Solarstrom für eine bessere Welt

Solarstrom hat einen guten Ruf, ist mit verlässlichen Technologien gebaut, lässt global denken und lokal handeln – Make a better World

Solarstrom für eine bessere Welt

MABEWO AG – Solarstrom für eine bessere Welt

Make a better World (MABEWO AG) möchte mit Fotovoltaikanlagen in Form eines Bogens, dem Solar-Dome, die Welt besser machen – Zwischenruf von Jörg Trübl, CEO der MABEWO AG, Küssnacht / Schweiz

Die Diskussionen um nachhaltige, effiziente Energie- und Versorgungslösungen reißt nicht ab. „Laut Statista bereiteten die Themen Armut und soziale Ungleichheit, Migration, Gewalt und der Klimawandel mit der Gefährdung der Umwelt 2019 den Bundesbürgern die meisten Sorgen“, erläutert Jörg Trübl, CEO der MABEWO AG aus Küssnacht in der Schweiz. „Make a better world“ investiert in die Zukunft und schafft die Lebensgrundlage für die Betroffenen und Regionen indem die grundlegenden Bedürfnisse abgedeckt werden. Die MABEWO AG nutzt mobile Fotovoltaikanlagen zur Wasser- und Stromproduktion und arbeitet als verlässlicher lokaler Dienstleister mit dem Ziel die Lebenssituation der Menschen zu verbessern und Arbeitsplätze zu schaffen.

Fotovoltaikanlage Solar-Dome: global – verlässlich – lokal

Die Energieversorgung erfolgt durch innovative Fotovoltaikanlagen in Form eines Bogens, daher der Name „Solar-Dome“, erläutert Jörg Trübl. Eine oft gestellte Frage ist: „Was ist das Besondere an dieser Art der Fotovoltaikanlage, dem Solar-Dome?“ „Mit diesen Anlagen wird frisches und sauberes Wasser generiert, wo und wann auch immer. Die Besonderheit ist die Erzeugung von Trinkwasser aus der Atmosphäre durch Kondensation. Für eine effektive Wassergewinnung wird neben der Energie eine große Kondensationsfläche benötigt. Moderne Nanotechnologie hilft aus einem Quadratmeter sichtbare Fläche eine riesige Struktur zu schaffen und zugleich zu kühlen. Die vom Solar-Dome gelieferte Energie dient zur Aufbereitung für das aus der Luft entnommene Wasser. Die durch die MABEWO – Gruppe betriebenen Solar-Domes erlauben eine netzunabhängige (Off-Grid) Lösung. Bedeutet, die Solar-Domes sind mit keinem lokalen bzw. öffentlichen Stromnetz verbunden“, erläutert Jörg Trübl.

Die MABEWO AG bietet mit Dome-Anlagen:

Sauberes Trinkwasser und Eis für Lager- und Transportzwecke
Containerlösungen („Cubes“) für Hygiene, Lagerung und Erste Hilfe
Speicherbatterien für die Versorgung mit Licht in privaten und öffentlichen Gebäuden
Transportlösungen für lokales Gewerbe mit E-Mobilität

Die Dome-Anlagen sind unabhängig von Stromnetzen, vorinstalliert und vorverdrahtet: Die durch die MABEWO AG betriebenen Solar-Domes decken den Energiebedarf entlegener Gebiete, in denen keine Verbindung zum Stromnetz besteht.

„Die Vorteile liegen klar auf der Hand. Die Solar-Domes sind unabhängig, sicher im Betrieb und flexibel. Diese Anlagen sind überall einsetzbar. Sie sind sauber, modular, preiswert, robust und ohne externen Energieverbrauch. Versorgungscontainer wie zum Beispiel der Kühlhauswürfel, Erste Hilfe Würfel, der Öko-Toilettenwürfel als modulare Bauteile ergänzen die Anlage und werden durch die gewonnene Energie des Domes gespeist. Weiterer Vorteil: Die Anlagen können bei Bedarf wieder abgebaut und an einen anderen Standort aufgebaut werden“, gibt Jörg Trübl zu bedenken.

Sonne als Energielieferant – Elektrofahrzeuge als Vorsorgungsflotte

Um Wasser, Eis und Batterien für die Lichtversorgung zu den Kunden zu bringen, unterhält die MABEWO AG je Solar-Dome Standort eine kleine Flotte an Elektrofahrzeugen. Die E-trucks transportieren bis zu 1,5 Tonnen an Nutzlast.

Eine funktionierende und moderne Infrastruktur ist der Schlüssel für eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung jeder Region. Mit Mobilitätslösungen basierend auf Sonnenstrom durch die Fotovoltaikanlagen schafft die MABEWO AG die Grundlage für emissionsfreien Transport. Die ausgereifte Technologie bietet eine sichere Grundlage für den Betrieb der Fahrzeuge. Für widrigste Umweltbedingungen wie Hitze, Staub oder Feuchtigkeit sind die E-Trucks geschaffen und transportieren ihre Güter sicher zu den Zielen, erläutert Jörg Trübl.

Fazit: Energieversorgung durch Fotovoltaikanlagen – Gewinnung von wertvollem Wasser

Die Solar-Dome-Anlage ermöglicht Wasser aus der Atmosphäre zu gewinnen und kühl zu lagern. In den Anlagen der MABEWO AG ist die Speicherung von elektrischer Energie in Hochleistungsbatterien von 133 bis 570 kWh möglich. Zudem besteht die Fernüberwachung von Produktionsdaten, die Solar-Domes benötigen keine Bauarbeiten und erfüllen internationale Standards für See-, Straßen- und Schienentransporte. Dieses Projekt ermöglicht einen großen Schritt dahingehend die Themen Armut und soziale Ungleichheit, Gewalt und Klimawandel mit der Gefährdung der Umwelt aufzugreifen und zu verbessern, ist Jörg Trübl überzeugt.

V.i.S.d.P.:

Jörg Trübl
CEO der MABEWO AG

Die MABEWO AG steht für Nachhaltigkeit. „Make a better world“ investiert in die Zukunft und schafft die Lebensgrundlage indem grundlegende Bedürfnisse abgedeckt werden: MABEWO nutzt Fotovoltaik Anlagen zur Wasser- und Stromproduktion. MABEWO ist ein verlässlicher lokaler Dienstleister, der die Lebenssituation der Menschen verbessert und Arbeitsplätze schafft. Herr Jörg Trübl ist ausgebildeter Umweltingenieur und stützt sich auf 20 Jahre praktische wirtschaftliche Erfahrung in der Unternehmensführung als Berater, Coach und CEO von KMUs in Europa. Weitere Informationen unter: https://www.mabewo.com/

Kontakt
MABEWO AG
Jörg Trübl
Bahnhofstrasse 17
6403 Küssnacht/Rigi
+41 41 8520217
info@mabewo.com
https://www.mabewo.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: