TYPO Labs 2017: Termin und erste Sprecher für die 2. Font-Konferenz stehen fest

Nach der erfolgreichen Premiere im Mai 2016 öffnen die TYPO Labs auch im kommenden Frühjahr wieder die Pforten, vom 6. bis 8. April 2017 in Berlin. Das Motto der zweiten Font-Technik-Konferenz: „New Dimensions in Type Engineering“.

TYPO Labs 2017: Termin und erste Sprecher für die 2. Font-Konferenz stehen fest

Berlin, 03. November 2016. – Die TYPO Labs kommen wieder. Unter der Devise „New Dimensions in Type Engineering“ widmet sich die Konferenz den jüngsten Entwicklungen auf dem Gebiet der Font-Technologie, zum Beispiel OpenType Variations, Color-Fonts, aktuellen Spracherweiterungen und den neuesten Python-Tools. Drei Tage locken die TYPO Labs die einflussreichsten Unternehmen der Font-Industrie nach Berlin, darunter Vertreter von Google, Microsoft und Adobe. Das Treffen bietet die einmalige Chance, aus erster Hand zu erfahren, welche Tools, welche Technologien und welche Trends bei der Entwicklung von Schriften aktuell angesagt sind. Kurzum: Auf den TYPO Labs treffen sich alle, die in der Font-Industrie etwas zu sagen haben, mit jenen, die sich das anhören, damit das Schreiben und Lesen in Zukunft noch angenehmer wird.

Erste Programmpunkte sind bereits gesetzt. So gibt Dan Rhatigan, Senior Manager Adobe Type (New York) einen Überblick zur neuen OpenType-1.8-Technologie: Welche Erfahrungen haben Schriftentwerfer bereits mit variablen Schriften gesammelt? Welche Umgebungen unterstützen die neue Technologie bereits? Und: Wie nützlich sind die ersten Produkte? Auch die Entwickler der beliebtesten Schriftentwicklungs-Tools sind wieder mit dabei, darunter Glyphs (vertreten durch Reiner Erich Scheichelbauer und Georg Seifert), FontLab (Thomas Phinney, Yuri Yarmola, Adam Twardoch) und DTL FontTools (Frank Blokland). Außerdem sprechen Jeff Wu, General Manager von Arphic Technologies aus Taiwan und die US-Font-Entwickler Bob Taylor, Tom Rickner und Sampo Kaasila. Für die Moderation konnten die Designerinnen Marina Chaccur und Liron Lavi Turkenich gewonnen werden.

Alle Referenten, Aussteller und auch der Veranstalter Monotype haben ein gemeinsames Ziel: Den Wissenstransfer bei der Font-Entwicklung zu beschleunigen und damit einer kleinen Industrie, die elementare Bausteine für die digitale visuelle Kommunikation liefert, mehr Gehör zu verschaffen. Insbesondere Social Media und das Messaging befeuern die Weiterentwicklung unserer Schrift. Damit diese Kommunikation nahtlos über alle Betriebssysteme hinweg funktioniert, müssen vor allem die Entwickler von Browser und Betriebssysteme ins Boot geholt werden. Die TYPO Labs haben hierfür die nötige kritische Masse, was bereits die Premiere im letzten Jahr bewies.

„Uns stehen richtungsweisende, neue Entwicklungen bevor“, erläutert Konferenzdirektor Jürgen Siebert „was auch unser Motto „New Dimensions in Type Engineering“ zum Ausdruck bringt. Bald ist es möglich, dass sich die Eigenschaften einer Schrift, zum Beispiel Strichstärke, Breite oder Kontrast, beim Betrachten eines Textes verändern. Damit kann das geschriebene Wort auf Gegebenheiten wie Bildschirmgröße, Lichtverhältnisse, Bewegung oder Leseabstand reagieren.“

Jetzt anmelden und Early Bird-Tickets für die TYPO Labs 2017 sichern. Einzel-Tickets sind jetzt für 296 Euro, Gruppen-Tickets ab drei Personen für je 277 Euro hier erhältlich.

Für weitere Informationen folgen Sie TYPO Labs auf Twitter ( @TYPO_Labs) oder abonnieren Sie unseren Newsletter.

Journalisten können sich ab sofort per E-Mail (press@typotalks.com) für die TYPO Labs akkreditieren. Die Anmeldefrist endet am 21. Januar 2017. Eine Akkreditierung erfolgt ausschließlich zum Zwecke der journalistischen Berichterstattung. Fügen Sie bitte Ihrer Akkreditierung einen entsprechenden Nachweis bei.

Kurzprofil Monotype
Monotype ist ein führender weltweiter Anbieter von Schriften, Technologie und Expertise, die ein optimales Nutzererlebnis ermöglichen und die Markenintegrität sicherstellen. Das Unternehmen, das seinen Hauptsitz in Woburn, Massachusetts (USA) hat, unterstützt Kunden in aller Welt mit Schriften für eine breite Palette an kreativen Anwendungen und Endgeräten. In den Bibliotheken und Online-Shops des Unternehmens werden viele beliebte Schriften – beispielsweise die Schriftfamilien Helvetica®, Frutiger® und Univers® – sowie die neuesten Schriftdesigns angeboten. Besuchen Sie www.monotype.com für weitere Information und folgen Sie Monotype auf Twitter, Instagram und LinkedIn.

Firmenkontakt
Monotype
Jürgen Siebert
Bergmannstraße 102
10961 Berlin
+49 (0)30 69596271
presse@monotype.com
http://www.monotype.de

Pressekontakt
KOSCHADE PR
Tanja Koschade
Kellerstraße 27
81667 München
+49 (0)89 55066850
tanja@koschadepr.de
http://www.koschadepr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/typo-labs-2017-termin-und-erste-sprecher-fuer-die-2-font-konferenz-stehen-fest/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.