Sechs "Lolas" für rbb-Koproduktionen

Berlin (ots) – Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) freut sich über sechs Auszeichnungen für die rbb-Koproduktionen „Halt auf freier Strecke“, „Wintertochter“ und „Die Unsichtbare“ beim Deutschen Filmpreis 2012. Intendantin Dagmar Reim: „Der rbb gratuliert zur „Lola“. Unsere Redaktionen müssen ihre begrenzten Mittel für Koproduktionen gezielt einsetzen, umso glücklicher sind wir, wenn diese so herausragende Erfolge verzeichnen.“

Die rbb-/arte-Kino-Koproduktion „Halt auf freier Strecke“ gewann vier „Lolas“, darunter die „Goldene Lola“ als bester Spielfilm. Andreas Dresen nahm zudem die „Lola“ für die beste Regie entgegen. Ebenfalls ausgezeichnet wurden Milan Peschel für die beste männliche Hauptrolle sowie Otto Mellies als bester männlicher Nebendarsteller.

Als bester Kinderfilm setzte sich die unter Federführung des rbb entstandene Kino-Koproduktion „Wintertochter“ von Johannes Schmid durch. Schauspielerin Dagmar Manzel gewann für ihre Leistung in der SWR/rbb/arte-Produktion „Die Unsichtbare“ eine Lola in der Kategorie „Beste weibliche Nebenrolle“.

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)
Unternehmenssprecher
Justus Demmer
justus.demmer (at) rbb-online.de 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/sechs-lolas-fur-rbb-koproduktionen/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: