Hamburg-Altona: Bürgersteigbeschränkung für die Außengastronomie wird zurückgenommen

Hamburg (ots) – Die Bezirksversammlung Altona wird die umstrittene Bürgersteigbeschränkung für die Außengastronomie in der Sitzung am 26. April zurücknehmen. Das kündigten Vertreter der Grünen und der SPD aus Altona am Mittwoch, 25. April, im Gespräch mit dem „Hamburg Journal“ im NDR Fernsehen an. Die Beschränkung sah vor, dass den Wirten für ihre Außenplätze nur noch 1,50 Meter statt vorher 2 Meter zur Verfügung stehen sollten. Die Betreiber von Cafes und Restaurants sammelten daraufhin mehr als 11.000 Unterschriften dagegen, weil sie sich in ihrer Existenz bedroht sahen. Besonders betroffen waren die Gastromeilen in Ottensen und der Schanze.

Fortan soll die Beschränkung auf 1,50 Meter nur noch für das Schulterblatt gelten. Hintergrund des ursprünglichen Beschlusses waren Anwohnerbeschwerden wegen des Lärms.

Rückfragen richten Sie bitte an Arne Siebert vom „Hamburg Journal“ unter 040/4156 7218.

Weitere Informationen zur Sendung finden Sie unter www.ndr.de/hamburgjournal.

25. April 2012

Pressekontakt:

NDR Norddeutscher Rundfunk
NDR Presse und Information
Telefon: 040 / 4156 - 2304
Fax: 040 / 4156 - 2199
http://www.ndr.de 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hamburg-altona-burgersteigbeschrankung-fur-die-ausengastronomie-wird-zuruckgenommen/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: