Merck KGaA-Intranet erfolgreich auf pirobase CMS 7 migriert

Köln, 22. März 2012 – Die Imperia AG hat die Migration des Intranet-Auftritts ihres langjährigen Kunden Merck auf die neue pirobase CMS Version erfolgreich abgeschlossen. Die Intranet-Plattform des Pharma- und Chemieunternehmens, die seit über zehn Jahren auf der Enterprise Web Content Management-Lösung pirobase CMS basiert, läuft nun unter der aktuellen Version pirobase CMS 7.

Mehr als 1.300 Autoren, die zuvor mit dem bewährten Edit Center 2000 unter pirobase CMS 5 arbeiteten, nutzen nun den neuen pirobase Editor zur einfachen Erstellung und Publizierung von Web-Content. Ein wichtiger Aspekt war der hohe Wiedererkennungswert in Benutzerführung und Usability. Auf diese Weise wurde unter Berücksichtigung der hohen Akzeptanz durch die Autoren eine zeitintensive Umgewöhnung vermieden, Schulungskosten minimiert und der Prozess der Contenterstellung und -änderung nicht gestört.

Die Autoren profitieren von zahlreichen Verbesserungen der Frontends bei der neuen Version. Außerdem können ab sofort neue pirobase CMS-Funktionalitäten genutzt werden. Dabei sorgt die Skalierbarkeit der modernen pirobase-Architektur auch weiterhin für eine konstant hohe Verfügbarkeit und eine schnelle Auslieferung des dynamischen Web-Contents.

“Wir sind mit der Migration sehr zufrieden. Webpages und Multimedia-Dateien wurden im größeren fünfstelligen Bereich auf die neue Version migriert. Middleware, pirobase CMS als auch die Webpages-Templates sind nun wieder ´State of the Art”. Außerdem hat uns die Performancesteigerung überzeugt. Die schon sehr gute Auslieferungsgeschwindigkeit der HTML-Seiten wurde mit dem Update nahezu verdoppelt und die der Multimedia-Dateien wie z.B. pdf-Dokumente sogar verfünffacht. Für die ´Besucher” gab es während des gesamten Migrations-Projektes keinerlei Einschränkungen und die neue Version ging ohne nennenswerte Probleme live”, so Thomas Nicklas, System Consultant Managing bei Merck KGaA.

Die Imperia AG ist ein führender Anbieter von Enterprise Content Management (ECM)- und Product Information Management (PIM)-Lösungen. Neben einem umfangreichen Beratungsteam von ECM- und PIM-Experten gehören die beiden Produktmarken imperia und pirobase zum Kernangebot des Unternehmens. Zu den Kunden von Imperia zählen Konzerne wie METRO, AXA, DekaBank, Merck, Media Saturn, Siemens Healthcare, RWE, Praktiker und Panasonic, Medienunternehmen wie Deutscher Ärzte-Verlag, ProSiebenSat1, Brainpool und der Bayerische Rundfunk, mittelständische Unternehmen wie Stiebel Eltron, HRS, Tank Rast und Siegenia Aubi, zahlreiche öffentliche Institutionen sowie eine Vielzahl weiterer Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen. Die Imperia AG ist eine hundertprozentige Tochter der PIRONET NDH AG.

Imperia AG
Annette Dieckmann
Von-der-Wettern-Straße 27
51149 Köln
annette.dieckmann@imperia-ag.de
+49 2203 93530 2171
http://www.imperia-ag.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/merck-kgaa-intranet-erfolgreich-auf-pirobase-cms-7-migriert/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: