Schub durch Corona: Nachfrage nach Home-Office bei Fingerhut steigt

Wohnen und arbeiten unter einem Dach bekommt neue Bedeutung – individuelle Hausmodelle sind die Lösung

Schub durch Corona: Nachfrage nach Home-Office bei Fingerhut steigt

Musterhaus Koblenz

Neunkhausen, 22. April 2020 – Die aktuelle Corona-Krise hat der Arbeit im Home-Office einen völlig neuen Stellenwert verliehen. Experten prognostizieren, dass auch danach ein Großteil der Büroarbeit künftig in den eigenen vier Wänden stattfinden wird. Fingerhut Haus ( www.fingerhuthaus.de) unterstreicht diese Entwicklung. Der Fertighaus-Spezialist erfährt aktuell eine höhere Nachfrage nach individuellen Home-Office-Lösungen. Exemplarisch dafür steht das “Musterhaus Koblenz” von Fingerhut Haus mit einem großen separierten Bürobereich.

“Zahlreiche Unternehmen, die vor der Corona-Krise das Modell Home-Office nicht angeboten haben und aktuell förmlich dazu gezwungen sind, erkennen jetzt die Vorteile. Sie sparen Betriebskosten und gewinnen an Effizienz. Mitarbeiter können Arbeitswege reduzieren, haben im Idealfall eine ruhigere Arbeitsumgebung und können das Privat- mit dem Berufsleben besser vereinbaren. Außerdem gibt es steuerliche Abschreibungsmöglichkeiten”, erklärt Holger Linke, geschäftsführender Gesellschafter der Fingerhut Haus GmbH & Co. KG.

Auch Fingerhut Haus verzeichnet auf Grund dieser Entwicklung derzeit eine erhöhte Nachfrage nach Häusern, die Platz und Komfort für ein Home-Office bieten. Um die Arbeit in den eigenen vier Wänden effizient und ungestört betreiben zu können, bedarf es einer vorausschauenden und individuellen Planung beim Hausbau. Es sollte ein separates Zimmer beziehungswiese ein abgeschlossener Bereich geschaffen werden, der ausreichend Ruhe und Raum zur beruflichen Entfaltung bietet sowie die Privatsphäre der Hausbewohner wahrt. “Auch die Technik spielt hier eine entscheidende Rolle. Daher sind Strom- und Telefonanschlüsse sowie Verkabelungen vorausschauend zu planen. Außerdem sollte ein natürlicher Lichteinfall gegeben sein”, erklärt Holger Linke.

Arbeitsplatz der Zukunft im “Haus Koblenz”
Beispielhaft für das Hausmodell zum “Leben und Arbeiten unter einem Dach” steht das “Musterhaus Koblenz” von Fingerhut Haus. Hier trifft Purismus auf traditionelle und raffinierte Elemente. Das Haus ist auf 181,13 m² Wohnfläche offen und variabel gestaltbar.

Das Exterieur besticht durch klare Formen und setzt Akzente mit dem eingeschobenen Flachdachbau. Dieser Kubus ermöglicht einen separierten Bürobereich, der sich ideal zum ruhigen Arbeiten sowie für den Empfang von Kunden für Meetings etc. eignet. Großzügig und raffiniert angelegt bietet das Erdgeschoss weitere Rückzugsorte. Durch das zeitlose Satteldach mit Kniestock ergibt sich eine optimierte Raumgewinnung. Der firstoffene Teilausbau ermöglicht vielseitig nutz- und gestaltbare Lebensräume.

“Die Anforderungen der nachfolgenden Generationen an den Arbeitsplatz sind geprägt von Freiräumen, Flexibilität und Mobilität für effizientes und bedarfsgerechtes Arbeiten. Zeit und Raum folgen keinem starren Rahmen mehr. Mit unseren flexibel konzipierbaren Hausmodellen kommen wir diesem Bedarf entgegen”, erklärt Holger Linke.

Die Fingerhut Haus GmbH & Co. KG mit Sitz in Neunkhausen im Westerwald hat sich auf die industrielle Herstellung maßgeschneiderter Fertighäuser spezialisiert. Dies reicht vom Einfamilienhaus und Landhaus über die Stadtvilla und den Bungalow bis zum Mehrfamilienhaus und Zweckbau. Dabei zählen unter anderem das energieeffiziente sowie barrierefreie Bauen zu den Kernkompetenzen. Das familiengeführte Traditionsunternehmen ist bereits seit 1903 tätig und errichtete einst als Zimmerei und Sägewerk in Neunkhausen hochwertige Fachwerkhäuser. Im Jahr 1950 wurde das Unternehmen Fingerhut gegründet, das auf Grund der steigenden Nachfrage nach Fertighäusern den Fokus auf die Entwicklung von Kompletthäusern mit vollständiger Unterkellerung legte. Seit Herbst 2011 präsentiert Fingerhut Haus auf dem Firmengelände in Neunkhausen das neue “Kreativzentrum”, in dem auf rund 700m² vielfältige Muster und Varianten der Innenausstattung ausgestellt werden. Ein modern ausgestattetes Musterhaus steht am Standort in Neunkhausen, weitere neun Musterhäuser sind bundesweit zu besichtigen.
Weitere Informationen unter www.fingerhuthaus.de

Firmenkontakt
Fingerhut Haus GmbH & Co. KG
Stefanie Bartuszewski
Hauptstraße 46
57520 Neunkhausen/WW.
02661-95640
sb@fingerhuthaus.de
http://www.fingerhuthaus.de

Pressekontakt
punctum pr-agentur GmbH
Ulrike Peter
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
0211-9717977-0
pr@punctum-pr.de
http://www.punctum-pr.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: