Das Erste / Neue Dokumentation am 23. Mai 2012 im Ersten: Glanz und Schatten in Aserbaidschan (WDR) / Ein Film von Liz Mermin

München (ots) – Sendetermin: 23.5.2012, 0.00 Uhr

Während im „Crystal Palace“ in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku die Vorbereitungen für den „Eurovision Song Contest“ auf Hochtouren laufen, geht das Regime mit Härte gegen Oppositionelle, zum Beispiel Blogger vor, die sich kritisch über Menschenrechtsverletzungen in Aserbaidschan äußern. Obwohl Aserbaidschan das erste muslimische Land war, das 1918 das Wahlrecht einführte, habe die Demokratie in bisher keine Chance, erklären Kritiker. Die 30-minütige ARD-Dokumentation zeigt, wie Wohnungen für den Bau des neuen Stadions gewaltsam geräumt wurden. Der sogenannte „Gürtel des Glücks“, eine Mauer rund um das neue Stadion, soll den Besuchern den Anblick der Slums ersparen. Aserbaidschan will sich europäisch geben, doch hinter der Glitzerfassade tun sich Abgründe auf, die der Film sehr eindringlich beschreibt. Der „Eurovision Song Contest“ sei eine riesige Party des Regimes, so das bittere Fazit von Menschenrechtsaktivisten in Baku.

Redaktion: Birgit Virnich (WDR)

Pressekontakt:

WDR Presse und Information, Annette Metzinger, 
Tel: 0221/220 7101, E-Mail: annette.metzinger@wdr.de 
Fotos im Lauf der nächsten Woche auf www.ard-foto.de 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/das-erste-neue-dokumentation-am-23-mai-2012-im-ersten-glanz-und-schatten-in-aserbaidschan-wdr-ein-film-von-liz-mermin/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: