Nach der Absage des Nürnberger Frühlingsfestes 2020 verzichten die Schausteller auf einen späteren Termin

www.facebook.com/112442405441065/posts/3126930400658902/

Nach der Absage des Nürnberger Frühlingsfestes 2020 verzichten die Schausteller auf einen späteren Ausweichtermin zum eigentlichen Ostertermin – Lorenz Kalb betont Verantwortung für die Gesundheit der Gäste

Nach dem Verbot der bayerischen Staatsregierung für Feste über 1000 Personen vergangene Woche wurde diskutiert, das Volksfest eventuell zu einem späteren Zeitpunkt abzuhalten. In einer Arbeitssitzung entschieden sich jetzt die Schausteller, die die Nürnberger Volksfeste ehrenamtlich organisieren, gemeinsam mit dem Arbeitsausschuss der Stadt Nürnberg auf eine Verlegung ganz zu verzichten.

„Die Wirkung des völlig neuen Virus ist noch gar nicht erforscht. Niemand weiß, was in zwei, vier oder acht Wochen sein wird. Die Gesundheit unserer Besucher liegt uns sehr am Herzen. Darum haben wir gemeinsam mit Vertretern der Stadt entschieden, dieses Frühlingsfest komplett und endgültig abzusagen“, sagte ein sichtlich betroffener Schausteller-Chef Lorenz Kalb am Dienstag.

Lasst uns nun alle zusammenhalten und diese Zeit gemeinsam durchstehen. Vor allem: bleibt gesund!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: