Big Data: Ingenieurdienstleister Case4de setzt auf Managed-Filetransfer-Lösung von Ipswitch FT

– Mehr Produktivität durch automatisierte Transfer-Aufgaben
– Geringe Einarbeitungszeit und einfache Administration

Der Hamburger Ingenieurdienstleister Case4de nutzt zur Datenübertragung zwischen Mitarbeitern und Kunden jetzt die Managed-File-Transfer-Lösung MOVEit von Ipswitch FT. Für Unternehmen wie B/E Aerospace, Panasonic, Porsche, Rockwell Collins, Sicma Aeroseat und Volkswagen bedeutet die Big-Data-Lösung mehr Sicherheit und Komfort sowie die garantierte Nachvollziehbarkeit sämtlicher Transaktionen.

Monatlich transferieren die Anwender über die hochsichere Internet-Lösung ein Datenvolumen von rund 100 Gigabyte. Dabei handelt es sich vor allem um große CAD-Projekte mit Größen von bis zu 1,5 Gigabyte. Diese lassen sich sicher und in einem Stück via E-Mail über das Ad-hoc-Modul übertragen, bisheriges Splitting oder umständliche FTP-Downloads entfallen. Rund 250 Kunden tauschen derzeit Informationen mit dem Dienstleister aus. Sie nutzen dafür den Client MOVEit Central, der mit dem Server MOVEit DMZ bei Case4de verbunden ist.

Skalierbarer Managed File Transfer

“Kunden und Mitarbeiter können sich mit der File-Transfer-Lösung von Ipswitch gewiss sein, dass alle Daten sicher die jeweiligen Projektteams erreichen”, sagt René Findeklee Teamleiter Luft- und Raumfahrttechnik. “Wir sind mit der Lösung bestens gerüstet, wenn die Dateien in Zukunft weiter wachsen und auch steigende Anwenderzahlen bewältigen wir damit locker. Insgesamt sind die Nutzer produktiver, da sie weniger Zeit für den Datentransfer aufwenden.”

Da die Case4de-Mitarbeiter ihre Dokumente zuvor über eine FTP-Client-Software versendeten, wählte Case4de eine ähnliche Lösung mit MOVEit. Sie nutzen nun einen alternativen Client, der die Dateien durch die MFT-Lösung steuert. Das Nutzererlebnis ähnelt dem, einen FTP-Client zu verwenden. “Es ist sogar ein wenig besser, denn unsere Mitarbeiter übertragen die Datei dem Server und dieser kümmert sich um den Transfer von selbst”, erläutert Findeklee. Der Client erlaubt den Nutzern, den Status der Transfers zu überwachen und sie erhalten Benachrichtigungen, wenn die Übertragungen abgeschlossen sind.

Intuitiv verständliche und sichere Anwendung für Big Data

Case4de setzte die Lösung innerhalb von drei Monaten unter Mitarbeit des Resellers Envision auf. Die Basis für die neue File-Transfer-Lösung bildet ein Dell Poweredge Server mit redundantem Backup-System. Als Betriebssystem kommt Windows Server 2008R2 64Bit zum Einsatz.

“Unsere Mitarbeiter und Kunden benötigten nach dem Rollout kaum Support”, sagt Findeklee. “Die Administration der neuen File-Transfer-Lösung funktioniert reibungslos, unsere Gruppen-Administratoren können ihren jeweiligen Sub-Bereich schon nach kurzer Einarbeitungszeit eigenständig verwalten.”

Große Daten rasch und sicher übertragen

Der skalierbare Managed File Transfer Server MOVEit DMZ erlaubt es, große, sensible Daten sicher zu managen und unversehrt an die Bestimmungsorte zu versenden. Der Server wird zwischen dem Unternehmens-Netzwerk und dem Internet installiert, um Dateien an Kunden sowie intern zu versenden. Da Case4de seinen Kunden und den Mitarbeitern automatisierte Daten-Übertragungen ermöglichen möchte, kombiniert es MOVEit DMZ mit MOVEit Central. MOVEit Central optimiert komplexe Transfers. Es erkennt alle wichtigen Protokolle und lässt sich in den meisten Netzwerkarchitekturen verwenden. Wiederkehrende Aufgaben wickelt MOVEit Central automatisiert ab, Skripting benötigt es dafür nicht. Die Nutzer können selbst komplexe Aufgaben rasch und sicher erledigen.

Die Eigenschaften von MOVEit DMZ

– Sicherer Austausch sensibler Daten mit anderen Nutzen via Netzwerk und Internet
– Zentrale, rechtebasierte Bereitstellung und Verwaltung interne und externe Datentransfers
– Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und Nachweisbarkeit garantieren Schutz und Vertraulichkeit
– Administrativ definierbare Sicherheits-Richtlinien und -Regeln für automatisiertes Löschen von Dateien
– Ausführliches, an Kundenbedürfnisse anpassbares Reporting
– Durch Kombination mit MOVEit Central werden automatisierte File-Transfers möglich

Die Eigenschaften von MOVEit Central

– Automatisierte Übertragung von Dokumenten anhand eines festgelegten Zeitfensters
– Virenschutz für alle Dateien
– Skripte und Makros unterstützen die Verarbeitung von Daten aller Art
– Detaillierte Überwachung sämtlicher Transfer-Aufgaben
– Nachweisbarkeit auf eigenständiger Überprüfungs-Strecke

Über Ipswitch File Transfer
Ipswitch File Transfer ist ein weltweit agierender Technologieanbieter und entwickelt professionelle Lösungen, zur Organisation und Übertragung sensibler Daten. Unternehmen jeder Größe können damit vertrauliche Interaktionen wesentlich besser kontrollieren – gerade in sensiblen Bereichen, in denen es auf Sichtbarkeit und feingliedrige Zugriffssteuerung ankommt. Die bewährte Managed File Transfer Integration Technology dazu bietet beste Voraussetzungen und Compliance für Millionen weltweiter Nutzer. Zu den bisherigen Kunden von Ipswitch gehören zahlreiche Großunternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern sowie staatliche Einrichtungen. Diese vertrauen auf Ipswitch File Transfer Lösungen, um ihren sensiblen File Transfer und Datenworkflow zu sichern, zu managen, zu automatisieren und zu integrieren. Im Vergleich zum Vorjahr konnte Ipswitch den Umsatz 2010 um 32 Prozent steigern. http://www.ipswitchft.com, Twitter: http://twitter.com/ipswitch

Ipswitch FT
Alexander Trompke
Priessnitzstraße 7
01099 Dresden
0351.5633 870
www.frische-fische.de
at@frische-fische.com

Pressekontakt:
Frische Fische
Alexander Trompke
Priessnitzstraße 7
01099 Dresden
at@frische-fische.com
0351.5633 870
http://www.frische-fische.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/big-data-ingenieurdienstleister-case4de-setzt-auf-managed-filetransfer-losung-von-ipswitch-ft/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: