Stuttgarter Nachrichten: Kommentar zum Scherzanruf

Stuttgart (ots) – Die Welt blickt empört auf das Moderatoren-Duo des australischen Senders 2DayFM, das mit seinem Anruf in der Privatklinik, in der Herzogin Kate wegen Schwangerschaftsübelkeit behandelt wurde, eine beliebte Krankenschwester in den Tod getrieben haben soll. Was für ein Theater! Sollte sich der Verdacht des Selbstmordes bestätigen, ist das zweifelsfrei tragisch – vor allem für die Familie des Opfers. Es ist aber nicht sehr wahrscheinlich, dass sich die Mutter zweier Kinder zu diesem Schritt gezwungen sah, nur weil die Öffentlichkeit ihre Gutgläubigkeit ein paar Stunden lang belächelt hat. Dazu gehört deutlich mehr.

Pressekontakt:

Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 - 7110
cvd@stn.zgs.de 

Ressort Kultur:  

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/stuttgarter-nachrichten-kommentar-zum-scherzanruf/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: