Die Geschichte des Wacken Open Air

;

Als Holger Hübner und Thomas Jensen vor 23 Jahren die Idee hatten, in ihrer Heimatgemeinde Wacken ein Open Air Festival für die Fans harter Musik zu organisieren, ahnten sie noch nicht, dass aus dieser Initiative das größte und wichtigste Heavy Metal Festival der Welt entstehen würde. Zum ersten Wacken Open Air 1990 kamen 800 Fans, alle zumeist aus der Region, sechs Jahre später kamen erstmals mehrals 10.000 Heavy Metal Fans nach Norddeutschland. Ende der Neunziger Jahre wusste das Wacken Open Air als eines der ersten Festivals die immer größer werdende Bedeutung des Internets für sich zu nutzen. Über das neue Medium konnten Heavy Metal Fans auf der ganzen Welt erreicht werden. So wurde nach und nach das Wacken Open Air immer mehr zum Treffpunkt der internationalen HeavyMetal Szene.

Mit dem Festival wurde auch der Ort Wacken zum Inbegriff für Toleranz und Akzeptanz der Harten Musik. Die ländliche Gemeinde, mit 1.800 Einwohnern, empfängt Jahr für Jahr Zehntausende Heavy Metal Fans mit einer einzigartigen Gastfreundschaft. Das Festival ist jedes Jahr das herausragende Ereignis für das Dorf Wacken und die angrenzenden Gemeinden. 2003 kamen erstmals 30.000 Besucher zum W:O:A. Mittlerweile war das Festival nicht nur bei den Fans aus der ganzen Welt zum wichtigsten Termin des Jahres avanciert, auch die Künstler dieses Genres, machten Wacken zu einem festen Bestandteil ihres Terminkalenders.

International bekannte Musiker kommen Jahr für Jahr nach Norddeutschland. Ob Motörhead, Saxon, Slayer oder im Jahr 2008 die britische Heavy Metal Legende Iron Maiden, kein Künstler lässt es sich nehmen vor mittlerweile 70.000 begeisterten Festival-Besuchern in einer einmalig friedlichen Atmosphäre aufzutreten.
Der Mit dem Max Ophüls Preis ausgezeichnete Film “Full Metal Village” der Koreanerin Sung Hyung Cho zeigt auf eindrucksvolle Weise die Atmosphäre, die Dorf, Fans und Musiker jedes Jahr wieder zu einem eindrucksvollen Erlebnis machen.
Die Veranstalter haben aber nicht nur kontinuierlich an der Logistik und dem Ausbau des Festivals gearbeitet. Gerade die Nachwuchsarbeit liegt dem W:O:A Team besonders am Herzen. 2005 wurde der W:O:A Metal Battle ‒ ein Nachwuchswettbewerb für Heavy Metal Bands ins Leben gerufen. War der Metal Battle im ersten Jahr noch ein nationaler Wettbewerb, nehmen heute schon 32 Nationen teil. 2008 konnte erstmals eine israelische Band, die Endrunde, die auf dem Wacken Open Air ausgetragen wird für sich entscheiden. Neben einen Plattenvertrag wird der Sieger langfristig begleitet und beraten. 2012 wird erstmals Nuclear Blast als Partner des W:OA Metal Battle mit an Board sein. Ein Plattenvertag bei dem weltweit bedeutendsten Plattenlabel für Hard Rock ‒ und Heavy Metal Musik ist schon oftmals der Durchbruch für junge Bands gewesen.
Aus dem Engagement in der Nachwuchsförderung wurde die Idee einer Stiftung geboren, die Wacken Foundation. Diese Stiftung unterstützt neben jungen Musiker auf ihrem Start in die Musikbranche. Zu dem unabhängigem Kuratorium gehört unter anderem auch Die Musikerin Doro Pesch.
2009 konnte das Wacken Open Air sein 20jähriges Jubiläum feiern. Die Veranstalter ruhen sich aber nicht auf ihrer Erfolgsgeschichte aus. Immer wieder investieren sie in das Gelände und die Infrastruktur um den Fans und Musikern jedes Jahr aufs Neue das Wacken Open Air zum Heavy Metal Event des Jahres zu machen. Ein in der Geschichte des Festivals herausragendes Jahr, ist mit Sicherheit 2010. Die Night to Remember konnte mit gleich drei der ganz großen Künstler aufwarten: Alice Cooper, Mörtley Crüe und Iron Maiden gabe sich die Ehre. Ein Jahr später gehörter die Heavy Metal Legende Ozzy Osbourne neben Judas Priest, Mayhem, Helloween, Apocalyptica und Motörhead zu den Headlinern des Festivals.
Und wenn es dann vom 02. ‒ 04. August 2012 zum 23. Mal heißt „Fast ‒ Harder ‒ Louder“ werden ein weiteres Mal großartige Künstler den Norden rocken. So werden die Mega Stars der Scorpions die allerletzte Festival ‒ Show ihrer Karriere auf dem Wacken Open Air spielen. Ausserdem haben großartige Bands wie In Flames, Amon Amarth, Saxon, Ministry und Machine Head ihr Kommen zugesagt. Auch ist es eine besondere Ehre, dass die deutsche Heavy Metal Legende Udo Dirkschneider seinen 60. Geburtstag auf dem W:O:A feiern wird. Mit seiner Band U.D.O. wird es eine ganz besondere Show für die Fans geben.

Quelle & Kontakt:
ICS Festival-Service GmbH
Hauptstraße 47
24869’Dörpstedt
GERMANY
Tel.:+49(0)46276183811
Fax.:+49(0)46276183833
britta@ics6woa.de
www.ics-int.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-geschichte-des-wacken-open-air/

Schreibe einen Kommentar