Neue USB Ladesteckdose von Bals: Entwickelt für extreme Anwendungsgebiete

Neue USB Ladesteckdose von Bals: Entwickelt für extreme Anwendungsgebiete

Die neue USB-Ladesteckdose von Bals erfüllt höchste Ansprüche.

Robust und zuverlässig zum Laden mobiler Endgeräte in Handwerk und Industrie

Smartphones und andere mobile Endgeräte sind auch in industriellen Umgebungen unverzichtbar geworden. Für eine zuverlässige, einfache und sichere Auflademöglichkeit sorgt die neue USB-Ladesteckdose von Bals. Die Industrievariante aus hochwertigem Gehäusematerial mit Schutzart IP54 ermöglicht das gleichzeitige Laden von zwei Endgeräten. Die kompakte Bauform und die geringe Einbautiefe sorgen für einen platzsparenden Einbau direkt von oben oder von vorne. Aufgrund der standardisierten Flanschmaße von 50×50 mm kann die Ladesteckdose im Verteiler ganz einfach zum Beispiel gegen eine vorhandene Schutzkontakt-Steckdose ausgetauscht werden.
Die robuste Ladesteckdose ist mit zwei USB-Buchsen 2.0 Typ A ausgestattet und integriert sich perfekt in das Kombinationsgehäuse. Die Innovation lässt sich beliebig in alle Varianten der VARIABOX Verteilerserie einbauen.

Alle Details zur neuen USB Ladesteckdose:
https://www.bals.com/de/inno-product/USB-LADESTECKDOSE

Einfach. Gut. Verbunden. – Seit über 60 Jahren
Qualität, auf die sich die Anwender verlassen können: Seit über 60 Jahren ist die Bals Elektrotechnik GmbH & Co. KG der Partner für sichere Verbindungen. Die Produkte bewähren sich rund um den Globus und in den verschiedensten Anwendungen. “Made in Germany” steht bei Bals für einen Qualitätsanspruch, der dem Anwender ein Höchstmaß an Sicherheit bietet. Seit der Unternehmensgründung im Jahr 1957 bis heute werden die Produkte in Deutschland gefertigt.
Als unabhängiges mittelständisches Familienunternehmen produziert Bals normierte Industriesteckvorrichtungen nach IEC 309 1-2 sowie Steckvorrichtungssysteme und Verteiler für den Weltmarkt. Der Exportanteil von über 50 Prozent zeigt: Bals-Produkte werden weltweit hoch geschätzt. In mehr als 80 Ländern werden die Produkte vertrieben. Tochterunternehmen und Exklusivpartner in strategisch bedeutsamen Ländern vertreiben ausschließlich Bals CEE-Produkte und produzieren selbst Sonderprodukte mithilfe der Bals Gehäusesysteme und CEE-Steckvorrichtungen.
Der Stammsitz des Unternehmens befindet sich in Kirchhundem-Albaum, wo Produktentwicklung, Marketing und Vertrieb sowie die Verwaltung angesiedelt sind. Im Werk Kirchhundem-Albaum (NRW) werden überwiegend Steckvorrichtungssysteme und Spezialprodukte hergestellt; außerdem ist hier die Konfektionierung für E-Mobility-Komponenten angesiedelt. Das 1994 errichtete und schon mehrmals erweiterte Werk in Freiwalde (Brandenburg) verfügt über hochmoderne Fertigungsanlagen für die vollautomatische Herstellung der einzigartigen CEE-Steckvorrichtungen sowie über ein modernes Logistikzentrum.
Der nach ISO 9001 zertifizierte Fertigungsprozess in allen Werken stellt die für Bals typische, hohe Produktqualität sicher. Flexibilität, Kundennähe und schnelles Reagieren auch auf kurzfristige Anforderungen sind selbstverständlich. Daher ist die integrierte Fertigung von Bals – von der Produktidee und Konstruktion über den Werkzeugbau und die Fertigung bis hin zum Versand der Produkte – auf kurze Wege und schnellste Reaktionszeiten optimiert.

Firmenkontakt
Bals Elektrotechnik GmbH & Co. KG
Andree Fischer
Burgweg 22
57399 Albaum-Kirchhundem
02723-771-0
info@bals.com
http://www.bals.com

Pressekontakt
Schönfeld PR
Oliver Schönfeld
A-v-Droste-Hülshoff-Str. 11c
48161 Münster
02534-6458877
os@schoenfeld-pr.de
http://www.schoenfeld-pr.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: