das ARD radiofeature "Der Anführer": Prozess in Deutschland, Tatort in Afrika

Köln (ots) – In Stuttgart muss sich derzeit der Familienvater und mutmaßliche FDLR-Milizenführer Ignace Murwanashyaka für Kriegsverbrechen im Osten der Demokratischen Republik Kongo vor Gericht verantworten. Es ist der erste Prozess in Deutschland nach dem „Weltrechtsprinzip“. Um Hintergründe der Anklage gegen den mutmaßlichen Milizenführer-Führer zu recherchieren, ist die WDR-Autorin Bettina Rühl in den Osten der DR Kongo gereist, in die abgelegene Bergregion Walikale. Hier wurden die meisten Massaker verübt, die der FDLR („Demokratische Kräfte zur Befreiung Ruandas“) zur Last gelegt werden und die Murwanashyaka befohlen haben soll.

Die Produktion des Westdeutschen Rundfunks für das ARD radiofeature ist in sieben Wort- und Kulturradios der ARD zu hören. Zum Auftakt sendet SWR2 am Mittwoch, 21. März, um 22.05 Uhr. Unter www.radiofeature.ard.de stehen Hintergrundinformationen zur aktuellen Sendung bereit. Ab 25. März ist das Feature dort auch als Download verfügbar. Gefährliche Reise in die Demokratische Republik Kongo

In der Provinz Walikale im Osten-Kongo hat die FDLR-Miliz einen „Staat im Staate“ geschaffen, zieht seit Jahren marodierend umher und macht sich schwerster Vergewaltigungen schuldig, die für die Frauen oft tödlich enden. Sie kontrolliert die gesamte Region, vor allem abgelegene, unzugängliche Gebiete im dichten Bergregenwald. Weder die staatliche Armee noch zivile Vertreter des Staates wagen sich dorthin. Anwohner der Gegend sagen, dass seit sieben Jahren kein Weißer mehr im Herrschaftsbereich der FDLR gewesen sei.

In der gefährlichen Region sind zwei lokale Begleiter Bettina Rühls einziger Schutz. Nach einem neunstündigen Fußmarsch, bergauf durch dichten Regenwald, gelangt die Journalistin in das Dorf Busurungi. Im Mai 2009 machte die FDLR das Dorf dem Boden gleich und verübte unter den Bewohnern ein grauenvolles Massaker. Die wenigen Überlebenden konnten ihre Angehörigen nur notdürftig begraben, dann flohen sie in die Wälder. Manche kehren erst jetzt wieder in das Dorf zurück. Ihre Hütten bauen sie auf den Gräbern ihrer toten Familienmitglieder…

Bettina Rühl, geboren 1965, ist seit 1988 freie Hörfunk- und Feature-Autorin mit dem Schwerpunkt Afrika: Zuletzt arbeitete sie über den kollabierten Staat Somalia, den Krieg im Osten des Kongo und über afrikanische Flüchtlinge. 2010 recherchierte sie ein Feature über Uranabbau in Niger. Für ihr Feature „Kindersoldaten – Vom tödlichen Ernst des vermeintlichen Spiels“ erhielt sie im Jahr 2000 den Medienpreis der Kindernothilfe. 2011 produzierte sie bereits das ARD radiofeature „Die Macht der Warlords von Mogadischu“.

Produktion: WDR 2012

Redaktion: Dorothea Runge

das ARD radiofeature 2012

Im Januar 2010 startete das ARD radiofeature. Die Sendereihe legt den Fokus auf investigativ-journalistische Produktionen. Jedes Feature wird in den Kultur- und Wortprogrammen der sieben beteiligten ARD-Sender gesendet. Alle Produktionen stehen nach Ausstrahlung für zwölf Monate unter www.radiofeature.ard.de zum Download zur Verfügung. Insgesamt neun einstündige Features sind 2012 in der Sendereihe zu hören – auf den Wort- und Kulturwellen BR 2, hr 2-Kultur, SR 2 KulturRadio, SWR2, NDR Info, Nordwestradio und WDR 5.

Sendetermine "Der Anführer" ab 21. März 
SWR2 		   Mittwoch, 21. März | 22.03 Uhr
SR 2 KulturRadio   Samstag, 24. März | 09.05 Uhr
Bayern 2 	   Samstag, 24. März | 13.05 Uhr 
                   Sonntag, 25. März | 21.03 Uhr
Nordwestradio (RB) Sonntag, 25. März | 9.05 Uhr 
                   Mittwoch, 28. März | 19.05 Uhr
NDR Info 	   Sonntag, 25. März | 11.05 Uhr
WDR 5		   Sonntag, 25. März | 11.05 Uhr 
                   Montag, 28. März | 20.05 Uhr
hr2-Kultur 	   Snntag, 25. März | 18.05 Uhr
 

Registrierte Nutzer der WDR-Presselounge finden das neue ARD radiofeature im dortigen „Vorführraum“ zum Vorhören und Herunterladen: www.presse.wdr.de

Bildmaterial ist unter www.ard-foto.de erhältlich.

Pressekontakt:

WDR Presse und Information, Uwe-Jens Lindner, 
Tel. 0221 220 7123, uwe-jens.lindner@wdr.de
planpunkt, Marc Meissner, Tel. 0221 912 5570, post@planpunkt.de 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/das-ard-radiofeature-der-anfuhrer-prozess-in-deutschland-tatort-in-afrika/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: