NRW-Landtagswahl 2012 am 13. Mai: Reportagen, Hochrechnungen und Analysen im Ersten, WDR Fernsehen, WDR-Radio und Internet

Köln (ots) –

Der 13. Mai steht beim Westdeutschen Rundfunk ganz im Zeichen der 
Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen. Das Erste, WDR Fernsehen, der 
WDR-Hörfunk und wdr.de liefern ein umfassendes Informationsangebot 
mit Reportagen vom Wahlverlauf, laufend aktualisierten Hochrechnungen
sowie Reaktionen und Analysen.

Jörg Schönenborn und Frank Plasberg präsentieren ab 17.30 Uhr im 
Ersten gemeinsam die ARD-Wahlsondersendung aus dem NRW-Landtag in 
Düsseldorf. Sie stellen die Prognose und Hochrechnungen vor und 
befragen Experten und Politiker zu den ersten Ergebnissen. 
Live-Schalten zu den Wahlpartys der Parteien in Düsseldorf und Berlin
fangen Stimmen und Reaktionen ein. Die Sendung wird zwischenzeitlich 
für das reguläre ARD-Programm unterbrochen und endet gegen 19.30 Uhr 
(Redaktion: Udo Grätz).
Ohne Unterbrechung wird die Sendung auf tagesschau 24 und auf 
tagesschau.de ausgestrahlt.

WDR Fernsehen berichtet ebenfalls ab 17.30 Uhr live aus dem Landtag 
in Düsseldorf. Unter dem Titel Landtagswahl 2012 - Entscheidung in 
NRW führen Sabine Scholt und Jens Olesen gemeinsam mit zahlreichen 
Gästen und Experten durch den Wahlabend, liefern Ergebnisse, bewerten
und analysieren. Um 18.00 Uhr gibt die Prognose von Infratest dimap 
erste Hinweise auf den Wahlausgang. Anschließend folgen laufend 
aktualisierte Hochrechnungen und Analysen sowie Live-Schalten in die 
Parteizentralen. Ab 18.50 Uhr führt die Aktuelle Stunde die 
Wahlberichterstattung mit Zusammenfassungen, aktuellen Hochrechnungen
und Live-Schalten bis 19.30 Uhr fort. Danach geht die Sondersendung 
aus dem Landtag weiter. 

In der traditionellen Düsseldorfer Runde (ca. 20.30 Uhr) diskutiert 
Chefredakteurin Gabi Ludwig mit den Spitzenkandidaten der Parteien 
den Wahlausgang. Die elf Lokalzeiten des WDR Fernsehens informieren 
ab 22.20 Uhr maßgeschneidert über alle Ergebnisse in den jeweiligen 
Regionen. Die WDR-Studios liefern Hochrechnungen und Reaktionen aus 
den 128 Wahlkreisen des Landes (Redaktion: Sabine Scholt und Jochen 
Trum). 

Um 21.15 Uhr schaltet WDR Fernsehen zum zweiten Großereignis in NRW 
an diesem Tag, der BVB-Meisterfeier in Dortmund. Die Live-Sendung 
Dortmund im Fußballrausch mit Claus Lufen endet um 22.15 Uhr und wird
um 22.45 Uhr fortgesetzt (Redaktion: Jürgen Schimanski, Christian 
Wagner).

1LIVE begleitet den Wahlabend mit einer Sondersendung von 18.00 bis 
21.00 Uhr.  Moderator Michael Dietz präsentiert Prognose, 
Hochrechnungen und Analysen, schaltet live zu Infratest dimap, zu den
1LIVE-Reporterinnen und -Reportern im Landtag. Gast im Studio ist  
der Politikwissenschaftler Martin Florack (Uni Duisburg/Essen). 

Tagsüber berichtet WDR 2 über den Wahltag in NRW - Berichterstatter 
sind die landespolitischen Korrespondenten. Die Live-Sondersendung am
Wahlabend von 17.00 bis 23.30 Uhr kommt aus dem Studio im Kölner 
Funkhaus und aus dem Landtag in Düsseldorf. Die Moderatoren sind 
Michael Brocker und Helmut Rehmsen. Sie führen Experten- und 
Politikerinterviews zu den Auswirkungen der Wahl, schalten live in 
die Parteizentralen und stellen die aktuellen Hochrechnungen und 
Analysen vor. In regionalen Auseinanderschaltungen am Wahlabend 
werden die WDR 2-Hörer zudem erfahren, wie die Wählerinnen und Wähler
in ihrer Region abgestimmt haben. Im Anschluss (23.30 - 00.00 Uhr) 
gibt es eine Extra-Ausgabe der "Berichte von heute" mit 
Zusammenfassungen, Interviews und dem vorläufigen Endergebnis. 

WDR 5 und WDR 3 beginnen um 17.55 Uhr mit einer gemeinsamen 
Sondersendung. Moderatorin Bettina Nutz schaltet zu den Wahlpartys 
und analysiert gemeinsam mit Politikwissenschaftler Prof. Timo 
Grunden von der Uni Duisburg/Essen die ersten Ergebnisse und 
Hochrechnungen. Aus dem Landtag meldet sich Holger Beckmann für WDR 3
und WDR 5. Um 19 Uhr verabschiedet sich WDR 3 aus der 
Gemeinschaftssendung, das Team von WDR 5 macht bis 21 Uhr weiter. Die
WDR-Studios in NRW informieren über das Wahlverhalten in ihrer 
Region. Am Ende der Sendung wird nach Berlin geschaltet, um die 
bundespolitischen Auswirkungen mit einem Hauptstadtkorrespondenten zu
erörtern.

Auch WDR.de  wird berichten: Neben dem ständigen umfassenden 
Informationsangebot werden am Wahltag die Wahl-Ergebnisse 
minutenaktuell mit Ticker, Grafiken und Nachrichten-Beiträgen auf 
wdr.de abrufbar sein. Darüber hinaus sind Reportagen, Interviews und 
Analysen geplant. Die Hörfunk- und Fernseh-Berichterstattung des WDR 
zur Landtagswahl wird in der WDR Mediathek gebündelt. 

Informationen zur Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen: 
www.wahl.wdr.de

Fotos zu dieser Meldung bei ARD-Foto.de  

Pressekontakt:

WDR Presse und Information, Uwe-Jens Lindner, Tel. 0221 220 7123, 
uwe-jens.lindner@wdr.de 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/nrw-landtagswahl-2012-am-13-mai-reportagen-hochrechnungen-und-analysen-im-ersten-wdr-fernsehen-wdr-radio-und-internet/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: