Black Hat SEO – Vertreter einer aussterbenden Rasse

Wer auf Black Hat SEO setzt, der spielt mit seiner Webseite

Black Hat SEO - Vertreter einer aussterbenden Rasse

Black Hat SEO ist ein Spiel mit dem Feuer. (Bildquelle: © ohenze – Fotolia.com)

Die SEO-Welt hat sich in den vergangenen Jahren sehr gewandelt. „Das, was man heute unter Black Hat SEO versteht, war noch vor wenigen Jahren gang und gäbe. Wer zu dieser Zeit die Richtlinien der Suchmaschinen strikt befolgte, hatte das Nachsehen. Wer ein besseres Ranking für seine Webseite erzielen wollte, der musste die Google Webmaster Guidelines verletzen. Der Algorithmus wurde in letzter Zeit mit Updates wie Panda oder Penguin derart verfeinert, dass Black Hat SEO heute eigentlich der Vergangenheit angehört. Wer dennoch verbotene Maßnahmen ergreift und Lücken im Suchalgorithmus ausnutzt, der riskiert nachdem Google diese Lücke schließt eine Abstrafung, wenn nicht sogar die Herausnahme aus dem Index“, meint Andreas Bippes, Geschäftsführer der Agentur PrimSEO (Baden-Baden), die sich auf die Disziplinen Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Reputationsmanagement (ORM) spezialisiert hat.

Was man heute unter Black Hat SEO versteht, war noch vor wenigen Jahren üblich

Agenturen, die nach wie vor Black Hat SEO betreiben, zählen heute zu den schwarzen Schafen der Branche. Sie arbeiten mit fragwürdigen Tricks, die jeden Moment auffliegen können. Die Webseiten, die sie betreuen sind aus Sicht von Google & Co. nicht relevant. Mit Tricks wird versucht, den Anschein zu erwecken, als würde die Seiten einen Mehrwert bieten. „Webseiten, die aufgrund von Black Hat SEO oben ranken, gehören dort nicht hin. Und es ist nur eine Frage der Zeit, bis Google den Tricksereien auf die Schliche kommt. Wem seine Webseite am Herzen liegt und wer ruhig schlafen möchte, der sollte „Google-konform“ arbeiten“, so Andreas Bippes. Doch wie erkennt man eine Agentur, die sich nicht an die Regeln hält?

Webseiten, die aufgrund von Black Hat SEO oben ranken, gehören dort nicht hin

Wer eine SEO-Agentur beauftragt, der sollte sehr darauf achten, dass die Leistung exakt erläutert werden kann. Black-Hat-SEO ist eine „Black Box“. Schwarze Schafe können nicht erklären, was sie tun, damit eine Webseite besser gerankt wird. Sie verschleiern ihre Praktiken hinter Posten wie „Link-Building“ oder „SEO-Technik“. „Wer nicht genau erklären kann, wie er Suchmaschinenoptimierung betreibt, ist mit Vorsicht zu genießen. White Hat SEO hingegen ist absolut nachvollziehbar und bis in das kleinste Detail darstellbar. Der Schlüssel zum Erfolg im Internet heißt Content. Wer hervorragende Inhalte für den User bereithält, der wird erfolgreich sein. Gute Inhalte werden gerne konsumiert und geteilt. Sie sind die Grundlage für ein Link-Building, dass für ein besseres Ranking bei Google & Co. sorgt“, so Andreas Bippes.

PrimSEO – Online Profilmarketing und Online Medizinmarketing. PrimSEO setzt auf Content Marketing durch Online Pressemitteilungen. Die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung (SEO) liegt im inhaltlichen Bereich. Nur wer hochwertige und einzigartige Inhalte zu bieten hat, wird auch in Zukunft eine Rolle in der organischen Suche bei Google & Co. spielen.

Kontakt
PrimSEO GbR
Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 217460 2
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.primseo.de

https://www.youtube.com/v/5jE7dsFz_MY?hl=de_DE&version=3

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/black-hat-seo-vertreter-einer-aussterbenden-rasse/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: