Sinnvolle Kalibrierintervalle für VDE Prüfgeräte

Sinnvolle Kalibrierintervalle für VDE Prüfgeräte

Die Kalibrierintervalle für VDE Prüfgeräte gehören in die Gefährdungsbeurteilung

Regelmäßige Kalibrierungen von VDE Prüfgeräten sollen sicherstellen, dass diese zuverlässig messen. Zu den Kalibrierintervallen finden sich in den Normen und Vorschriften keine genauen Angaben. Die Normen ISO 9001:2000 im Abschnitt 7.6, die DIN VDE 0701-0702: 2008 sowie die DGUV Vorschrift 3 gehen zwar auf die Verpflichtung zur Prüfung und Kalibrierung der VDE Prüfgeräte ein. Die Verantwortlichen in den Betrieben selbst sollen jedoch die Fristen im Rahmen einer Gefährdungsbeurteilung individuell festlegen.

Die Kalibrierintervalle von DGUV V3 Prüfmitteln werden von verschiedenen Einflussfaktoren bestimmt. Die Angaben des Herstellers, die Beanspruchung der Mess- und Prüfmittel sowie die Umgebungsbedingungen entscheiden über die Häufigkeit der Kalibrierungen. So sollten VDE Prüfgeräte, die auf Baustellen und in Werkstätten zum Einsatz kommen, häufiger kalibrieren werden als solche, die elektrische Betriebsmittel nur gelegentlich in einem Labor prüfen. Auch können die Ergebnisse vergangener Kalibrierungen mit einbezogen werden in die Entscheidung, wie oft kalibriert werden sollte.

Je nach Einsatzbereich gibt es unterschiedliche Toleranzgrenzen der Messabweichungen. Die Anforderungen an die Messgenauigkeit unterscheiden sich dementsprechend. Und auch eventuelle Qualitätssicherungssysteme in den Betrieben beeinflussen, welche Kalibrierintervalle in der Gefährdungsbeurteilung angegeben werden.

Fazit: Unternehmen müssen selbstständig und verantwortungsvoll Maßnahmen für die Arbeitssicherheit treffen. Auch die regelmäßige Kalibrierung von Prüfgeräten gehört dazu, da es sonst zu unentdeckten Fehlmessungen kommen kann.

Prüfdienstleister, die ihre Aufgabe ernst nehmen, müssen sicherstellen, dass ihre Prüfgeräte zuverlässige Ergebnisse liefern. Dies erreichen sie in dem die Geräte regelmäßig kalibriert werden. Zusätzlich achten ihre Mitarbeiter auch im täglichen Gebrauch auf die Messgenauigkeit, um auffällige Abweichungen rechtzeitig zu bemerken und zu korrigieren.

Der Prüfdienstleister ESG Elektro Service Gesellschaft mbH informiert hierzu weiter auf der Seite https://www.esg-gesellschaft.de/elektrosicherheit-blog/die-kalibrierintervalle-fuer-vde-pruefgeraete-gehoeren-in-die-gefaehrdungsbeurteilung

Auf die technisch fachgerechte und sichere VDE Prüfung spezialisiert ist die ESG Elektro Service Gesellschaft mbH der richtige Partner für Ihre Prüfung nach DGUV Vorschrift 3 in Köln und deutschlandweit. Wir liefern die wichtige rechtssichere Dokumentation, die im Schadensfall von Versicherungen und Berufsgenossenschaften verlangt wird. Mit unserem dynamischen und hoch motivierten Team arbeiten wir täglich daran, die elektrische Sicherheit unserer Kunden durch die Prüfung nach DGUV Vorschrift 3 zu gewährleisten.

Wir erstellen Ihnen ein umfassendes Prüfkonzept für die elektrische Sicherheit, zugeschnitten auf Ihre individuellen Anforderungen. Unser Leitgedanke hierbei ist immer die Kundenzufriedenheit und die Sicherheit Ihres Unternehmens.

Firmenkontakt
ESG Elektro Service Gesellschaft mbH
Benjamin Klaus
Dr.-Gottfried-Cremer-Allee 25
50226 Frechen
022349933030
info@esg-gesellschaft.de
http://www.esg-gesellschaft.de

Pressekontakt
ESG Elektro Service Gesellschaft mbH
Benjamin Klaus
Dr.-Gottfried-Cremer-Allee 25
50226 Frechen
022349933030
marketing@esg-gesellschaft.de
http://www.esg-gesellschaft.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/sinnvolle-kalibrierintervalle-fuer-vde-pruefgeraete/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.