Die Hochzeit von Gebäudesimulation und EneV-Nachweis

Die Hochzeit von Gebäudesimulation und EneV-Nachweis

Gebäudesimulation und EneV-Nachweis einfach gemacht!

EQUA Solutions AG und ZUB Systems GmbH präsentieren auf den deutschen Messen „BAU“ und „ISH“ 2017 ihre neue Schnittstelle zwischen IDA ICE und ZUB Helena. Mit einem umfassenden Datenexport aus der Simulationssoftware wird der Arbeitsaufwand für die Erstellung der EneV-Bilanz deutlich reduziert.

Erfahrungen aus der Praxis zeigen, dass viele Planungsbüros einer Optimierung mittels Gebäudesimulation aus dem Weg gehen, da sich der Mehraufwand, vor allem für die Erfassung der Geometrie- und Verschattungsdaten, nicht verkaufen lässt. Um konkurrenzfähig zu bleiben, verzichten sie in den meisten Bauprojekten auf eine simulationsbasierte Analyse und stützen sich bei Empfehlungen auf die Ergebnisse aus Nachweisprogrammen bzw. auf Erfahrungswerte. Vereinfachte, statische Verfahren sind in Zeiten von „Nearly Zero Energy Buildings“ allerdings nicht mehr ausreichend. Die komplexen Wechselwirkungen zwischen Klima, Gebäude, Nutzer, Technik und Regelung können ausschließlich in zeitlich hoch aufgelösten Simulationen analysiert und optimiert werden.

Die Gebäudesimulation mit IDA ICE bietet belastbare Ergebnisse für jede Planungsfrage, ZUB Helena den rechtssicheren EneV-Nachweis – zusammen die ideale Kombination für den Planungsalltag. Die Modelle von IDA ICE entsprechen dem neuesten Stand der Wissenschaft, die Berechnungsergebnisse überzeugen durch eine hohe Übereinstimmung mit Messdaten. Gleichzeitig besticht die Software durch eine gut strukturierte und intuitive Menüführung. Durch verschiedene Datenschnittstellen (IFC, CAD, SketchUp) lässt sich IDA ICE bestens in den bestehenden Planungsprozess integrieren, was eine einfache Erfassung und Kontrolle von Geometrie und Verschattung ermöglicht. Die Gebäudesimulation erlaubt zum Beispiel die Abbildung der Unterschiede zwischen natürlicher und mechanischer Belüftung, die Untersuchung von passiven Konzepten, Fenster- und Verschattungssystemen, Bauteilaktivierung oder hocheffizienter TGA Anlagen. Nach detaillierten Studien sind anschließend mit derselben Software Nachweise, zum Beispiel nach LEED, DIN 4108-2 (inklusive passiver Kühlung) DGNB/BNB erstellbar. In Entwicklung befinden sich derzeit die Erweiterung zur Lastermittlung nach VDI 2078 und die Schnittstelle zu ZUB Helena für den einfachen EneV-Nachweis. Damit ermöglicht IDA ICE dem Planer bald sämtliche Nachweise des simulationsoptimierten Planungskonzepts per Knopfdruck zu erledigen.

Besuchen Sie uns am Messestand und erfahren Sie mehr über IDA ICE und die aktuellen Entwicklungen!
BAU 2017: Halle C3, Stand 633
ISH 2017: Halle 5_6.1, Stand V 01

Die EQUA Simulation Technology Group ist weltweit führend auf dem Gebiet der Simulations-Software und ist bekannt für ihr spezialisiertes Fachwissen, ihre hohen Qualitätsstandards und die von ihr entwickelten, richtungsweisenden Technologien.
http://www.equa.de

Kontakt
EQUA Solutions AG
Christoph Morbitzer
Untermüli 3
6300 Zug
+41 448801212
info@equa.de
http://www.equa.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-hochzeit-von-gebaeudesimulation-und-enev-nachweis/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: