Ein Schlüsseldienst berichtet hinter den Kulissen

Ich mache mich mal eben Selbstständig

Ein Schlüsseldienst berichtet hinter den Kulissen

Werbung der AOS

„Ich mache mich als Schlüsseldienst Selbstständig!“ So sagen es die Meisten, an denen wir die Türen als Schlüsseldienst Hamburg öffnen. Wer sind wir eigentlich? Die AOS ( Allgemeiner Öffnungs Service ), entstanden ist es aus einer Not raus. So hat Herr Thoß ( Inhaber ) sich 2009 Selbstständig machen müssen, um nicht in ein schwarzes Loch zu fallen und sich danach mit Hartz 4 beschäftigen zu müssen. Seine Vorgeschichte ist sehr interessant, so war er viele Jahre im Vertrieb für Anwendungstechnik beschäftigt und bekam dort diverse Schulungen im Bereich der Bau und Handwerk.

2009 begann man mit Gelegenheitsjobs im Bereich Türsteher, Bewachung, KfZ Logistik und alles auf Selbstständiger Basis und bekam ein Angebot, von einer Hamburger Firma als Schlüsselnotdienst zu arbeiten. Als dortiger Schlossnotdienst Mitarbeiter hat man eine Menge gelernt, leider vieles ungewollt. Eines Tages erfuhr man dann, dass man selbst als Selbstständiger Mitarbeiter nach Aussen hin als Festangestellter vorgestellt wurde, damit man selbst gut vor den Wettbewerb da stand, auch wurde der Ton rauher:“Herr Thoß Sie machen das was ich Ihnen sage…“. Irgendwann passte es einfach nicht mehr und man ging. Natürlich hat man schon selbst angefangen, sich im Internet eine s.g. Webseite aufzubauen. Nur wollte es einfach nicht klappen.

Also, was machte Herr Thoß? Man studierte das Internet und Google, denn seit 1996 war sein Hobby das Internet und daher las man Quelltexte und neuerdings viel über SEO. Eines Nachts, baute man eine geniale Webseite, diese Webseite wurde nicht von Google abgestraft, diese schaffte es sogar auf Platz 1 auf den Google Charts. Der Start begann:

Die Gewinne liessen anfangs auf sich warten, Krankenversicherung zahlte man zum Glück ca. 200€ und das Auto, ein kleiner VW Polo kostete nicht sehr viel. So fing man an sich langsam einen Kundenstamm aufzubauen, ein Konzept und welches könnte da nicht besser sein als ein Festpreis. 59,50€ und viele Mitbewerber liefen Sturm, nicht so die Kunden.

Oftmals fuhr man zum Kunden, die ein defektes Schloss hatten und besorgte es danach neu, auch hier ließ sich einiges sparen. Also kaufte man sich einen Transporter, einen s.g. Bauchladen und bestückte das Kfz voll mit wichtigen Baumaterialien. So gewann man viel Zeit und war wirtschaftlich besser aufgestellt als man dachte.
Alles schaffte man alleine, bis zu diesen Zeitpunkt als Herr Thoß in das Krankenhaus kam. Diagnose Hirnschlag. „Es geht einem irgendwie Finanziell irgendwie gut und hat doch nichts davon.“ Mit Umdenken stellte Herr Thoß ein Personal zusammen, diese wurden geschult und er hat angefangen zu leben.
Jeder bekam ein Auto, jeder bekam Handwerkzeug und einen Dienstplan. Das schwerste hierbei ist, dass Niemand so arbeitet wie man selbst und das ist eine Herausforderung und das war, für Herrn Thoß sehr schwer.

Auch kam der Wettbewerb, mit bösen Tricks wie schlechtes Internet Bewerten, Reifen aufschlitzen und bösen Aktionen wir Rufmord. So entschloss man seine Autos zu sichern, alle Autos bekamen GPS, Alarm und Dash Cam und siehe da, es kam der AOS zu Gute.

So fing man irgendwann auch an, Einzelhandelshops zu eröffnen und bekam von Herstellern bessere Konditionen, man wuchs, wuchs und es kamen immer mehr Neider um die Ecke. Mitarbeiter kommen und Mitarbeiter gehen, so geschehen fingen die ehml. Mitarbeiter sich für irgendetwas zu rächen, weil es einem so gut gehe und das ging bis dahin, dass man Firmeninterne Unterlagen, Mitbewerbern zu seiner Verfügung gestellt hat, nur damit man die AOS vernichten könne. Dieses ist aber schwer, wenn man sich selbst etwas aufgebaut hat uns alles kennt, als Jemand der einfach nimmt und nichts davon versteht.

Heute schreiben wir das Jahr 2018, Herr Thoß hat sich ein sehr grosses Netzwerk aufgebaut und versucht ruhiger zu werden und täglich kommen neue Ideen. Die Firma AOS Schlüsseldienst Hamburg hat in Hamburg sehr viel bewegt und wird es künftig wohl noch weiter tun, nur eines sei gesagt:“Ich mach mich mal eben Selbstständig“ sollte sehr gut überlegt sein.

Herr Thoß sagt zu alles:“Es ist ein hartes Geschäft und da ist es egal, welche Branche und das Leben ist kein bunter Teller“ und die Politik kümmert sich nicht mehr um uns.

Heute ist die AOS mit:
Autoöffnung, Glasnotdienst, Tischlernotdienst und Schlüsselnotdienst ein sehr gut geführtes Unternehmen, welches sich täglich neuen Herausforderungen stellen muss.

AOS, der günstige Schlüsseldienst aus Hamburg

Kontakt
AOS Schlüsseldienst Hamburg
Pierre Thoß
Weidestrasse 33
22083 Hamburg
04032961679
aos@schluesseldienst.hamburg
http://www.schluesselnotdienst.hamburg

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ein-schluesseldienst-berichtet-hinter-den-kulissen/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: