Gaseinkaufspreise sind gegenüber 2017 deutlich angestiegen

Deutsche Energie: Industrie- und Ge­wer­be­be­trie­be mit hohem Gas­ver­brauch vertrauen auf die Deutsche Energie

Erlenbach. Die Gaseinkaufpreise steigen weiterhin kontinuierlich an. Ein Ende der Aufwärtsbewegung ist derzeit nicht in Sicht. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Gaspreise fast um die Hälfte gestiegen. 2017 kostete die Megawattstunde die DEG knapp 17,50 Euro, mittlerweile liegt sie bei knapp 25,00 Euro. Das ent-spricht einer Erhöhung von gut 43 Prozent. Daher ist damit zu rechnen, dass viele Lieferanten sich auf ihre Preisänderungsklauseln berufen und die Lieferkonditionen zugunsten der Unternehmen anpassen werden.

„Wir raten gerade Industrie- und Gewerbekunden dringend, ihre Lieferverträge zu überprüfen und die Preise der verschiedenen Lieferanten zu vergleichen. Denn die Unterschiede sind oft eklatant und massive finanzielle Einbußen durch einen Lieferantenwechsel einfach zu vermeiden“, empfiehlt Tillmann Raith, Geschäftsführer der DEG Deutsche Energie GmbH. „Die DEG ist breit aufgestellt und durch unsere flexible Einkaufspolitik können wir auch weiterhin faire Preise anbieten“, fügt Raith hinzu.

Industrie- und Gewerbebetriebe mit hohem Gasverbrauch vertrauen auf DEG

Neben großen öffentlich-rechtlichen Kunden vertrauen auch Industrie- und Gewerbebetriebe mit hohem Gasverbrauch auf die DEG. Die DEG beliefert bundesweit rund 250 große Gewerbekunden mit Gasmengen zwischen 1 und über 100 Millionen Kilowattstunden.

„Durch unsere Markterfahrung und variabel angepassten Einkaufsmengen an den Großhandelsbörsen können wir günstige Beschaffungspreise erzielen und diese an unsere Kunden weitergeben. Wir haben die Belieferung öffentlicher Einrichtungen und großer Gewerbebetriebe mit Gas zu einem unserer Spezialgebiete entwickelt“, erklärt Energieexperte Raith.

Gerade bei großen Verbrauchsmengen von mehreren Millionen Kilowattstunden ist der Gaspreis ein wichtiger Kostenfaktor. Hier gibt es ein enormes Einsparpotenzial für die Unternehmen, was häufig unterschätzt wird. Ein Preisvergleich ist daher äußerst sinnvoll, um die Energiekosten unter Kontrolle zu halten – zumal ein Ende der Preisspirale noch nicht abzusehen ist.

DEG Deutsche Energie GmbH beliefert Privat- und Geschäftskunden bundesweit mit günstigem Gas, Strom und Heizstrom.

Dabei setzt das Unternehmen im Bereich Kundenservice, Abrechnungswesen und Wechselservice auf bewährtes, externes Know-how eines großen deutschen Stadtwerkes. Durch schlanke interne Strukturen ist die DEG Deutsche Energie zu jeder Zeit am Puls der Zeit und kann Gas und Strom zu günstigen Konditionen liefern.

Durch intelligente Kostenstrukturen und ausgereifte Prozesse gibt die DEG ihre Kostenersparnisse an die Kunden in Form von günstigen Preisen und erstklassigem Service weiter. DEG bietet faire Tarife und Tarifkonditionen, erstklassigen 24/7-Service und innovative Produkte.

DEG Deutsche Energie GmbH ist Mitglied der Schlichtungsstelle Energie e. V.

Deutsche Energie GmbH, Sitz der Gesellschaft: Erlenbach, Handelsregister Stuttgart: HRB 737963, Geschäftsführer: Tillmann Raith.

Firmenkontakt
DEG Deutsche Energie GmbH
Jürgen Scheurer
Georg-Ohm-Straße 1
74235 Erlenbach
+49 7132 4504065
presse@deutsche-energie.de
http://www.diskurs-communication.de

Pressekontakt
Diskurs Communication GmbH
Jürgen Scheurer
Scheurer
10178 Berlin
+49 30 2362-9391
deg@diskurs-communication.de
https://deutsche-energie.de/presse/presseinformationen/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/gaseinkaufspreise-sind-gegenueber-2017-deutlich-angestiegen/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: