Turkish Airlines hebt wieder ab: Verbindung zwischen Ost und West

Seit Samstag, 25. Juli, hebt Turkish Airlines in Nürnberg wieder fünfmal die Woche zum neuen Istanbuler Flughafen ab: Mit einem Airbus A321 der größten türkischen Fluggesellschaft wurde die Flugverbindung nach der Corona-Pause erneut aufgenommen.

v. l.: Sumeyya Ay (Sales und Marketing Managerin Turkish Airlines in Nürnberg), Jan C. Bruns (Leiter Businessunit Verkehr am Airport Nürnberg), Marcus König (Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg), Serdar Deniz (Generalkonsul der Türkei in Nürnberg), Dr. Ismail Baloglu, Tarik Serbes (Stationsmanager Turkish Airlines in Nürnberg) und Abdullah Ömer Celik (Direktor Turkish Airlines in Nürnberg). Foto: Airport Nürnberg/ Christian Albrecht Rex

Nun sind Verwandtenbesuche wieder möglich, auf die die große türkische Community in der Region monatelang sehnlichst gewartet hat. Das Drehkreuz Istanbul stellt zudem eine perfekte Verbindung zwischen Ost und West dar. Die Wiederaufnahme ist ein wichtiger Schritt, um das Reisen mittelfristig auch wieder über größere Distanzen möglich zu machen.

Turkish Airlines verbindet seit mehr als 45 Jahren den Airport Nürnberg mit Istanbul und ist Mitglied der Star Alliance.

Hinweis: Passagiere sollten sich vor Antritt der Reise über die COVID-19-Bestimmungen informieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: