Ein Inhalt, zwei Darstellungen: Neue iPad-App von NOZ und dpa

Hamburg (ots) – Einen neuen Weg bei der Präsentation von Zeitungsinhalten auf dem iPad gehen die Neue Osnabrücker Zeitung (NOZ) und die dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH. In ihrer App kombiniert die NOZ eine von Tabletcomputern gewohnte Optik und Handhabung mit der klassischen Wiedergabe des Zeitungslayouts. Der Leser kann sich einerseits für den „Lesemodus“ entscheiden, in dem alle Texte und Bilder in einer für das iPad üblichen Weise aufbereitet werden – zum Beispiel lassen sie sich vergrößern. Andererseits hat der Nutzer die Möglichkeit, im „PDF-Modus“ die Zeitungsinhalte so gestaltet zu sehen, wie sie auch in gedruckter Form auf dem Frühstückstisch und am Kiosk liegen. Basis der NOZ-App ist die dpa-E-Publishing-Suite, die vom Newslab der dpa-infocom in Hamburg entwickelt worden ist.

„Diese Wahlmöglichkeit ist ein neuer Ansatz mit dem Ziel, hochwertige journalistische Inhalte auf verschiedenen Kanälen parallel zu präsentieren. Der Leser hat die Wahl“, erklärt NOZ-Chefredakteur Ralf Geisenhanslüke. Erhältlich ist die NOZ-App an jedem Erscheinungstag der Zeitung ab 6.00 Uhr morgens. „Eine Besonderheit ist, dass der App-Leser auf alle Regionalausgaben zugreifen kann, nicht nur auf die eine, von ihm abonnierte Lokalausgabe“, sagt Geisenhanslüke. Darüber hinaus lassen sich bereits heruntergeladene Ausgaben auch offline lesen. Der redaktionelle Aufwand in der Produktion der App bleibt überschaubar – denn die Umwandlung der fertigen Zeitungsinhalte für die iPad-Optik vollzieht sich weitgehend automatisiert.

Die bei der NOZ eingesetzte Variante ist eine weitere Spezifizierung der dpa-E-Publishing-Suite. Diese wird von anderen dpa-Kunden zum Beispiel für die Produktion eines multimedialen, regionalen Abendmagazins oder zur Information von Führungskräften genutzt. „Mit der dpa-E-Publishing-Suite verfügen wir über ein sehr flexibles Instrument, das unsere Kunden auf verschiedene Weisen dabei unterstützt, aktuelle Inhalte in Text, Bild und Grafik, als Audiofilm und Videofilm auf populäre Geräte wie iPad und iPhone zu bringen“, erklärt Michael Segbers, der Vorsitzende der dpa-Geschäftsführung. „Als die Agentur der deutschen Medien helfen wir damit unseren Gesellschaftern und Kunden, ihre unverwechselbaren journalistischen Inhalte auf möglichst vielfältige Weise den Nutzern zu präsentieren.“

Im Medienhaus NEUE OSNABRÜCKER ZEITUNG erscheint eine der am meisten zitierten Tageszeitungen in Deutschland. Täglich erreicht sie mit einer Auflage von rund 170.000 Exemplaren mehr als 452.000 Leser. Mit zwölf regionalen und lokalen Zeitungsausgaben, drei Anzeigenblättern und mehreren Zeitschriften ist die NOZ zugleich die zweitgrößte Tageszeitung in Niedersachsen. Neben einer Beteiligung am größten niedersächsischen Privatradio und drei regionalen TV-Sendern ist www.noz.de das reichweitenstärkste Nachrichtenportal aller Zeitungen in Niedersachsen. Die Bereiche Logistik/Post, Vermarktung, Kommunikationsdienstleistungen und digitale Medien runden das Portfolio des Medienhauses ab.

Die dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH ist der unabhängige Dienstleister für multimediale Inhalte. Die Nachrichtenagentur versorgt als Marktführer in Deutschland tagesaktuelle Medien aus dem In- und Ausland. Ein weltumspannendes Netz von Redakteuren und Reportern garantiert die eigene Nachrichtenbeschaffung nach im dpa-Statut festgelegten Grundsätzen: unparteiisch und unabhängig von Weltanschauungsfragen, Wirtschafts- und Finanzgruppen oder Regierungen. dpa arbeitet über alle Mediengrenzen hinweg, rund um die Uhr. Auf diese Qualität verlassen sich Printmedien, Rundfunksender, Online- und Mobilfunkanbieter sowie andere Unternehmenskunden in mehr als 100 Ländern.

Pressekontakt:

dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH
Christian Röwekamp
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 30 2852 31103
E-Mail: roewekamp.christian@dpa.com 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ein-inhalt-zwei-darstellungen-neue-ipad-app-von-noz-und-dpa/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: