HELP-Akademie: Ausbildung von Seniorenbetreuern & Seniorenassistenten

Die Ausbildung von Seniorenbetreuern und Seniorenassistenten ist heute ein wichtiges Anliegen vieler Senioren und deren Angehörigen.

HELP-Akademie: Ausbildung  von Seniorenbetreuern & Seniorenassistenten

Ausbildung von HELP Senioren-Assistenten

Der demografische Wandel ist unaufhaltsam, ein höheres Lebensalter ist eine große Errungenschaft unserer zivilisierten Welt, die Senioren nehmen in gleichem Maße zu. Damit nimmt bei den Senioren der Bedarf nach Hilfe, Betreuung, Assistenz und Unterstützung in allen Lebenslagen exorbitant zu. Nahezu 70 Prozent aller alten und pflegebedürftigen Menschen können in Ihrem Zuhause bleiben und werden dort durch die Pflege versorgt. Das ist ein kleiner Teil der Unterstützung, 10 Min. morgens und abends, und sind sie auf sich gestellt. Die HELP Akademie bildet Seniorenassistenten und Seniorenbetreuer aus, die die Lebensqualität der Senioren erhalten und unterstützen. Die HELP Akademie schließt mit der staatlich geprüften und zugelassenen Ausbildung zum zertifizierten Senioren-Assistenten und Senioren-Betreuer diese Lücke. Die Senioren bekommen durch diese gut ausgebildeten Senioren-Assistenten neben der medizinischen Pflege eine optimale Unterstützung.
AUSBILDUNG AN DEN VIER SEMINARORTEN:
Die HELP-Akademie bildet in München an zwei Standorten, in Wiesbaden und in Düsseldorf aus.
HELP-SENIOREN-ASSISTENTEN SIND BESTENS AUSGEBILDET

Die Ausbildung der HELP Seniorenassistenten wird von kompetenten und anerkannten Dozenten unterstützt, dies wurde von den staatlichen Stellen (Regierung von Oberbayern) sowie vom TÜV Süd geprüft und mit dem AZAV-Zertifikat bestätigt. Damit ist sichergestellt, dass HELP Senioren-Assistenten staatlich anerkannt und perfekt vorbereitet sind.

NUTZEN DER SENIORENBETREUUNG DURCH HELP-ZERTIFIZIERTE SENIORENASSISTENTEN

Die Senioren können durch die Unterstützung über lange Zeit selbstbestimmt im eigenen Zuhause leben. Die Heimunterbringung wird vermieden oder hinaus gezögert.

Die HELP Senioren-Assistenten entlasten damit die jeweiligen Partner, die nächsten Angehörigen und unsere Gesellschaft, eine gute Betreuung älterer Menschen ist mittlerweile ein gesellschaftliches Anliegen.
Selbst die Pflegekassen profitieren von dem selbstbestimmten und gesunden leben in den eigenen vier Wänden.
Ob punktuelle Unterstützung mit kleinen Hilfestellungen oder eine mehrstündige Betreuung, die Senioren-Assistenten und Senioren-Betreuer sind flexibel und dank der guten Ausbildung zu nahezu allen zulässigen Bereichen befähigt.

FINANZIERUNG DER SENIOREN-ASSISTENZ

Senioren, die einen Pflegegrad haben, können Leistungen über die Pflegekasse abrechnen. Die HELP-Senioren-Assistenten helfen bei den vielfältigen Möglichkeiten.
1.Verhinderungspflege

Wenn Seniorinnen oder Senioren bis Ende 2016 in der Pflegestufe 0 oder 1 anerkannt waren, sind sie ab dem Jahre 2017 im Pflegegrad 2. Ab diesem Pflegegrad übernehmen die Pflegekassen im Rahmen der Verhinderungspflege in Kombination mit der Kurzzeitpflege bis zu einem Betrag von 2.418 EUR im Jahr die Kosten für eine Betreuung in Ihrer häuslichen Umgebung.

2.Angebote zur Unterstützung im Alltag (§ 45a SGB XI)

Wenn die Seniorinnen oder Senioren in Nordrhein-Westfalen wohnen, können sie ab Pflegegrad 1 die Leistungen der zertifizierten Senioren-Assistenten über die Möglichkeiten der „Unterstützung im Alltag“ nach den §§ 45a und 45b SGB XI abrechnen. Dafür sind zusätzlich 1.500 EUR festgesetzt.

3.Private Zahlung

Wenn die selbständig Tätigen Senioren-Assistenten eine Senioren-Assistenz ausüben, wird ein zuvor festgelegtes ein Entgelt gezahlt. Diese aufgewendeten Kosten können von der Steuer mit 20 Prozent – höchstens bis zu 4.000 EUR jährlich – abgesetzt werden (§ 35a EStG).
Bei den berechtigten Seniorinnen oder Senioren nach dem Pflegestärkungsgesetz kann ganz bzw. teilweise darüber abgerechnet werden.

4.Pflegesachleistungen umwidmen

In NRW können ab Pflegegrad 2 bis zu 40 Prozent der nicht verbrauchten Leistungen, die den Seniorinnen oder Senioren nach dem Pflegestärkungsgesetz als sog. Sachleistungen zustehen, in Angebote zur Unterstützung im Alltag umgewidmet werden und sind darüber abrechenbar. Mit weiteren Bundesländern wird derzeit darüber verhandelt.
Je nach Stufe des § 36 SGB XI sind sjährlich bis zu 3.307,20 EUR abrechenbar.
Details finden Sie hier oder wenden sich an die HELP-Akademie München.

DIE AKADEMIE
Ursula Mayr, Geschäftsführerin der HELP AKADEMIE, hat die Ausbildung konzipiert und die Dozenten nach ihrer Qualifikation und Kompetenz angeworben und verpflichtet. Damit hat sie eine effiziente Akademie-Ausbildung für die Senioren-Assistenz entwickelt. Ab dem Jahre 2019 werden in der HELP-Akademie parallel zu den Senioren-Assistenten gesetzliche Berufsbetreuer ausgebildet, eine mögliche Erweiterung der Ausbildung für zertifizierte Senioren-Assistenten.

HELP HILFT AUCH NACH DER ZERTIFIZIERUNG:
Networking, Hilfe bei Werbegestaltung und Homepage, Unterstützung bei der Klienten – Suche, Netzwerktreffen, Fortbildungen und vieles mehr dürfen die Senioren-Assistenten erwarten.

Die Help-Akademie bildet Senioren-Assistenten und Berufsbetreuer aus

Firmenkontakt
HELP-Akademie- die zertifizierte Bildungseinrichtung
Ursula Mayr
Rundfunkplatz 2
80335 München
089-21 54 59 20
info@help-akademie.de
http://www.help-akademie.de

Pressekontakt
HELP- Marketing und Presse
Theo Stamm
Rundfunkplatz 2
80335 München
08921543305
marketing@help-akademie.de
http://www.help-akademie.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/help-akademie-ausbildung-von-seniorenbetreuern-seniorenassistenten/

%d Bloggern gefällt das: