Im Check: Therapieliegen aus der NEXX Serie

Was leisten die Therapieliegen, die gemeinsam mit Physiotherapeuten entwickelt wurden?

Im Check: Therapieliegen aus der NEXX Serie

Diese Therapieliege hat den Zeitgeist getroffen.

SVG, der Komplettausstatter für Physiotherapie und Rehabilitation mit Sitz in Ötisheim, legt Wert auf eine praxisnahe Produktentwicklung. Mit den NEXX Therapieliegen verbindet der Hersteller seine Erfahrung in einem disziplinübergreifenden Expertenteam mit der Praxis in der Physiotherapie. Deshalb sind in den Entwicklungsprozess die Kenntnisse von Medizintechnikingenieuren und Produktdesignern sowie von den Anwendern, den Physiotherapeuten an der Therapieliege, mit eingeflossen. Denn Wünsche, Ideen und Anregungen wurden so gezielt in die Entwicklung der Liege integriert. Die Liege setzt dabei auf eine „wertige und reduzierte Formensprache“ – eine Eigenschaft, für die die NEXX Therapieliege den Red Dot Design Award, einen renommierten Designpreis, gewonnen hat. „Damit haben wir den aktuellen Zeitgeist voll getroffen“, zeigt sich Hannes Kümmerle von SVG erfreut.

Porträt der NEXX Therapieliege

„Funktional ist uns ein großer Wurf gelungen“, ist Hannes Kümmerle überzeugt. Die NEXX Therapieliege verbindet seiner Einschätzung nach eine filigrane Optik mit hoher Stabilität. So steht die Liege dauerhaft satt und das auch in der höchsten Einstellungsstufe. Trotz einer hohen Behandlungshöhe zeigt sie kein Verwindungsspiel. Patentrechtlich geschützt ist die Vollhebevorrichtung: Ein Tritt – und die Therapieliege ist verfahrbar, noch ein Tritt – und die Liege senkt sanft ab. Der Vorteil für die Physiopraxis: Auch Sandaletten-Träger können die Liege durch den Auftritt bequem anpassen. Die umlaufende Rundumschaltung ist von allen Seiten erreichbar. Wird sie angehoben, bewegt sich die Liege nach unten. Durch Auftreten wird die Liegefläche nach oben bewegt. Der elektrische Antrieb ist mit einer Sperrboxlösung ausgestattet, um unerwünschte Positionswechsel während der Behandlung zu verhindern. Durch die Unterbrechung der Stromfunktion lässt sich die Therapieliege nicht verfahren. Im unteren Bereich der Liege gibt es eine Abdeckung, unter der sich die Stromzufuhr befindet. Das dient nicht nur der Ästhetik, sondern zusätzlich der Sicherheit. „Design ist eine Frage von Optik, aber auch von Funktionalität“, stellt Hannes Kümmerle heraus. Denn so ist die NEXX Therapieliege im Vergleich zu einem offenem Rahmenkonstrukt einfacher sauber zu halten.“

Modulares Baukastenprinzip für die NEXX Therapieliegen

Die Unterkonstruktion zeigt einen Vorteil gegenüber einer X-Rahmenkonstruktion. Der Therapeut kann nahe an die Liegefläche heranrücken ohne sich zu stoßen. Die Liege nutzt zudem ein stufenlos verstellbares Kopfteil. Die Naht des Nasenschlitzes wurde nach unten verlegt, um einen hohen Liegekomfort zu gewährleisten. Über ein modulares Baukastenprinzip können bestimmte Funktionen, wie zum Beispiel ein Stützgriff, ergänzt werden. „Das ist auf Therapeutenanregung geschehen, um Patienten bei Anwendungen eine Griff- und Stützfunktion bieten zu können“, betont Hannes Kümmerle.

Die Experten vom Physiotherapie Komplettausstatter SVG beraten und geben Patientensicherheit. Das Angebot umfasst klassisches Verbrauchsmaterial über Trainingsgeräte bis hin zu Therapieliegen und insbesondere Massageliegen und Wellnessliegen.

Kontakt
SVG Medizinsysteme GmbH & CO. KG
Michael Tron
Schlattstr. 65
75443 Ötisheim
+49 7041 96 15 0
+49 7041 96 15 15
presse@svggermany.de
http://www.svggermany.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/im-check-therapieliegen-aus-der-nexx-serie/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.