OB Marcus König neuer Stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der NürnbergMesse

Stabwechsel im Aufsichtsrat:

In seiner heutigen Sitzung hat der Aufsichtsrat der NürnbergMesse Marcus König, Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg, einstimmig zum neuen Stellvertretenden Vorsitzenden des Aufsichtsrats gewählt. König folgt in dieser Funktion seinem Vorgänger im Nürnberger Rathaus, Dr. Ulrich Maly.

Zusammen mit Albert Füracker, Vorsitzender des Aufsichtsrats und Bayerischer Staatsminister der Finanzen und für Heimat, bildet König künftig die Spitze des Aufsichtsrats bei der NürnbergMesse.

Finanzminister Albert Füracker freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem Nürnberger Oberbürgermeister: „Als erfahrenes Mitglied des Aufsichtsrats und Vorsitzender des Bau- und Vergabeausschusses ist Marcus König bestens mit den Belangen der NürnbergMesse vertraut. Gemeinsam stehen die Hauptgesellschafter Freistaat Bayern und Stadt Nürnberg gerade auch in der Corona-bedingt schwierigen Phase der NürnbergMesse zur Seite.“

„Ich freue mich auf meine neue Aufgabe im Aufsichtsrat. Die NürnbergMesse ist einer der wichtigsten Arbeitgeber in der Stadt und sorgt mit ihren Fachmessen und Kongressen für enorme Kaufkrafteffekte, die den Wirtschaftsstandort und die Metropolregion Nürnberg stärken“, so Marcus König.

Der Vorsitz im Aufsichtsrat der NürnbergMesse wechselt traditionell zwischen den beiden Hauptgesellschaftern Freistaat Bayern und Stadt Nürnberg. König nimmt den Vorsitz im Aufsichtsrat zunächst stellvertretend ein. Nach drei Jahren geht dann der Vorsitz des Aufsichtsrats vom Freistaat auf die Stadt über. Insgesamt besteht der Aufsichtsrat der NürnbergMesse aus 18 Mitgliedern, darunter Vertreterinnen und Vertreter der IHK Nürnberg für Mittelfranken, der Handwerkskammer für Mittelfranken sowie sechs Arbeitnehmervertreter der NürnbergMesse GmbH.

Über die NürnbergMesse Group:

Die NürnbergMesse Group ist eine der 15 größten Messegesellschaften der Welt. Sie setzt sich zusammen aus der NürnbergMesse GmbH sowie deren 15 Tochtergesellschaften und Beteiligungen. Über 1.000 Mitarbeiter sind an elf Standorten in Deutschland, Brasilien, China, Indien, Italien, Griechenland, Österreich und den USA für das Unternehmen tätig. Darüber hinaus verfügt die NürnbergMesse Group über ein Netzwerk von Auslandsvertretungen, die in über 100 Ländern aktiv sind. Das Portfolio umfasst rund 120nationale und internationale Fachmessen und Kongresse in analoger, hybrider oder digitaler Form. Jährlich beteiligen sich bis zu 35.000 Aussteller (Internationalität 44 %) und bis zu 1,5 Millionen Besucher (Internationalität der Fachbesucher bei 26 %) an den Eigen-, Partner- und Gastveranstaltungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: