Oldenburg: Mitten im Leben mit schönen, gepflegten und funktionierenden Zähnen

Implantate sind auch für den zahnlosen Kiefer die komfortable Lösung

Oldenburg: Mitten im Leben mit schönen, gepflegten und funktionierenden Zähnen

Wer möchte nicht mit attraktiven, festsitzenden Zähnen sorglos lachen, kauen und sprechen können? Ästhetik, Funktion, Mimik und Phonetik – viele Aspekte werden durch die Zähne beeinflusst. Zähne, die fest im Kiefer sitzen, unterstützen die Gesundheit, Vitalität und das Wohlbefinden.

Der Verlust eines, mehrerer oder sogar aller Zähne kann viele Ursachen haben: Zahnarztangst, unregelmäßige Vorsorgetermine sowie eine vernachlässigte Zahn- und Mundpflege können dazu führen, dass sich durch Karies und Parodontitis Zähne lockern und schließlich ausfallen. Auch ein Unfall kann den Verlust von Zähnen bedeuten.

> Implantate – dauerhafte Abhilfe gegen schlechtsitzende „Dritte“

Gesunde Zähne sind ein wesentlicher Bestandteil von Lebensqualität – in jedem Alter. Das persönliche Wohlbefinden hängt entscheidend davon ab, ob man kraftvoll kauen und ohne Probleme trinken kann, deutliches Sprechen keine Mühe macht und nicht bloß hinter vorgehaltener Hand gelacht werden kann. Die moderne Zahnmedizin hält eine breite Palette an Möglichkeiten und Technologien bereit, um die natürliche Funktion und das Aussehen Ihrer Zähne zu erhalten oder dem ursprünglichen Zustand anzugleichen. So füllt fester Zahnersatz auf Implantaten Lücken im Gebiss zuverlässig. Ein Zahnimplantat ist eine künstliche Zahnwurzel, die in den Kieferknochen eingesetzt wird und fest mit dem Kiefer verwächst. Sie bildet nach abgeschlossener Einheilung das Fundament für den Zahnersatz. Das Implantat kann ein komplettes Gebiss oder einzelne Zähne tragen – mit hoher Stabilität.

Implantate bieten für die Mund- und Zahngesundheit noch weitere Vorteile: Weil sie nicht an anderen Zähnen befestigt werden, ist ein Beschleifen der Nachbarzähne nicht nötig, so bleibt deren natürliche Zahnsubstanz erhalten. Festsitzender Zahnersatz auf Implantaten verhindert außerdem deutlich einen Rückgang des Kieferknochens – er wird genauso wie durch die natürlichen Zähne belastet. Bei herkömmlichem Zahnersatz, wie Brücken oder Prothesen, fehlen dagegen die natürlichen Belastungsreize für den Knochenerhalt. Im Patienten-Informations-System der Praxis-Website erfährt man mehr dazu, wann ein Implantat sinnvoll ist.

> Zähne wie neu gewachsen – auch im zahnlosen Kiefer

Etwa 25 % der über 65-jährigen sind laut Statistik heute bereits komplett zahnlos sind oder verfügen nur noch über wenige Restzähne. Der Verlust der eigenen Zähne bedeutete für viele Menschen bisher unausweichlich das Tragen einer Vollprothese mit allen damit verbundenen Nachteilen: Druckstellen, verminderte Kauleistung, Geschmacksbeeinträchtigung bis hin zu gestörter Aussprache und Abbau von Kieferknochen durch mangelnde Belastung.

Die Praxis für Zahnheilkunde Dr. Torsten Hall & Partner in Oldenburg bietet von Zahnverlust Betroffenen je nach Ausgangslage verschiedene Implantat-Systeme an – auch für den zahnlosen Kiefer und ebenso dann, wenn sich der Kieferknochen schon zurückgebildet hat. Zahnarzt Dr. Torsten Hall, zertifizierter Implantologe, plant zunächst die individuelle Behandlung. Dabei werden die Ergebnisse der Untersuchung, persönliche Voraussetzungen, eventuelle Risiken, mögliche Alternativen und persönliche Wünsche berücksichtigt.
Implantate übernehmen die Funktion der natürlichen Wurzeln. Die künstlichen Zahnwurzeln dienen als Anker für die neuen Zähne, die fest und dauerhaft im Mund fixiert werden. Im Gegensatz zur konventionellen Totalprothese wird der Gaumen nicht bedeckt. Das bedeutet einen erheblichen Mehrwert an Tragekomfort, denn man kann wie mit natürlichen Zähnen reden und schmecken. In manchen Fällen können Implantat-Lösungen, bei denen sogar eine Sofortbelastung möglich ist, in Frage kommen.

> Die Entscheidung für feste Dritte steigert die Lebensqualität

Längst haben sich Implantate als Alternative zum klassischen Zahnersatz etabliert. Statistiken zeigen, dass jährlich fast 1.000.000 Zahnimplantate in Deutschland eingesetzt werden. Die Implantate sind optisch nicht von natürlichen Zähnen zu unterscheiden und fühlen sich auch so an, wie die eigenen. Der feste Sitz vermittelt ein sicheres Gefühl und ermöglicht wieder eine natürliche Mimik, kraftvolles Zubeißen und ein attraktives Äußeres – in jedem Alter.

Jetzt mehr erfahren: www.zahn-oldenburg.de

Zahnarzt Dr. Torsten Hall in Oldenburg (Niedersachsen) legt größten Wert auf Prophylaxe und Förderung der Zahngesundheit. Dr. Torsten Hall ist Mitglied im DentalSchool StudyClub. Die Praxisschwerpunkte liegen in der Implantologie, Endodontologie und der Parodontologie. Für alle Fachbereiche ist Dr. Hall zertifiziert. Der Praxis stehen neueste Techniken zur Verfügung, um z. B. bei der professionellen Wurzelbehandlung die fein verzweigten Wurzelkanäle so schonend und schmerzarm wie möglich zu reinigen und krankmachende Keime zuverlässig abzutöten: OP-Mikroskop und Lupenbrille, elektrometrische Längenmessung und hydrodynamische Desinfektion für dauerhafte Keimfreiheit. Geachtet wird auch auf Fehlstellungen im Kiefergelenk: Funktionsanalyse und Kiefergelenks- und Schienentherapie.

Kontakt
Praxis für Zahnheilkunde Dr. Torsten Hall & Partner
Torsten Hall
Tweelbäker Tredde 30
26135 Oldenburg
0441 20 47 47 8
0441 20 47 84 8
praxis@zahn-oldenburg.de
http://www.zahn-oldenburg.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/oldenburg-mitten-im-leben-mit-schoenen-gepflegten-und-funktionierenden-zaehnen/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.