Großer Platz dezent entwässert

Firma Richard Brink fertigt Dränage- und Schlitzrinnen für Hans-Sachs-Haus Gelsenkirchen

Großer Platz dezent entwässert

An der Fassade des Hans-Sachs-Hauses kamen Rinnen der Firma Richard Brink zum Einsatz.

Das neue Hans-Sachs-Haus in Gelsenkirchen bildet eine zentrale Anlaufstelle für Bürger und prägt das Stadtbild maßgeblich. In einer Bauzeit von etwa vier Jahren wurde das Gebäude aus den 1920er Jahren nach den Plänen der Architekten von Gerkan, Marg und Partner (gmp) unter Erhalt der Bestandsfassade neu errichtet. Die Außenanlagen hat das Berliner Büro Rainer Schmidt Landschaftsarchitekten geplant, ausführendes Unternehmen war die Garten- und Landschaftsbau Vornholt GmbH. Um anfallenden Niederschlag von dem etwa 2.200 Quadratmeter großen Alfred-Fischer-Platz effizient abzuleiten, kam eine dezente Linienentwässerung mit maßgefertigten Schlitzrinnen und Revisionskästen der Firma Richard Brink zum Einsatz. Für die Fassadenentwässerung hat das Unternehmen außerdem massive Entwässerungsrinnen und Maschenroste aus Edelstahl geliefert. Da der Platz sowie der Eingang zum Bürgerforum im Erdgeschoss des Hans-Sachs-Hauses mit einem Gewicht von bis zu 35 Tonnen belastbar sein sollten, wurden alle eingesetzten Rinnen in Schwerlastausführung gefertigt.

Das Hans-Sachs-Haus mit seiner Kombination aus historischer massiver Klinkerfassade und eingeschnittener gebäudehoher Glasfassade bildet einen markanten Orientierungspunkt im Gelsenkirchener Zentrum. Mit dem Abriss des Erweiterungsbaus sowie dem Rückbau einer Straße ist der 2.200 Quadratmeter große Alfred-Fischer-Platz entstanden, der dem Rathaus als Bürgerplatz zugeordnet ist. Eine Voraussetzung, um die neu entstandene Fläche für Veranstaltungen zu nutzen, war die Belastbarkeit des Platzes mit einem Gewicht bis zu 35 Tonnen. Diese Vorgabe hatte auch Auswirkungen auf die Wahl der Entwässerungssysteme. Um den großen Bürgerplatz möglichst dezent zu entwässern, haben sich die Landschaftsarchitekten für eine Linienentwässerung entschieden. Dort kamen maßgefertigte Schwerlastschlitzrinnen des Typs Lamina und passende Revisionskästen der Richard Brink GmbH & Co. KG zum Einsatz. Die Produkte nehmen durch ihren speziellen Aufbau und ihre Materialstärke die enormen Druck- und Schubkräfte von PKWs und LKWs auf, ohne in ihrer Funktion beeinträchtigt zu werden. Gleichzeitig erforderten die großen Wassermassen besondere Querschnitte der Rinnen, die dank der Sonderanfertigungen erfüllt werden konnten.

Zusätzlich zur Funktionalität und Belastbarkeit der Dränage- und Entwässerungssysteme spielten gestalterische Vorgaben der Landschaftsarchitekten bei der Umsetzung eine wichtige Rolle. Damit sich die Kanten der Schlitzrinnen optimal in die verlegten Betonplatten integrieren, hat die Firma Richard Brink diese auf Maß gefertigt.

An der Glasfassade des Hans-Sachs-Hauses wurden Entwässerungsrinnen des Typs Stabile mit einer Einlaufbreite von 200 Millimetern verlegt. Durch ihre Maschenform und den massiven Aufbau greifen die Abdeckroste der Entwässerungsrinnen die architektonische Linie der unterschiedlichen Fassadenelemente auf und führen diese fort. Die im gesamten Projekt eingesetzten Rinnen entsprechen den Anforderungen der Barrierefreiheit, die mit einem Blindenleitsystem und anderen Elementen in der Außenanlage und dem Gebäude bei diesem Projekt vorbildlich umgesetzt wurden.

Die Produktpalette des 1976 gegründeten Familienunternehmens reicht von Dränagesystemen, Kiesfangleisten, Beeteinfassungen und Rasenkanten über Kantprofile und Mauerabdeckungen bis zu Pflanzkästen, Schornsteinabdeckungen und Wetterfahnen. Weitere Informationen unter www.richard-brink.de

Firmenkontakt
Richard Brink GmbH & Co. KG
Stefan Brink
Görlitzer Straße 1
33579 Schloß Holte-Stukenbrock
+49 (0) 5207 9504-0
stefan.brink@richard-brink.de
http://www.richard-brink.de

Pressekontakt
presigno
Heinz Reinecke
Konrad-Adenauer-Allee 10
44263 Dortmund
+49 231 / 5 32 62 52
info@presigno.de
http://www.presigno.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/grosser-platz-dezent-entwaessert/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.