FRITZ & MACZIOL stellt Software Asset Management für Microsoft und Adobe als Managed …

Alle Lizenzen klar im Blick

Der optimale Einkauf von Software-Lizenzen ist insbesondere bei einer dezentralen Organisation kein leichtes Unterfangen. Soll darüber hinaus nachhaltig die Nutzung der Software kontrolliert werden, stoßen viele Unternehmen an ihre Grenzen – einige sind sozusagen im “Blindflug” unterwegs, wenn es um ihre Lizenzsituation geht. Hinzu kommen unterschiedliche Software-Hersteller, permanent im Wandel befindliche Lizenzverträge, die Einhaltung rechtlicher Vorschriften und die Aufgabe, Software als Investitionsgut nachhaltig zu schützen. Die Liste der Anforderungen in diesem Bereich ist sehr lang und erhöht stetig den Druck auf die Unternehmen. FRITZ MACZIOL bietet hier ab sofort mit einem Team aus zertifizierten Spezialisten und einem professionellen Software Asset Management (SAM) als Managed Service die nötige Transparenz und Übersicht. Beispielsweise sehen sich im Falle eines Audits heute die wenigsten Unternehmen in der Lage, klare Aussagen über ihre Lizenzsituation zu treffen. Gerade hier lauert ein hohes finanzielles Risiko, da die Überprüfungen einer Gartner-Umfrage zufolge seit 2007 stark zugenommen haben. 2007 berichteten nur 35 % aller befragten Unternehmen von wenigstens einem Audit in den letzten 12 Monaten, 2011 waren es schon 65 %. Holger Müller, Bereichsleiter IT Management Consulting, dazu: “Mit unserem neuen Managed SAM Service helfen wir Unternehmen dabei, eine kostspielige Über- oder Unterlizenzierung zu vermeiden. Im Falle einer unklaren Lizenzsituation kann den meist hohen Folgekosten einer Unterlizenzierung bei einem Audit nur mit einem nachhaltigen Software Asset Management entgegengewirkt werden.”

Zusätzliche Einsparpotenziale realisieren
In vielen Unternehmen lässt sich nach der Erfassung der insgesamt aktiven und inaktiven Software-Verträge die Lizenzsituation dauerhaft optimieren. Dabei werden zunächst vor allem die bisher getätigten Investitionen geschützt. Häufig verfügen Unternehmen sogar über mehr Lizenzen als nötig, da gerade PCs und Laptops mit vorkonfigurierter Software ausgeliefert werden. Diese wird allerdings selten im kompletten Umfang benötigt. Beispielsweise kann bei einer solchen Überlizenzierung durch eine Migration beziehungsweise Umwandlung der inaktiven Software-Verträge eine ausgeglichene Situation erreicht werden, falls an anderer Stelle noch zusätzlicher Bedarf besteht. Dadurch können künftige Neuanschaffungen bedarfsgerechter geplant und Kosten eingespart werden.

Professionelles Lizenzmanagement – als Service aus der Cloud
FRITZ MACZIOL bietet mit Managed SAM einen auf die Anforderungen von kleinen und mittelständischen Unternehmen maßgeschneiderten Service an. Dieser umfasst neben den Dienstleistungen der SAM-Experten von FRITZ MACZIOL auch eine Lizenzmanagementdatenbank, die als Software as a Service (SaaS) im Rahmen des Managed SAM-Angebots auch von Kunden genutzt werden kann. Aktuell umfasst diese Produkte von Microsoft und Adobe. Ab 2013 kommen weitere Hersteller sowie Serverprodukte hinzu. Ein Team aus erfahrenen Spezialisten bringt das nötige Expertenwissen mit, um ein nachhaltiges Lizenzmanagement in jedem Unternehmen realisieren und betreuen zu können. Im Falle eines Audits führt es die Lizenzüberprüfung im Namen des Kunden bis zur erfolgreichen Abnahme durch.

Hintergrundinformation
Zur FRITZ MACZIOL Gruppe mit Hauptsitz Ulm gehören die Unternehmen FRITZ MACZIOL Software und Computervertrieb GmbH, INFOMA® Software Consulting GmbH, FRITZ MACZIOL Schweiz AG, NEO Business Partners GmbH, STAS GmbH, STAS Österreich GmbH, FRITZ MACZIOL Asia Inc. und ITT AG. Mit derzeit rund 900 Mitarbeitern an 21 Standorten in Deutschland und der Schweiz sowie sechs Servicestandorten weltweit erzielte die Unternehmensgruppe im Jahr 2011 einen Gesamtumsatz von über 280 Mio. Euro.

Die FRITZ MACZIOL Gruppe hat sich in Deutschland und der Schweiz sowie mit der FRITZ MACZIOL Asia Inc. und Servicebüros in verschiedenen Ländern weltweit positioniert. Gleichermaßen Spezialist wie Generalist bietet die Gruppe als System- und Beratungshaus ein ganzheitliches Portfolio aus Hardware, Software, Services sowie Consulting in ausgewählten Bereichen. Die Unternehmen der FRITZ MACZIOL Gruppe entwickeln und vertreiben Software- und Systemlösungen für öffentliche Auftraggeber, den Mittelstand und Großunternehmen. Die Unternehmensgruppe ist Top-Partner von IBM, Microsoft und SAP sowie EMC und Cisco mit den höchsten Zertifizierungen und stellt den Kunden das komplette Spektrum der relevanten IT-Themen auf Basis neuester Technologien dieser Weltmarktführer sowie ergänzender Hersteller zur Verfügung. Als Teil des niederländischen Technologiekonzerns Imtech N.V. nutzt das System- und Beratungshaus innerhalb der Imtech ICT Division sowie als Kooperationspartner der anderen Divisionen, zum Beispiel der deutschen Imtech im Bereich Data Center, dabei auch europäische Synergien.

Kontakt:
FRITZ MACZIOL Software und Computervertrieb GmbH
Francesca Herbstleb
Hörvelsinger Weg 17-21
89081 Ulm
+49 (0) 731 / 1551-655
fherbstleb@fum.de
http://www.fum.de

Pressekontakt:
Press´n´Relations GmbH
Uwe Pagel
Magirusstr. 33
89077 Ulm
0731 962 87-29
ulm@press-n-relations.de
http://www.press-n-relations.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/fritz-macziol-stellt-software-asset-management-fur-microsoft-und-adobe-als-managed/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: