Desktop-Datensicherung? Aber sicher! Professionell und kostenlos.

Desktop-Datensicherung? Aber sicher! Professionell und kostenlos.

Zentrale Datenhaltung ist seit Jahren ein Grundsatz von Systemadministratoren, Datenschützern und Verantwortlichen für die IT-Sicherheit. Befinden sich alle wichtigen Unternehmensdaten an einem Ort, sind sie einfacher zu verwalten, vor Zugriffen zu schützen und zu sichern. Doch spätestens seit mobile Arbeit vom Traum zur Realität wurde, machen Phänomene wie BYOD (Bring Your Own Device) und Homeoffice aus dem Grundsatz einen Mythos.

Mobile Arbeit stellt neue Herausforderungen an die Datensicherung.
Immer häufiger werden Daten lokal auf mobilen Geräten gespeichert, und sei es nur temporär. Meist beginnt dieser Prozess in der obersten Führungsebene: Der Chef nimmt die Finanzdaten mit in den Urlaub und bald folgt die nächste Hierarchie-Ebene, die ebenfalls sensible Daten auf ihren Notebooks und Tablets bei sich trägt. Immer und überall auf alle Informationen Zugriff zu haben, erleichtert die Arbeit enorm – solange man nicht verantwortlich für die Datensicherung ist.

Auch Desktops sind vielfach geschäftskritisch.
Wir erleben bei der Schneider & Wulf EDV-Beratung regelmäßig, dass PCs und Notebooks unzureichend in das Datensicherungskonzept eingebunden sind. Zwar werden Dateien regelmäßig auf den Server übertragen und dann gesichert. Die Sicherung von Applikationen, System- und Anwendungsdaten ist jedoch die Ausnahme. Ursächlich dafür ist die unterschätzte Bedeutung der Clients für die Unternehmensabläufe. Bei genauerer Betrachtung können einzelne Notebooks ganze Prozesse lahmlegen, zum Beispiel weil sie über die einzigen Schnittstellen zu kritischen Druckern, Scannern oder Geräten verfügen. Auch ein Ausfall des Vorstands-Notebooks kann dazu führen, dass ganze Unternehmensteile auf Freigaben und Informationen warten.

Kritische IT-Systeme identifizieren und sichern.
So kommt es auch, dass die meisten mittelständischen Unternehmen über eine professionelle Datensicherung Ihrer Server verfügen, im Client-Bereich allerdings nicht mehr als Dateien sichern. Es existiert ein fehlendes Bewusstsein für kritische Client-Systeme und so war es auch lange bei den Herstellern von Backup-Software. So langsam setzt sich allerdings die Erkenntnis durch, dass Wiederherstellungszeiten nicht nur bei Servern von hoher Bedeutung sind.

Client-Sicherungen als Image durchführen.
Die Lösung liegt auf der Hand: Von kritischen PCs und Notebooks wird regelmäßig ein Image gesichert, also ein komplettes Abbild des Systems erstellt – inklusive Einstellungen, Applikationen, Anwendungsdaten und Systemdaten. Zusätzlich werden inkrementelle Sicherungen vorgenommen, um mit wenig Aufwand nur die Daten aktuell zu halten, die sich in der Zwischenzeit geändert haben.

Neu: kostenfreie Arcserve UDP Workstation Software.
Arcserve, einer der weltweit führenden Anbieter für Software zur Datensicherung und Wiederherstellung, hat hierfür eine professionelle und kostenlose Lösung geschaffen: Arcserve UDP Workstation (http://www.schneider-wulf.de/it-loesungen/backup/arcserve-udp/). Installieren Sie einfach in wenigen Minuten die Testversion der umfassenderen Arcserve Unified Data Protection und richten Sie UDP Workstation ein. Nach 30 Tagen läuft zwar die Testlizenz ab, die kostenfreie Backup-Lösung für Workstations läuft allerdings weiter. Und das ist nicht etwa illegal, sondern ein ganz bewusstes Angebot von Arcserve, um den Komfort und die Sicherheit seiner Software unter Beweis zu stellen.

Professionell, schnell, kostenlos – was will man mehr?
Arcserve UDP Workstation bietet Ihnen auch kostenlos den vollen Funktionsumfang. Sie sichern das vollständige System auf Netzlaufwerken oder USB-Medien mit 256 Bit AES-Verschlüsselung. Dabei wählen Sie die Intervalle für Vollsicherungen und inkrementelle Sicherungen. Sollte eine Sicherung verpasst werden, weil gerade kein geeigneter Datenträger erreichbar ist, holt die Software die Sicherung bei nächster Gelegenheit automatisch nach. So können Sie selbst bei einem kompletten Austausch des Geräts schnell und vollständig Ihr aktuelles System wieder herstellen. Darüber hinaus können auch einzelne Dateien rekonstruiert werden.

Erweitern Sie Ihr Datensicherungskonzept – gerne unterstützen wir dabei.
Entscheidend für ein funktionierendes Backup ist ein durchdachtes Datensicherungskonzept. Zunächst identifizieren Sie die kritischen Systeme und Daten, dann bestimmen Sie die maximal zulässigen Ausfallzeiten bis zur betriebsbereiten Wiederherstellung. Erst im Anschluss werden die Details der Datensicherung festgelegt, Konfigurationen vorgenommen und die tatsächliche Durchführung und Dokumentation sichergestellt. Schließlich wird regelmäßig überprüft, ob die Sicherung vollständig ist und ob sich die Daten tatsächlich rekonstruieren lassen. All diese Aufgaben sind für uns bei der Schneider & Wulf EDV-Beratung (http://www.schneider-wulf.de) Routine-Tätigkeiten. Gerne unterstützen wir Sie mit Rat und Tat.

Autor: Martin Hausmann, Technikleiter bei Schneider & Wulf EDV-Beratung

Die Schneider & Wulf EDV-Beratung, liefert seit 1988 IT-Lösungen für den Mittelstand. Seit 1997 ist das Unternehmen in zwei Unternehmenszweige gegliedert: In den klassischen Systemhaus- und den CRM-Bereich (Customer Relationship Management) in Kooperation mit dem Hersteller SuperOffice. Die Kernkompetenzen liegen neben der Planung und Umsetzung kompletter IT-Infrastrukturen in der Beratung rund um IT-Sicherheit. Die Spezialisierung auf komplexe Themen wie Penetrationstests gehören im Portfolio ebenso zum Standard wie das IT-Zertifikat des TÜV Saarland e. V. und viele weitere einzigartige Lösungen wie beispielsweise:

– individuelle Software-Entwicklung; seit 2002 konzipiert und implementiert durch das Tochterunternehmen Archimedes Software GmbH
– Business Analytics- und Business Intelligence
– Backup und Hochverfügbarkeit

Seine Kompetenz unterstreicht der IT-Dienstleister mit starken Markenpartnerschaften zu Microsoft, IBM und vielen weiteren. Details unter: http://www.schneider-wulf.de.

Schneider & Wulf liefert kompetente Kundenbetreuung deutschlandweit, im europäischen Raum sowie im internationalen Ausland. Der IT-Spezialist arbeitet mit Firmen aus allen Wirtschaftsbereichen zusammen. Hauptsächlich werden Geschäftsführer und IT-Leiter mittelständischer Unternehmen mit bis zu 500 IT-Arbeitsplätzen adressiert.

Firmenkontakt
Schneider & Wulf EDV-Beratung GmbH & Co. KG
Kerstin Höpfner
Im Riemen 17
64832 Babenhausen
06073-6001-31
kh@schneider-wulf.de
http://www.schneider-wulf.de

Pressekontakt
Schneider & Wulf EDV-Beratung GmbH & Co KG
Kerstin Höpfner
Im Riemen 17
64832 Babenhausen
06073-6001-31
kh@schneider-wulf.de
http://www.schneider-wulf.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/desktop-datensicherung-aber-sicher-professionell-und-kostenlos/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: