Energieverbrauch mit Preistransparenz

Kostenkenntnis schützt vor Kostenfallen

sup.- Der Energiebedarf in einem Wohngebäude hängt nicht nur vom Zustand der Heizungsanlage und der Fassadendämmung ab. Eine große Rolle spielt natürlich das Verhalten der Menschen in diesen Häusern. Besser gesagt: deren Kenntnisstand über ihre Heizkosten. Laut einer Studie der Technischen Universität Dresden gehen Hausbewohner nämlich wesentlich sparsamer mit der Wärmeenergie um, wenn sie ihre Verbrauchswerte und die damit verbundenen Ausgaben genau kennen. Die Zähler in einem Mehrfamilienhaus sollten deshalb eine möglichst exakte Zuordnung von Verbrauch und Verursacher erlauben. Aber auch für Eigenheimbesitzer mit einem Heizöltank sind exakte Preis-Informationen eine wichtige Vorsorgemaßnahme gegen Energieverschwendung und hohe Nebenkosten. Wer bei der Neubefüllung des Tanks weder auf Anbietervergleiche noch beispielsweise auf verdeckte Rechnungsposten achtet, tappt leicht in eine unnötige Kostenfalle. Verhindern lässt sich das durch die verpflichtende Preistransparenz von Brennstoffhändlern mit dem RAL-Gütezeichen Energiehandel. Dieses Prädikat wird nur an Lieferanten verliehen, die jederzeit tagesaktuelle Endpreise angeben und keine Zuschläge verschweigen (www.guetezeichen-energiehandel.de).

Supress
Redaktion Andreas Uebbing

Kontakt
Supress
Andreas Uebbing
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: