit Stammsitz Altenkirchen (Deutschland) stehen für innovative Produkte – primär aus Kunststoff – und beschäftigen europaweit mehr als 600 Mitarbeiter an zehn Standorten. Geschäftsfelder der Firmengruppe sind Industrieverpackungen (IBC/Intermediate Bulk Container, Industrietanks, Behälter und Paletten), Haustechnik (Heizöltanks, Elektroinstallation, Sanitärprodukte) sowie Spezialprodukte (Kunststoffschrauben und -muttern, Haus- und Gartenartikel). Gewachsenes Know-how aus unzähligen Anwendungen bildet das Fundament für die Herstellung von Serienteilen auf selbst entwickelten Produktionsanlagen mit hoher Fertigungstiefe: Spritzgusstechnik (Ventile, Elektroinstallationsmaterial, Lager-, Transportbehälter und Paletten, Sanitärprodukte, Schrauben und Muttern), Blasformtechnik (IBC, Heizöltanks, Industrietanks), Metallverarbeitung (Profilierungsanlagen, Schweißanlagen z. B. für den IBC-Gitterrohrrahmen).

Firmenkontakt
WERIT Kunststoffwerke
Astrid Bath
Kölner Straße 59a
57610 Altenkirchen
+49 (0) 2681 807-176
astrid.bath@werit.eu
http://www.werit.eu

Pressekontakt
punctum pr-agentur GmbH
Ulrike Peter
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
+49 (0)211-9717977-0
pr@punctum-pr.de
http://www.punctum-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/werit-auf-der-fachpack-branchenloesungen-besonders-gefragt/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.