Piraten auf Raubzug – Umsonstkultur mit Rückenwind / N24

Berlin (ots) – Die Piraten segeln auf einer Welle des Erfolgs. Einer Forsa-Umfrage zufolge, liegen sie bereits in der zweiten Woche vor den Grünen. Doch in den letzten Wochen erhält die noch junge Partei auch scharfen Gegenwind. Ein Thema ist das Urheberrecht: Musiker, Schriftsteller und Journalisten wehren sich lautstark gegen die Pläne der Piraten. Haben die Piraten fundierte alternative Konzepte anzubieten oder wollen sie lediglich eine „Umsonstkultur“, die Künstler und Firmen in die Pleite treibt? Kann das Transparenzversprechen auch dann gehalten werden, wenn die Partei wächst und der lange Weg einer basisdemokratischen Abstimmung pragmatische Entscheidungen blockiert?

Wird sich die Partei über kurz oder lang den politischen Gepflogenheiten anpassen müssen oder ist sie tatsächlich in der Lage, den Politikbetrieb zu reformieren?

Darüber diskutiert Friedemann Schmidt unter anderem mit Wilm Schumacher, Generalsekretär der Piratenpartei, Prof. Manfred Güllner, Geschäftsführer der Forsa Gesellschaft für Sozialforschung und statistische Analysen und Prof. Dr. Fred Breinersdorfer, Drehbuchautor und Mitunterzeichner des offenen Briefes von 51 „Tatort“-Autoren.

„Deutschland akut – Der Talk mit Friedemann Schmidt“, immer mittwochs um 23.10 Uhr auf N24. Die komplette Sendung im Internet unter: http://www.n24.de/mediathek/deutschland-akut/

Pressekontakt:

N24 Programmkommunikation
Anna Kopmann
Stellv. N24-Sprecherin
Tel.: +49 30 2090 4609
E-Mail: anna.kopmann@N24.de 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/piraten-auf-raubzug-umsonstkultur-mit-ruckenwind-n24/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: