Bundesliga-Sportschau beendet Saison mit guter Sehbeteiligung

Koeln (ots) – Die „Sportschau Bundesliga“ im Ersten hat in der abgeschlossenen Saison 2011/2012 wieder eine hervorragende Sehbeteiligung erzielt. Im Schnitt waren es 5,37 Millionen Zuschauer (24,7% Marktanteil). Das Abstiegsdrama des 1.FC Köln verfolgten am letzten Spieltag bis zu 6,9 Millionen Fußball-Fans. Im Durchschnitt waren es 5,72 Millionen zwischen 18 und 20 Uhr (27,6% Marktanteil). WDR-Sportchef Steffen Simon: „Die Sportschau ist und bleibt der Klassiker der Deutschen TV-Sportberichterstattung. Auch nach 50 Jahren ist sie eine generationsübergreifende Erfolgsgeschichte. Saison für Saison wachsen 200.000 drei- bis dreizehnjährige Kinder über die Sportschau in die Fankultur der Fußballbundesliga.“

ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky würdigte den Erfolg der Sportschau insbesondere im Hinblick auf das wachsende Angebot an Live-Bundesliga-Bericherstattung im Fernsehen und Internet: „Dass wir trotz immer größer werdender Konkurrenz nach wie vor über ein Viertel des Publikums erreichen, ist phänomenal. Das konstant große Publikumsinteresse während der vergangenen Jahre ist auch eine Bestätigung für die herausragende Qualität, in der das Bundesligageschehen Woche für Woche in der Sportschau präsentiert wird“. Balkausky verweist zugleich darauf, dass die ARD von der Deutschen Fußball-Liga (DFL) jüngst die Rechte bis 2017 erworben hatte: „Die Zuschauer dürfen sich auch in den kommenden Jahren auf eine erstklassige Berichterstattung im Ersten freuen. Wir werden der steigenden Attraktivität der Liga durch die entsprechende Aufarbeitung des Geschehens auf höchstem Niveau Rechnung tragen.“ Fotos finden Sie unter www.ard-foto.de

Pressekontakt:

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an
Annika Hoffmann
WDR Presse und Information
0221 220 7125
annika,hoffmann@wdr.de

Besuchen Sie auch die Presselounge: www.presse.wdr.de 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/bundesliga-sportschau-beendet-saison-mit-guter-sehbeteiligung/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: