We don‘t go into ze Altersheim! Scorpions geben ihr letztes Open Air in Wacken

Wacken 2012 - Scorpions LiveAlle Jahre wieder kommt Wacken – genauer das Wacken Open Air W.O.A. Aus aller Welt reisen Musiker, Fans und Groopies nach Schleswig-Holstein. Eine 1800-Seelen-Gemeinde empfing 2012 über 75.000 Fans. Die deutschen Alt-Rocker von den Scorpions gaben ihr letztes, lautes Open Air in Wacken und eine prächtige Pressekonferenz.

Regenguss und Pressekonferenz

Obwohl es – wie so oft bei den Wacken-Festivals – starken Regen und Matsch bis zum Horizont gab, waren die Rocker aus Hannover gewohnt lässig drauf. : „Wacken ist ein spezielles Treffen. Ein Familientreffen. Die letzte Open Air Show. Und die 75.000 Menschen sollen eine große Rockshow erleben!“ Natürlich schwingt etwas Wehmut mit. Klaus Meine: „Auch wenn es mit vielen Emotionen verbunden ist, erkennen wir, das es Zeit ist, aufzuhören. Nach drei Jahren auf Tour ist das Ende der Straße zu sehen. Wir haben gemerkt, wie hart es ist. Wir haben alle mehr als 100 % gegeben. Es ist die richtige Zeit, aufzuhören.“ Doch wie ist es um den deutschen Nachwuchs bestellt? „Wenn Rammstein Nachwuchs ist, dann ist es ein sehr guter Nachwuchs. Es muss aber einiges passieren.“

We don‘t go into ze Altersheim!

Sie sind braungebrannt, sonnenbebrillt und gar nicht so unknackig – wie die Presse feststellt. Rudolf Schenker: „Unser Hobby ist unser Beruf. Wenn Du etwas tust, was Dir Spaß macht, ist der Alterungsprozess ein anderer. Wir arbeiten, um Spaß zu haben.“ Es ist das letzte Open Air, das letzte Studioalbum. Doch Musik ist ihr Leben. „Wir schleichen uns nicht davon. Wir werden weiter Musik machen. Danke für alle langjährigen Fans, für die Unterstützung und die großen Shows mit euch!“ Am Abend lassen Sie es dann auf der Bühne noch einmal richtig krachen. Da sind der Modder und der Regen völlige Nebensache. Bilder zu Wacken finden Sie hier.

Wacken – Eine Erfolgsstory

Als Holger Hübner und Thomas Jensen vor 23 Jahren die Idee hatten, in ihrer Heimatgemeinde Wacken ein Open Air Festival für die Fans harter Musik zu organisieren, ahnten sie noch nicht, dass aus dieser Initiative das größte und wichtigste Heavy Metal Festival der Welt entstehen würde. Zum ersten Wacken Open Air1990 kamen 800 Fans, alle zumeist aus der Region. Sechs Jahre später kamen erstmals mehr als 10.000 Heavy Metal Fans nach Norddeutschland. Ende der Neunziger Jahre wusste das Wacken Open Air (W.O.A.) als eines der ersten Festivals die immer größer werdende Bedeutung des Internets für sich zu nutzen. Über das neue Medium konnten Heavy Metal Fans auf der ganzen Welt erreicht werden. So wurde nach und nach das Wacken Open Air immer mehr zum Treffpunkt der internationalen Heavy Metal Szene.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/we-dont-go-into-ze-altersheim-scorpions-geben-ihr-letztes-open-air-in-wacken/

Schreibe einen Kommentar