Die Zukunft der funktionellen Stofftechnologie heißt Hybrid

Markttrends für Funktionsstoffe im Focus der PERFORMANCE DAYS!

Die Zukunft der funktionellen Stofftechnologie heißt Hybrid

Für Trendscouts ist es längst DER Pflichttermin: Die PERFORMANCE DAYS in München. Ihrem Ruf funktionelle Stofftrends immer als Erstes zu zeigen, wird die Messe auch im November wieder gerecht. Zwei Top-Themen machen dann das PERFORMANCE FORUM zum Dreh- und Angelpunkt: Athleisure-Stoffe bekommen auf dem ehemaligen Casualwear-Tisch eine eigene festen Platz, und im Rahmen des Focus Topics vertiefen das PERFORMANCE GATE und der Jury“s Pick Tisch das Zukunftsthema „Hybrids – Engineered and composed through all layers!“.
Hybride sind DAS Zukunftsthema. Ob Energiegewinnung, Mobilität oder andere Segmente wie Autos – die Verbindung unterschiedlicher Werkstoffe oder Energiequellen verspricht viele Vorteile. Hybridautos beispielsweise gelten in Bezug auf Energienutzung als „State of the Art“. Die Idee der hybriden Konstruktionen findet immer häufiger und umfangreicher Einzug in der Welt der funktionellen Bekleidung. Mittels ausgeklügelter Schnitte, die verschiedene Materialien in einem Bekleidungsstück verbinden, werden die Funktionseigenschaften der Stoffe den Bedürfnissen der unterschiedlichen Körperzonen angepasst. Der Vorteil: Es entstehen „Hybrid-Garment“, die beispielsweise an festgelegten Stellen wärmen, an anderen gut belüften. Der Nachteil: Zusätzliche Nähte, die eventuell Tragekomfort und Funktion einschränken können, werden benötigt.
PERFORMANCE DAYS zeigen brandneue Wege bei hybriden Stoffkonstruktionen
Mit dem FOCUS TOPIC der kommenden PERFORMANCE DAYS geht das Thema „Hybrids – Engineered and composed through all layers!“ ganz neue Wege. Auf dem PERFORMANCE GATE und einem PERFORMANCE FORUM Table werden hybride Technologien hervorgehoben, die nicht erst in der Bekleidungskonstruktion, sondern bereits in der Stoffkonstruktion umgesetzt sind. Der Vorteil: weniger Nähte, neue Designmöglichkeiten und Konstruktionen, die ebenso von unterschiedliche Zonen profitieren. Potentielle Beeinträchtigung bei Tragekomfort oder Passform durch Nähte fallen weg. Die neuen „Hybrid-Fabrics“, die auf den PERFORMANCE DAYS erstmals vorgestellt werden, sind Meisterwerke aus gestrickten oder gewebten Jacquards. Alleine durch die Web- oder Stricktechnik kann der Funktionsstoff in einer durchgehenden Stoffbahn unterschiedlichen Zonen und Funktionen anbieten. So können zum Beispiel Zonen, die wärmend sind, mit hoch atmungsaktiven Zonen kombiniert werden, oder auch abriebfeste, dichte Bereiche mit leichten, elastischen Zonen. Damit wird genau der Stoff in genau der Zone platziert, den der Träger in seiner Körperphysiologie beim Sport am besten unterstützt. Die brandneuen, innovativen Materialien sind am JURYS PICK Tisch zu sehen, wertvolle Hintergründe in Text und Bild liefert das PERFORMANCE GATE.

Und noch ein weiterer wichtiger Trend erhält nun festen Einzug in das PERFORMANCE FORUM. Der bisherige Casualwear-Tisch wird ersetzt durch die Kategorie „Athleisure“. Was vor zwei Saisons noch als FOCUS-TOPIC am PERFORMANCE GATE vorgestellt wurde, durchdringt mittlerweile so tief den Markt, dass PERFORMANCE DAYS dem Thema Athleisure eine eigne feste Sourcingfläche widmet. Der besondere Mix aus Funktion und Fashion ist sowohl in der Mode-, als auch der Sportwelt Zuhause. Denn Kunden suchen immer öfter Bekleidungsteile, mit denen sie im Büro genauso gut aussehen wie beim Sport. Dabei – und darauf legt die PERFORMANCE DAYS besonders wert – ist gerade nicht ausschließlich die Optik, sondern insbesondere die Performanz des Stoffes entscheidend. Die auf dem Athleisure-Tisch gezeigten Stoffe bieten daher wichtige funktionelle Eigenschaften wie gutes Feuchtigkeits- und Klimamanagement, Elastizität und Geruchsmanagement gepaart mit natürlicher Haptik und modischer Optik. Fasermischungen aus Natur- und Chemiefasern wie Merinowolle, Tencel, Kapok und Seide finden der Einkäufer hier besonders häufig. Function from Nature“ beschreibt diese neuartige Stoffgruppe sehr gut. Die Fasern und Fasermischungen überzeugen durch ihre natürlichen Funktionseigenschaften, zusätzliche chemische Ausrüstungen sind nicht zwangsläufig notwendig.
Senior Project Managerin Stefanie Sacherow freut sich über die neuen Trends der kommenden Messe: „Das PERFORMANCE DAYS Team ist sehr stolz auf die Entwicklung der Messe und unser Gespür für Themen und Trends. Als wir im November 2015 das Thema Athleisure aufgegriffen haben, konnten wir gebündelte Informationen recherchiert an die Einkäufer weitergeben und damit auch modisch geprägten Marken die Welt der Funktionen näher bringen. Dass sich Athleisure so stark am Markt etablieren würde, haben wir nur vermuten können. Wohlmöglich wird auch das November 2016 Focus Topic „Hybrids – Engineered and composed through all layers“ seine Kreise ziehen. Die Erfahrung zeigt, dass Focus Themen wie aktuellen die Hybrid-Fabrics auf und zusätzlich auch in der Nachbereitung der Messe bei Lieferanten und Einkäufer noch weiteren Wind aufnehmen. Wir sind gespannt auf die Reaktionen und freuen uns sehr, wenn wir während des 16-17. Novembers mit unseren Besuchern und Ausstellern den Dialog vertiefen können.“
Alle neuesten Trends für Winter 2018/19 und der FOCUS TOPIC sind physisch am 16-17. November 2016 auf der PERFORMANCE DAYS im Münchner MTC zu sehen. Für alle, die nicht so lange nicht warten wollen, finden sich schon jetzt viele Informationen online unter https://www.performancedays.com

PERFORMANCE DAYS functional fabric fair wurde 2008 als erste und einzige Veranstaltung spezielle für funktionelle Textilien für die Sport und Berufsbekleidung gegründet. Ziel der halbjährlichen Messe ist es, hochwertigen und innovativen Textilherstellern, Zulieferern und Dienstleistern die Möglichkeit zu geben funktionelle Stoffe, Membrane plus Beschichtungen, Laminate, Wattierungen, Ausrüstungen und Accessoires wie beispielsweise auch Garne, Tapes, Prints, Knopfe und Reisverschlüsse zu präsentieren.

Die Fachbesucher der Messe – Modedesigner, Produktmanager, Einkäufer und Entscheider nahezu aller europäischen Sportmode und Funktionsbekleidungs-Hersteller (Beispiele online unter: Visitor List) – finden damit genau zum richtigen Zeitpunkt im April und November das gesamte Portfolio hochwertiger Materialien. Dank der Spezialisierung auf Funktionstextilien ist das Timing entsprechend früh und optimal für Sommer- und Winter-Sportkollektionen gewählt. (Alle Messekataloge vorrangegangener Veranstaltungen sind online unter Catalogs sowie die aktuelle Aussteller Liste unter Exhibitor List abrufbar).

Die ruhige und konzentrierte Arbeitsatmosphäre unterscheidet die functional fabric fair von anderen oft unüberschaubaren und stressigen Messen. Auch das macht die Münchener Messe im Herzen der europäischen Sportswear-Industrie zu der Top Adresse für neue Stoffe, Innovationen und dem Branchentreff für Geschäftsbeziehungen.

Im einzigartigen PERFORMANCE FORUM der PERFORMANCE DAYS erhält der Besucher eine inspirierende und fundierte Übersicht über neue Materialien, Trends und Innovationen der Aussteller. Hochwertige Fachvorträge und Kooperationen runden das Informationsangebot zudem ab (siehe online Presentations).
Präsentationen wie Messeeintritt sind für Fachbesucher gratis.

Kontakt
Design & Development GmbH Textile Consult
Lena Weimer
Mayerbacherstr. 32
85737 Ismaning
08993946060
l.weimer@performancedays.com
http://www.performancedays.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-zukunft-der-funktionellen-stofftechnologie-heisst-hybrid/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.