COPA-DATA präsentiert zenon 7

COPA-DATA stellt mit zenon 7 ein umfassendes Portfolio an Software-Produkten für integrierte, ergonomische Automatisierungslösungen vor. Die neue zenon-Produktfamilie besteht aus insgesamt vier maßgeschneiderten Produkten und deckt die komplette Bandbreite der Automatisierung vom Sensor bis zum ERP-System ab. Für branchenkonforme Projekte in der Pharmaindustrie steht Anwendern ab sofort auch eine zenon Pharma Edition zur Verfügung.

zenon 7 ist das differenzierte Produktangebot von COPA-DATA und spiegelt das Ergebnis einer neuen strategischen Marktbearbeitung wider. Bisher wurde die HMI/SCADA-Software zenon als einzelnes, zentrales Produkt entwickelt und vertrieben. zenon 7 umfasst hingegen vier individuelle, vollständig integrierte Softwareprodukte: zenon Analyzer, zenon Supervisor, zenon Operator und zenon Logic.

“Ziel dieser Produktaufspaltung ist es, die unterschiedlichen Bedürfnisse verschiedener Zielgruppen innerhalb des Automatisierungsumfelds besser zu berücksichtigen. Das Produktangebot wird für Anwender übersichtlicher und bietet jedem Unternehmen genau das Paket, das es – abhängig vom Einsatzzweck – benötigt. Kunden wählen frei aus der Produktfamilie die für ihre Projekte notwendigen Funktionalitäten und setzen diese optimiert für ihre jeweilige Embedded- oder SCADA-Plattform ein”, erklärt Thomas Punzenberger, Geschäftsführer der COPA-DATA.

Produktfamilie zenon: vollständige Integration vom Sensor bis zum ERP-System

Volle Wiederverwendbarkeit und Durchgängigkeit durch die gesamte zenon-Produktfamilie sorgen für effizientes Engineering, einfaches Handling und bedeutende Zeit- und Kosteneinsparungen. Für plattformunabhängige, dynamische Produktionsdatenauswertungen bringt der zenon Analyzer ideale Voraussetzungen mit. Das Reporting-Tool verarbeitet und präsentiert Daten aus dem Prozess bis hin zum ERP-System und erstellt aussagekräftige Reports mit umfassenden Kennzahlenberechnungen und statistischen Auswertungen. Für Anwender, die komplexe Anlagen umfassend visualisieren und steuern möchten, ist das unabhängige SCADA-System zenon Supervisor die passende Lösung. Der zenon Operator, das neue Embedded-HMI-System von COPA-DATA, wurde speziell für einfache und ergonomische Maschinensteuerung und die Steuerung kleiner Anlagen entwickelt. zenon Logic, das integrierte SPS-System mit IEC 61131-3 Programmierumgebung, vervollständigt die zenon-Produktfamilie.

zenon 7 im Überblick

Das differenzierte Produktportfolio besteht aus:
– zenon Supervisor – Independent SCADA-System
– zenon Operator – Embedded-HMI-System
– zenon Logic – Integrated PLC System

In Kombination mit der Reporting-Software zenon Analyzer, die im Herbst 2011 auf den Markt gebracht wurde, ist die zenon-Produktfamilie eine vollständig integrierte Lösung – vom Sensor bis hin zum ERP-System.

zenon 7 wurde mit rund 230 neuen Funktionalitäten ausgestattet. Zu den Highlights zählen:

– Neues ISA S88 kompatibles Modul “Batch Control” für optimale Steuerung in der chargenbasierten Prozessindustrie
– Markteinführung der “zenon Pharma Edition” mit maßgeschneiderten Features für Projekte in der Pharmazeutischen Industrie (GAMP 5-klassifiziert, Audit Trail, Einhaltung der FDA 21 CFR Part 11 Vorschriften)
– Native Multitouch-Unterstützung
– Mehr Sicherheit im Netzwerk – verschlüsselte Netzwerkkommunikation
– Neues “Message Control” für verbessertes Eskalationsmanagement
– Neues Modul “Report Viewer” für übersichtliche Datenaufbereitung und vollgrafisches Reporting am HMI
– Verbesserungen der Module “Rezeptgruppenmanager” (RGM) und “Erweiterter Trend” (ETM)
– Ergonomieverbesserungen der Sprachtabelle und der Querverweisliste
– DirectX11-Unterstützung und neue grafische Möglichkeiten
– Performance-Optimierung der zenon Runtime
– Vielzahl neuer Vorlagen und Wizards für effizientes Arbeiten
– Neue und adaptierte zenon Treiber: z.B. Allen Bradley mit Offline-Import, OPC UA Treiber mit Zertifikatsunterstützung und Benutzerauthentifizierung, BR-Treiber mit Blocklesen von Arrays und Strukturen, Mitsubishi-Treiber für Q-Serie

zenon Pharma Edition

Die Pharmaindustrie steht in den kommenden Jahren vor großen Herausforderungen. Auslaufende Patente und die immer stärkere Bedeutung von Generika verändern die Branche drastisch. Effizienz und Produktivität werden immer wichtiger. Deshalb bietet COPA-DATA mit zenon 7 nun auch eine eigene, branchenspezifisch angepasste Software für Automatisierungsprojekte in der Pharmazeutischen Industrie. Dabei wurden insbesondere die im streng regulierten Pharmaumfeld wichtigen Bereiche Sicherheit, Nachvollziehbarkeit und Benutzerverwaltung berücksichtigt. COPA-DATA hat die zenon Pharma Edition mit speziellen Sicherheitsfunktionen ausgestattet, um den gesetzlichen Vorschriften zu entsprechen und schnelle, einfache Validierungsprozesse zu unterstützen. Robert Harrison, Industry Manager Pharmaceutical bei COPA-DATA, ergänzt: “Die zenon Pharma Edition bietet Anwendern die Möglichkeit, in einem streng reglementierten Markt einen Rahmen für die Standardisierung zu schaffen, der trotz Compliance noch Raum für Innovationen lässt.”

Zukunft ist Ergonomie

Ergonomie am Arbeitsplatz verweist in der Regel auf ideale Arbeitsbedingungen und schließt sämtliche Arbeitsgeräte mit ein, um ein optimales Arbeitsergebnis zu erzielen. “Mit zenon 7 verfolgen wir das Ziel, Ergonomie auch in industrielle Produktionsprozesse und Arbeitsabläufe zu bringen”, erläutert COPA-DATA-Geschäftsführer Thomas Punzenberger. So lässt sich zenon beispielsweise sehr einfach in bestehende Infrastrukturen integrieren: Die Software kommuniziert über eine Vielzahl nativer Treiber, Kommunikationsprotokolle und Schnittstellen problemlos mit Systemen anderer Hersteller. Prozesse können folglich besser aufeinander abgestimmt und Abläufe miteinander vernetzt werden. Individualisierbare Vorlagen und frei konfigurierbare Wizards in zenon sorgen für einfaches, schnelles Projektieren, ermöglichen unkomplizierte Anpassungen und unterstützen Anwender dabei, unternehmensspezifische Anforderungen zu berücksichtigen. Vorgefertigte Objekte, Symbole und Schablonen können in zenon ebenso problemlos wiederverwendet werden wie komplette Prozessbilder und deren Anordnung. Dies hat enorme Auswirkungen auf die Projektierungszeit und verschafft Anwendern Freiräume für andere Aufgaben. Mit der Individualisierung diverser Filtereinstellungen, Bildanzeigen oder Farbpaletten kann jeder zenon-Bediener seine persönliche Bedienoberfläche gestalten. Dies führt zu mehr Übersichtlichkeit und Vertrautheit, begünstigt intuitives Arbeiten und reduziert die Fehlerwahrscheinlichkeit. zenon 7 bietet darüber hinaus umfassende Unterstützung von Multitouch-Gesten für eine benutzerfreundliche, sichere Bedienung und ergonomisches Arbeiten im industriellen Betriebsumfeld.

COPA-DATA GmbH, Ottobrunn bei München

Die COPA-DATA GmbH ist ein international tätiges Softwareunternehmen mit Sitz in München-Ottobrunn (Hauptsitz und Verwaltung Deutschland), Köln (Niederlassung), Salzburg (Headquarters) und vielen weiteren Ländern. COPA-DATA agiert seit 1987 erfolgreich im Markt der HMI/SCADA-Lösungen und beschäftigt heute rund 140 Mitarbeiter. zenon ist eine offene und durchgängige HMI/SCADA-Software für die Industrie- und Gebäudeautomation, die als Maschinenbediensystem ebenso genutzt wird wie als Prozessleitsystem. Das IEC 61131-3-Programmiersystem straton ist vollständig in zenon integriert. Die Kernkompetenz der COPA-DATA GmbH ist es, technologisch führende Lösungen für durchgängige und plattformunabhängige Anwendungen zu entwickeln, die die Produktivität des Kunden nachhaltig steigern. Das Tätigkeitsspektrum der COPA-DATA reicht von der Beratung über die Implementierung der Softwarelösung zenon bis hin zu Schulung und Support. Seit 22 Jahren entwickelt COPA-DATA zenon für die Prozessvisualisierung und Prozesskontrolle stetig und mit wachsendem Erfolg weiter. Bereits im Jahr 1991 brachte COPA-DATA das erste Visualisierungssystem auf den Markt, das vollständig unter Windows lauffähig war. Bis heute stehen die Innovation der Softwarelösung und der hundertprozentige Einsatz für den Kunden an erster Stelle. Und der Erfolg gibt dem Markt führenden Unternehmen recht: Inzwischen kann der Software-Spezialist mehr als 70.000 Installationen vorweisen. Die breite Kundenbasis findet sich in den Branchen Automotive, Verpackung, Pharma, Food Beverage, Gebäudeleittechnik, Papier und Druck. Zum namhaften Kundenkreis der COPA-DATA GmbH zählen z.B. Adelholzener, Alstom, Audi, Benninger, BMW Group, Daimler, Dürr, DuPont, Eisenmann, Festo, Ford, Goodyear, Hitachi, Infineon, Krones, Linde, Philips, Schuler Pressen, SIG Combibloc, Volkswagen und viele mehr. Weitere Informationen: www.copadata.de

COPA-DATA GmbH
Susanne Garhammer
Haidgraben 2
85521 Ottobrunn
susanne.garhammer@copadata.de
+49 89 66 02 98 – 941
http://www.copadata.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/copa-data-prasentiert-zenon-7/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: