Der Mensch im Fokus: Cobots für mehr Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit

Weltmarktführer Universal Robots zum ersten Mal auf der A+A (05.11.-08.11.2019) in Düsseldorf

Der Mensch im Fokus: Cobots für mehr Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit

Düsseldorf/München, 23. September 2019 – Im November 2019 bringt Universal Robots (UR) seine kollaborierenden Roboter (Cobots) erstmals nach Düsseldorf. Auf der A+A (Halle 10, Stand B42) zeigt der dänische Hersteller eindrucksvoll das Potenzial seiner Modellreihe e-Series. Anhand praxisnaher Lösungen erleben Besucher, wie der Einsatz von Cobots Ergonomie und Gesundheit fördern kann Daneben erklärt der Weltmarktführer für kollaborative Robotik, wie die Sicherheit beim schutzzaunlosen Zusammenwirken von Mensch und Maschine gewährleistet wird.

“Bei Universal Robots stellen wir seit jeher den Mensch in den Fokus. Während unsere Cobots ihn von monotonen, ergonomisch ungünstigen und mitunter gefährlichen Aufgaben befreien, kann er sicherer, gesünder und effizienter arbeiten”, sagt Helmut Schmid, Geschäftsführer der Universal Robots (Germany) GmbH und General Manager Western Europe. “Auf der A+A erfahren Interessenten, wie sie mit Cobots ein gesundheitsförderndes Arbeitsumfeld gestalten und auf welche Aspekte sie bei einer sicheren Integration besonders achten sollten.”

Cobots schützen Mitarbeiter

Auf dem internationalen Fachforum können Besucher die Cobots von Universal Robots selbst ausprobieren. Ein Highlight ist das neueste Robotermodell UR16e. Mit seinen namensgebenden 16 kg Tragkraft ermöglicht es Anwendungen mit schweren Lasten und eignet sich ideal für die Automatisierung körperlich besonders beanspruchender Tätigkeiten.

Außerdem präsentiert Universal Robots konkrete Lösungen aus der Praxis. Ein UR5e gibt Einblicke in das robotergestützte Entgraten. Aufgrund des Verletzungsrisikos wird diese Tätigkeit in der Blech- und Metallverarbeitung zunehmend automatisiert. An einem UR10e erleben Besucher das Palettieren mit Cobots. Auf einer Linearachse montiert, hebt der Roboter schwere Kartons und stapelt sie präzise ab. Ein weiterer UR10e demonstriert die Befreiung des Menschen von unergonomisch Aufgaben. An einer Autotür befestigt der Cobot eine Schallisolierung. Vorlage des Ausstellungsstücks ist eine reale Anwendung eines deutschen Autobauers.

“Während sich Arbeitsmodelle dynamisch wandeln, sind und bleiben die Mitarbeiter das wertvollste Gut. Mit unserem Messeauftritt wollen wir Aufklärungsarbeit leisten und Unternehmen für die Bedeutung der kollaborativen Robotik beim Thema Arbeitssicherheit sensibilisieren”, freut sich Schmid auf die A+A.

Cobot-Pionier seit mehr als 10 Jahren

Als erster Hersteller weltweit führte Universal Robots kollaborierende Roboter 2008 zur Marktreife. Damit veränderte das dänische Unternehmen die industrielle Automatisierung grundlegend. Während herkömmliche Roboter bis dato komplex zu programmieren, unflexibel und nur hinter Schutzzäunen eingesetzt werden konnten, eröffnete Universal Robots mit seinen Roboterarmen eine neue Perspektive. Intuitiv zu bedienen, schnell zu integrieren und für die Zusammenarbeit mit dem Menschen konzipiert, bieten sie besonders kleinen und mittelständischen Betrieben eine erschwingliche Option zur Automatisierung. Insgesamt sind heute mehr als 37.000 Cobots von Universal Robots rund um den Globus im Einsatz.

***

Hinweis für Medienvertreter
Helmut Schmid, Geschäftsführer der Universal Robots (Germany) GmbH und General Manager Western Europe, steht Ihnen für Interviews auf der A+A gerne zur Verfügung. Bei Interesse an einem Gespräch wenden Sie sich bitte an: universalrobots@maisberger.com.

Hochauflösendes Bildmaterial finden Sie unter diesem Downloadlink.

Universal Robots wurde 2005 gegründet, um Robotertechnologie durch die Entwicklung leichter, benutzerfreundlicher sowie preisgünstiger und flexibler Industrieroboter, die ein sicheres Arbeiten ermöglichen, allen zugänglich zu machen. Seit der erste Roboter 2008 auf den Markt kam, hat das Unternehmen ein beträchtliches Wachstum erfahren und verkauft seine benutzerfreundlichen Roboterarme mittlerweile weltweit. Universal Robots, dem Unternehmen Teradyne Inc. zugehörig, hat seinen Unternehmenssitz im dänischen Odense und verfügt zudem über regionale Niederlassungen in den USA, Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien, der Tschechischen Republik, Polen, der Türkei, China, Indien, Singapur, Japan, Südkorea, Taiwan und Mexico. Universal Robots erzielte 2018 einen Umsatz von rund 234 Millionen USD. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.universal-robots.com/de oder auf unserem Blog https://blog.universal-robots.com/de .

Firmenkontakt
Universal Robots GmbH
Helmut Schmid
Baierbrunner Straße 15
81379 München
089 1218972-0
ur.we@universal-robots.com
http://www.universal-robots.com/de

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Johannes Lossack
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
004989419599-92
universalrobots@maisberger.com
http://www.maisberger.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: