United Airlines erweitert den Flugplan im August um fast 25.000 Flüge

Dreimal so großes Flugvolumen im Vergleich zu Juni 2020, doch weiterhin nur 40 Prozent des Aufkommens von August 2019 – Keine Umbuchungsgebühren bei Neubuchungen bis 31. Juli

United Airlines erweitert den Flugplan im August um fast 25.000 Flüge

Flugzeuge am internationalen Flughafen Chicago O’Hare.

United Airlines wird im August 2020 das Flugaufkommen im Vergleich zum Juni dieses Jahres verdreifachen. Dazu werden fast 25.000 inneramerikanische und internationale Flüge zusätzlich durchgeführt, so dass die Fluggesellschaft etwa 40 Prozent das Volumens vom August 2019 erreicht. Damit reagiert United Airlines auf die allmählich wieder steigende Nachfrage. Wie die amerikanische Transportsicherheitsbehörde TSA mitteilte, wurden am Montag, dem 29. Juni erstmals seit 19. März 2020 mehr als 600.000 Fluggäste an den Sicherheitskontrollen der US-Flughäfen gezählt und damit mehr als 25 Prozent des durchschnittlichen Aufkommens vor der Covid-19-Krise.

United Airlines hat darüber hinaus mit United CleanPlus die Reinigungs- und Sicherheitsverfahren überarbeitet und gewährt den Passagieren zusätzlich mehr Flexibilität So wurde der Wegfall von Umbuchungsgebühren bei Neubuchungen bis zum 31. Juli 2020 verlängert.

Im August plant United Airlines ab den Drehkreuzen in den USA über 350 tägliche Flüge zusätzlich durchzuführen. Allein die Abflüge von New York/Newark werden sich gegenüber dem Juli verdoppeln. Bei den internationalen Verbindungen kehrt Tahiti ins Streckennetz zurück und das Flugangebot nach Hawaii, Mexiko und in die Karibik wird weiter ausgebaut. Auf den Transatlantikstrecken wächst das Angebot ab/nach Frankfurt, München, Zürich, Brüssel, London und Paris.

“Beim Ausbau unseres Flugangebots orientieren wir uns stark an eingehenden Analysen der Nachfrage, ähnlich wie wir es zu Beginn der Pandemie gemacht hatten, als wir die Flüge reduzierten”, sagte Ankit Gupta, Vice President of Domestic Planning bei United Airlines. “Die Nachfrage kehrt langsam zurück und wir bauen ausreichend Kapazitäten auf, um auch einem weiteren Wachstum gerecht werden zu können. Gleichzeitig bleiben wir aber flexibel genug, um jederzeit weitere Anpassungen vornehmen zu können, sollte sich der Bedarf verändern.”

Inneramerikanische Flüge

Innerhalb der USA plant United mit 48 Prozent des Flugaufkommens vom August 2019 und damit 30 Prozent mehr als im Juli 2020. Insbesondere Flüge zu Strand-, Berg- und Naturzielen werden hinzugenommen:
– Mehr als 600 Flüge täglich zu über 200 Zielen innerhalb der USA, darunter 50 wieder aufgenommene Verbindungen.
– Erweiterung des Netzwerks auf 147 Flughäfen in den USA.
– Mehr Angebote an den Drehkreuzen in der Mitte des Landes (Chicago, Denver und Houston).
– Verdopplung des Flugangebots ab New York/Newark.
– Wiederindienststellung von rund 90 Flugzeugen.
– Ausbau der Flüge von Chicago, Denver, Houston, Los Angeles und San Francisco nach Hawaii.
– Wiederaufnahme von Flügen zu verschiedenen Zielen auf Hawaii wie Lihue (ab San Francisco) und Hilo (ab Los Angeles).

Internationale Flüge

“Die Anpassung des internationalen Flugplans erfolgt auf Basis der wachsenden Nachfrage unserer Kunden, weshalb wir das Angebot stark vergrößern”, sagte Patrcik Quayle, Vice Präsident of International Network and Alliances. “Für den August verzeichnen wir einen großen Zuspruch für Urlaubsziele, so dass wir Destinationen wie Cancun und Tahiti wieder bedienen. Zusätzlich bauen wir unsere Flüge zu Partner-Drehkreuzen wie Frankfurt und Zürich aus, damit unsere Fluggäste dort deutlich mehr Reisemöglichkeiten erhalten.”

Transatlantikflüge

International fliegt United Airline im August rund 25 Prozent des Volumens im Vorjahresmonat, jedoch 16 Prozent mehr als im Juli 2020. Dazu gehört die Wiederaufnahme der Flüge
– von Frankfurt und Brüssel nach Chicago.
– von München, Zürich und Brüssel nach New York/Newark.
– von London nach San Francisco.

Vorbehaltlich der Regierungsgenehmigung wird United auch wieder Flüge nach Delhi ab San Francisco und New York/Newark aufnehmen.

Flüge über den Pazifik

Auf den Pazifikrouten fliegt United ab August wieder dreimal pro Woche nach Tahiti. Bereits im Juli ergänzen zahlreiche Flüge in die asiatisch-pazifische Region das Angebot. Dazu gehören:
– Neue Flüge von Chicago nach Tokio Haneda (fünfmal pro Woche).
– Fortführung der täglichen Flüge von New York/Newark und San Francisco nach Tokio Narita.
– Wiederaufnahme der Flüge von San Francisco nach Hongkong mit Weiterführung nach Singapur (fünfmal pro Woche).
– Wiederaufnahme der Flüge nach Seoul in Südkorea (dreimal pro Woche).
– Wiederaufnahme der Flüge von San Francisco nach Shanghai.

Flüge nach Lateinamerika und in die Karibik

In Lateinamerika und in die Karibik vergrößert United das Angebot mit 35 neuen Verbindungen im August. Dazu gehören:
– Wiederaufnahme der Flüge von Houston nach Lima.
– Wiederaufnahme der Flüge von New York/Newark nach Sao Paulo.
– Wiederaufnahme der Flüge von Chicago, New York/Newark und San Francisco nach Mexico City.
– Ausbau des Flugangebots von Chicago, Denver, Los Angeles, New York/Newark und San Francisco nach Cancun.
– Wiederaufnahme der Flüge von Houston, New York/Newark, Los Angeles und Washington, D.C. nach San Salvador und Guatemala City.
– Ausbau des Flugangebots von Houston nach Mexico City, Cancun, Guadalajara, Leon und Panama City.
– Ausbau des Flugangebots von New York/Newark nach Punta Cana, Santiago und Santo Domingo.

Höchste Priorität für Gesundheit und Sicherheit

Die Gesundheit und Sicherheit der Fluggäste genießen bei United allerhöchste Priorität, weshalb die Fluggesellschaft mit dem Programm United CleanPlus branchenführend Standards bei Sauberkeit und Hygiene setzen will. Dazu ist United Partnerschaften mit Clorox und der Cleveland Clinic eingegangen, um die Reinigungsabläufe und die Gesundheitsvorkehrungen vom Check-in bis zur Landung neu zu definieren. Entsprechend wurden bereits mehr als ein Dutzend neuer Richtlinien und Innovationen eingeführt und umgesetzt, die zur Sicherheit der Fluggäste und Mitarbeiter beitragen. Dazu gehören:
– Maskenpflicht für alle Passagiere und Crewmitglieder, wie auch das neue Video von United CEO Scott Kirby demonstriert.
– Einsatz moderner und hocheffizienter Luftfilter (HEPA) an Bord der Flugzeuge von United Airlines, die bis zu 99,7 Prozent schädlicher Luftpartikel eliminieren.
– Einsatz elektrostatischer Sprühsysteme an Bord der Flugzeuge vor dem Abflug, um eine zusätzliche Sauberkeit der Kabinen zu gewährleisten.
– Erweiterung des Check-in-Prozesses, bei der die Fluggäste bestätigen müssen, dass sie Covid-19-symptomfrei sind sowie die Sicherheitsvorschriften befolgen und beispielsweise die Maskenpflicht beachten.
– Kontaktlose Check-in-Automaten an mehr als 200 Flughäfen in den USA. United ist derzeit die einzige Fluggesellschaften, die ein solches Verfahren offeriert.

Weitere Informationen über United CleanPlus gibt es unter united.com/cleanplus.

“Connecting People. Uniting the World.” Weitere Informationen gibt es auf united.com sowie über Twitter (@United), Instagram und Facebook. Die Anteile der Muttergesellschaft des Unternehmens, der United Continental Holdings, Inc., werden an der Nasdaq unter dem Kürzel UAL gehandelt.

Firmenkontakt
United Airlines, Inc.
Dani Tanner
Lufthansa Aviation Center 1
60549 Frankfurt
+49 (0) 69 50985051
customerrelations@united.com
http://www.united.com

Pressekontakt
Claasen Communication
Maria Greiner
Hindenburgstraße 2
64665 Alsbach
06257 68781
united@claasen.de
http://www.claasen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: