MSC Apex Fossa – schnellere CAE-Modellierung, experimentieren mit Frequenzgang – Ergebnissen in Echtzeit

MSC Software, Anbieter von Simulationssoftware und Dienstleistung, gab heute die Veröffentlichung der sechsten Version von MSC Apex bekannt. Eine Computer Aided Engineering (CAE)-Plattform der nächsten Generation. MSC Apex hat bis heute bereits 13 Auszeichnungen erhalten und 25 Patentanmeldungen erzielt, ist das Ergebnis von über 450 Mannjahren Softwareentwicklung und wird weltweit in über 300 Firmen eingesetzt. Mit der sechsten Version hat MSC Apex den Sprung von einem hochproduktiven Modellierungswerkzeug, zu einem vollständigen Simulationssystem gemacht.

Schwingungsberechnung neu definiert
Überall findet man Beispiele für Probleme, die mit Schwingungen zu tun haben. Schwingungen müssen berücksichtigt werden, sobald ein Teil oder eine Baugruppe einer zyklischen Last ausgesetzt ist, wie in Autos, Flugzeugen und Haushaltsgeräten. Solche Probleme anzugehen ist derzeit ein mühsamer Prozess aus Versuch und Irrtum.

Mit MSC Apex Fossa können Designänderungen direkt im Postprocessing der Ergebnisse untersucht werden, ohne dass man ins CAD zurückgehen und die Konstruktion des Teiles oder der gesamten Baugruppe ändern muss. So findet ein erfahrener Anwender in deutlich kürzerer Zeit die optimale Lösung (in Stunden statt Tagen), und die Schwingungsanalyse wird allgemeinverständlich und für mehr Ingenieure zugänglich.

Nun können Ingenieure in Echtzeit sehen, wie ein Teil oder eine Struktur auf eine Änderung der Eingabeparameter reagiert. Anwender können vielfältige „Was wäre wenn“-Szenarien untersuchen, indem sie Masse, Dämpfung oder Steifigkeit erhöhen oder reduzieren. Zudem können sie feststellen, ob sie einen globalen oder lokalen Effekt vor sich haben – das alles innerhalb der Apex-Umgebung. Dadurch können Ingenieure schnell herausfinden, welcher Teil der Struktur sich nicht wie erwartet verhält und in kurzer Zeit eine wirkungsvolle Lösung vorschlagen.

Highlights der neuen Version:
-Modellierung – MSC Apex ist jetzt noch effizienter bei der Geometrieaufbereitung und Vernetzung. Es gibt neue Verbindungstypen, Lasten und Randbedingungen (zum Beispiel lokale Koordinatensysteme, Momente, dynamische Lasten, Verteilung von Lasten und Verbindungen auf Bereiche), Erweiterungen bei der Vernetzung, neue Geometriewerkzeuge (zum Beispiel Splitten, Spiegeln und Boolesche Operationen), und zusätzliche Exportformate.

-Simulation – Die auf Computational Parts basierende durchgängige Simulationsumgebung wurde erweitert und enthält neben linearer Statik und Eigenfrequenzberechnung nun auch die erste Stufe der dynamischen Rechnung: die Frequenzganganalyse. Dazu gehören Strukturdämpfung, Materialdämpfung und frequenzabhängige Dämpfung, Analyse in mehreren Schritten, Punktsensoren, XY-Diagramme und die Untersuchung der Ergebnisse mit interaktiven „Was wäre wenn“-Änderungen durch den Anwender.

-Erweiterbarkeit – In MSC Apex Fossa ist zum ersten Mal das Python-Scripting für den Anwender zugänglich. Die Python-Programmierschnittstelle (API) wurde sorgfältig in Übereinstimmung mit den Python-Standards gestaltet. Das API basiert auf echten Python-Idiomen und verwendet integrierte, originale Python-Datenstrukturen. Die allgemein verfügbaren, reichhaltigen Python-Bibliotheken machen es einfach, leistungsfähige eigene Anpassungen zu schreiben.
MSC Apex Fossa beschleunigt drastisch den Prozess vom CAD-Modell zum fertigen Netz, gibt mehr Ingenieuren Zugriff auf die Frequenzganganalyse und macht den gesamten FEA-Arbeitsablauf effektiver, effizienter und angenehmer. MSC Apex Fossa wird im Oktober herausgegeben.

Über MSC Software (MSC)
MSC entwickelt Computer Aided Engineering (CAE) Software für Simulation und virtuelle Produktentwicklung. Das Unternehmen mit Zentrale im kalifornischen Santa Ana wurde 1963 gegründet und hat heute weltweit Niederlassungen in 20 Ländern. Die Lösungen von MSC erlauben es Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen, Ihre Produkte in einer virtuellen Welt zu entwickeln und zu testen – von den ersten Konzeptentwürfen über die Erstellung des digitalen Modells bis hin zur Analyse an virtuellen Prototypen.

Weitere Informationen unter www.mscsoftware.com/de

Das Unternehmenslogo von MSC Software, Simulating Reality, MSC Nastran, Adams, Actran, Digimat, Dytran, Easy5, Marc, Patran, MSC, MasterKey, MasterKey Plus, MaterialCenter, MSC Apex, SimDesigner, SimManager, und SimXpert sind Marken oder eingetragene Marken der MSC Software Corporation in den USA und/oder in anderen Ländern. NASTRAN ist eine eingetragene Marke der NASA. Alle anderen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Kontakt
MSC.Software GmbH
Samyra Agiel
Am Moosfeld 13
81829 München
+49 89 21 09 32 24
samyra.agiel@mscsoftware.com
http://www.mscsoftware.com/de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/msc-apex-fossa-schnellere-cae-modellierung-experimentieren-mit-frequenzgang-ergebnissen-in-echtzeit/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: