Facebook und Co. haben höheres Suchtpotenzial als Alkohol oder Nikotin / US-amerikanische Studie zeigt neue Art von Abhängigkeit


Hamburg (ots) – Millionen Nutzer weltweit sind mittlerweile geradezu abhängig von Facebook oder Twitter und können sich ein Leben ohne ihre dortigen Internet-Freundschaften kaum noch vorstellen. US-amerikanische Forscher von der University of Chicago haben nach einem Bericht des Männer-Lifestylemagazins „Men’s Health“ (Ausgabe 6/2012, EVT 16.05.2012) jetzt in einer Studie herausgefunden, dass Facebook und andere so genannte soziale Netzwerke im Internet sogar ein deutlich höheres Suchtpotenzial haben als Alkohol oder Nikotin. Als Ursache für diese neue Art der Abhängigkeit vermuten die Wissenschaftler das menschliche Bedürfnis nach Unterhaltung und Information. Nur Sex und Schlaf stellen der Studie zufolge noch größere Versuchungen dar.

Pressekontakt:

Marco Krahl
Textchef/Men's Health
Tel.:   040/853303-963
E-Mail: mkrahl@menshealth.de    

Men's Health ist mit 38 Ausgaben in 44 Ländern und einer 
Gesamtauflage von fast 4,5 Millionen Exemplaren das größte 
Männer-Lifestylemagazin der Welt. Monatlich erreicht Men's Health 
damit 21,2 Millionen Leser. 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/facebook-und-co-haben-hoheres-suchtpotenzial-als-alkohol-oder-nikotin-us-amerikanische-studie-zeigt-neue-art-von-abhangigkeit/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: