EMIL 2012 für drei Programme bei KiKA / Ausgezeichnetes Fernsehen für Kinder: Die Dokureihe "Fortsetzung folgt", das Wissensmagazin "Du bist kein Werwolf" und die Animationsserie "Lulu Zapadu"

Erfurt (ots) – Drei Formate aus dem Programm des Kinderkanals von ARD und ZDF werden 2012 mit dem EMIL für gutes Kinderfernsehen geehrt. Eine Expertenjury aus Kritikern, Medienpädagogen und Kulturwissenschaftlern honorierte auf der gestrigen Preisverleihung in Hamburg die „anrührende Beobachtung“ der Dokumentation „Wieder zurück – Maxis Weg nach Hause“ (HR) aus der Reihe „Fortsetzung folgt“, die Originalität und Ehrlichkeit des Wissensmagazins „Du bist kein Werwolf – Über Leben in der Pubertät“ (WDR) und die fröhlich-bunte, zugleich unaufdringliche Animationsserie „Lulu Zapadu – Das große Kürbiskernrätsel“ (ZDF). Damit entschied sich die Jury klar für authentische Programme, die ihre Zuschauer ernst nehmen, auf Inhalte setzen und auf unnötige Rasanz von Bildern und Erzählweisen verzichten.

Fast zwei Jahre lang war Maxi im Kinderheim. Als sich seine Eltern trennten, hat Zuhause nichts mehr geklappt. Maxi musste raus, an einen Ort, wo man sich gut um ihn kümmerte. Deshalb kam er in eine Wochengruppe. Nun ist die Zeit vorbei und Maxi darf wieder ganz zu seiner Familie. Die für die Reihe „Fortsetzung folgt“ vom HR produzierte Doku begleitet ihn auf seinem schrittweisen Weg zurück, denn das Zusammenleben müssen Maxi, seine Mutter und sein Bruder Felix erst üben. In der Begründung der Jury wird die „gelungene, anrührende Beobachtung“ unterstrichen, die „auf erklärende Worte von Pädagogen oder Super-Nannys verzichtet“ und „sowohl Maxis Mutter wie auch den viel gescholtenen Vertretern behördlicher Instanzen gerecht“ wird. Filmemacher Marco Giacopuzzi ermutige den Zuschauer zu einem eigenen Urteil.

Als „ehrliches Format mit zwei unglaublich authentischen Moderatoren“ erhält das Aufklärungsmagazin „Du bist kein Wehrwolf – Über Leben in der Pubertät“ mit Christine Henning und Ralph Caspers die Auszeichnung. „Sie nehmen Jungen und Mädchen ernst, sind locker, ohne auf extracool zu machen. „Nicht von oben herab, nicht verkrampft und erst recht nicht gewollt hip“ klärt die in der Zielgruppe überaus erfolgreiche Wissenssendung des WDR auf und gibt praktische Lebenshilfe – von der richtigen Rasur, über Verhütungsmittel bis zum Kennenlernen der Eltern. „Du bist kein Werwolf muss nicht schnell, bunt, laut sein […]. Diese Sendung ist selbst dynamisch.“

Mit „Lulu Zapadu“ wurde zudem ein Format im Vorschulbereich geehrt. Die von ZDFtivi produzierte Animationsserie über die flinke Schildkröte, die jeden Tag mit ihren Freunden in die Natur hinauszieht und die Welt kennenlernt, zeichne sich durch seine ruhige Erzählweise aus. „Die Reihe ist bunt, aber nicht grell, fröhlich, aber nicht überkandidelt, ruhig erzählt und trotzdem reich an herzigen Details.“ Die Jury hob in ihrer Begründung die wohltuend altmodische Anmutung und die dezente jazzige Musik hervor, mit denen sich „Lulu Zapadu“ von anderen Programmen abhebt.

Der Preis für gutes Kinderfernsehen, EMIL, wird seit 1995 jährlich von der Programmzeitschrift TV Spielfilm verliehen.

„Fortsetzung folgt – Wieder zurück – Maxis Weg nach Hause“ Redaktion HR: Tanja Nadig, Patricia Vasapollo; Regie: Marco Giacopuzzi

„Du bist kein Werwolf – Über Leben in der Pubertät“ Redaktion WDR: Brigitta Mühlenbeck; Producer: Manuela Kalupke, Produzent: Andreas Dölfs

„Lulu Zapadu – Das große Kürbiskernrätsel“ Redaktion ZDF tivi: Tatjana Röber; Produktion: Eve Baron, Mondo TV France

Pressekontakt:

Der Kinderkanal von ARD und ZDF
Marketing  Kommunikation
Telefon: +49 361.218 -1827
Fax: +49 361.218 -1831
Email: kika-presse@kika.de
www.kika-presse.de 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/emil-2012-fur-drei-programme-bei-kika-ausgezeichnetes-fernsehen-fur-kinder-die-dokureihe-fortsetzung-folgt-das-wissensmagazin-du-bist-kein-werwolf-und-die-animationsserie/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: