Brötchen mit Kultur

Beim Frühstück am Morgen trifft Back-Kultur auf wunderbare Begleiter, die den Start in den Tag wunderbar ergänzen.

Brötchen mit Kultur

Morgengold bringt’s – backfrisch und lecker!

Was viele Deutsche unter der Woche leider oft nicht hinbekommen, wird am Wochenende köstlich zelebriert. Dann wird im Kreis der Familie im großen Stil das Frühstück eingenommen.
Neben der wichtigen sozialen Komponente hat das Frühstück aber noch einen anderen wichtigen Aspekt: Die erste Mahlzeit am Tag vertreibt das unangenehme Gefühl der Nüchternheit und liefert zudem die nötige Energie für den Körper, um den Tag leistungsfähig zu überstehen.
Ganz nebenbei liefert das Frühstück eine Menge Kultur, dessen man sich gar nicht bewusst ist.
Kaffee und Tee zum Beispiel trinken die Europäer erst seit dem 17. Jahrhundert. Der Kakao, ein Wort, das ursprünglich vom Wort cacahuatl abstammt, ursprünglich verwendet vom mexikanischen Indianerstamm der Nahuatl, trinkt man erst seit dem 16. Jahrhundert.
Die gute Butter stammt vom griechischen Wort boutyron, dem Kuhquark, ab.
Doch die Butter wäre nichts ohne das darunter liegende Brot oder Brötchen. Was dem Engländer seine Bratkartoffeln und Würstchen, dem Franzosen sein Croissant oder dem Iren der Räucherhering am Morgen, bedeutet den Deutschen seine Backwaren, wie Brötchen und Brot.
Über 3300 Brotsorten werden von dem Deutschen Bäckerhandwerk gezählt. Nicht verwunderlich, dass das deutsche Brot von der Unesco zum Kulturerbe ernannt wurde. Die Deutschen lieben ihr Brot so sehr, dass sie ihm sogar in Ulm ein Museum der Brotkultur gewidmet haben.
An der Bundesakademie des Bäckerhandwerks in Weinheim können sich Bäcker sogar noch zum Brot-Sommelier ausbilden lassen.
Zum Frühstück kommen allerdings am liebsten Wecken, Schrippen, Rundstück, Semmel oder Weggli – wie das Brötchen unterschiedlich in ganz Deutschland genannt wird – auf den Tisch. Am liebsten natürlich backfrisch aus der Backstube, wie die Brötchen und Backwaren der Morgengold Frühstücksdienste. An sieben Tagen in der Woche nehmen die Service-Fahrer der Morgengold Frühstücksdienste in den frühen Morgenstunden die Brötchen und Backwaren in den Bäckerei-Betrieben entgegen und bringen sie auf dem schnellsten Weg an ihre Bestimmungsorte – direkt an die Haustür der Morgengold-Kunden.
Ausgesucht und bestellt werden die gewünschten Brötchen und Backwaren bequem und zeitsparend in dem Kundenportal der www.morgengold.de Frühstücksdienste.
Dank der uns überlieferten Köstlichkeiten und dem Frühstücksservice der Morgengold Frühstücksdienste kann das Frühstück entspannt zelebriert werden.

Morgengold bringt Ihnen Brot, Brötchen, Brezeln und vieles mehr ofenfrisch direkt an Ihre Haustür. 1979 in Augsburg gegründet und seit 1991 im Franchise betrieben, ist Morgengold Frühstücksdienste Marktführer im Backwaren-Homedelivery. An sieben Tagen in der Woche liefert Morgengold sämtliche Backwaren pünktlich zum Frühstück an die Haustür. Modernste EDV und die konsequente Nutzung neuer Medien ermöglichen eine Neu- oder Umbestellung noch bis (teilweise) 17 Uhr des Vortages. Sämtliche Produkte werden von lokalen Bäckereien bezogen und von selbstständigen Unternehmern, sogenannten Franchise-Nehmern und deren Mitarbeiter, ausgeliefert.

Firmenkontakt
Morgengold Frühstücksdienste Franchise GmbH
Jürgen Rudolph
Hohenzollernstraße 24
70178 Stuttgart
+49 (0) 711 248 97 98
kontakt@morgengold.de
http://www.morgengold.de

Pressekontakt
nic media GmbH
Kerstin Prahmann
Neue Brücke 3
70192 Stuttgart
0711 3058949-0
kontakt@morgengold.de
http://www.nic-media.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/broetchen-mit-kultur/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: