Benefizgala zugunsten von Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe

Dank Comedy, Artistik, Tanz und Zauberkunst erhält die Stiftung Menschen für Menschen 23.333 Euro

Benefizgala zugunsten von Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe

Die Künstler bei der Benefiz-Gala in Freiburg. (Bildquelle: @Alexander Ratzing)

München/Freiburg, 17. September 2019. Eine abwechslungsreiche Show mit einem außergewöhnlichen Künstlerteam erlebten am Sonntag (15. September) über 750 Gäste im Stadttheater Freiburg. Der Magier und Illusionist Willi Auerbach (Magic Man) hatte zu einer Benefizgala eingeladen, deren Erlös die Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe erhielt. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen: Menschen für Menschen kann sich nun über eine Zuwendung in Höhe von 23.333 Euro freuen. Alle Künstler verzichteten für den guten Zweck komplett auf die Gage.

Geboten wurde am Sonntag ein abwechslungsreiches Abendprogramm voller Comedy, Artistik, Musik, Tanz und Zauberkunst. Während dem Einlass und in der Pause beeindruckte Benedikt Weigmann mit seiner Fingerfertigkeit am edlen Konzertflügel. Seine Musik begeisterte das Publikum und war ein gelungener Auftakt für einen vielversprechenden Abend.

Nach einer persönlichen Videobotschaft der prominenten Ehrlich Brothers, die den Zuschauern einen kurzweiligen Abend in Freiburg wünschten, startete Willi Auerbach ( www.magic-man.de) mit seiner Wettbewerbsnummer, mit welcher er bei den Weltmeisterschaften der Zauberkunst in Südkorea teilgenommen hatte und zuvor bei den Deutschen Meisterschaften den zweiten Platz belegte. Bei dieser Darbietung flog ein überdimensionaler Rubiks-Cube frei durch die Luft, in welchem dann eine Assistentin verschwand, um gleich danach wieder im Publikum aufzutauen.

Die Showgruppe Provocation, unter der Leitung von Elena Auerbach, begeisterten das Publikum mit gekonnten Tanzeinlagen. Abgerundet mit Gesang von Jenna Benos und einer Stepptanzeinlage von Ina Yeutushenka tanzten sich die acht Tänzerinnen in die Herzen der Zuschauer. „Händetainment“ mit viel Fingerspitzengefühl hieß es dann bei dem aus Freiburg stammenden Schattenspieler und Bauchredner Günter Fortmeier. Bei dem Gewinner des Kleinkunstpreises Baden-Württembergs waren die Zuschauer wahrlich in guten Händen. Belohnt wurde dies mit viel Applaus der Zuschauer.

Eine Fingerfertigkeit der anderen Art bewies Paul Klain mit seiner Kontaktjonglage. Wie eine optische Täuschung für den Zuschauer und scheinbar schwerelos tanzten die Objekte durch den Raum. Der in Stuttgart geborene Künstler verstand es, sein Publikum für die Welt der Schwerelosigkeit zu begeistern.

Mit seinem Charme und Humor brachte Tobias Gnacke, der Preisträger des Publikumspreises 2016 beim Emmendinger Kleinkunstpreis, das Stadttheater zum Lachen und imitierte gekonnt Stars aus der Musikszene. Der Parodist und Musiker sorgte für kurzweilige und abwechslungsreiche Unterhaltung.

Mit ihrer Pole-Akrobatik-Nummer brachte Natalia Macauley das Publikum schon bei ihrer ersten Darbietung zum Stauen. Und bei ihrem zweiten Auftritt, bei der sie in einer überdimensionalen Plexiglas Kugel, hoch über den Köpfen der Zuschauer akrobatische Einlagen präsentierte, hielten die Gäste den Atem an.

Zwischen den anderen Acts zauberte der Willi Auerbach, der seit 2017 auch Botschafter von Menschen für Menschen ist, immer wieder und zerteilte dabei unter anderem seine Assistentin Julia, flog scheinbar schwerelos durch die Luft – eine Illusion, die nur wenige Zauberkünstler weltweit beherrschen – und brachte die Zuschauer mit seinem „Spiel des Lebens“ zum Nachdenken.

Der MAGIC MAN führte als Conferencier durch das Programm und verkündete im Finale das Spendenergebnis von 21.000 Euro. Renate Sick-Glaser (Freiburg) rundete dann den Betrag auf 23.333 Euro auf.

„Herzlichen Dank an alle Beteiligten für die großartige Unterstützung. Ohne die Künstler, die freiwilligen Helfer und Sponsoren wäre ein so hohes Spendenergebnis nicht möglich geworden“ freute sich Willi Auerbach.

Kontakt zu Willi Auerbach
Mobil: 0177 4205432
E-Mail: info@magic-man.de

Informationen über die Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe unter www.menschenfuermenschen.de, bei Facebook und YouTube

Spendenkonto
Stiftung Menschen für Menschen
Stadtsparkasse München
IBAN: DE64701500000018180018
SWIFT (BIC): SSKMDEMM
Online: www.menschenfuermenschen.de

Foto: Alexander Ratzing

Über die Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe

Die Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe leistet seit über 37 Jahren nachhaltige Hilfe zur Selbstentwicklung in Äthiopien. Im Rahmen integrierter ländlicher Entwicklungsprojekte verzahnt Menschen für Menschen gemeinsam mit der Bevölkerung Maßnahmen aus den Bereichen Landwirtschaft, Wasser, Bildung, Gesundheit und Einkommen. Den Grundstein für Menschen für Menschen legte am 16. Mai 1981 der damalige Schauspieler Karlheinz Böhm (gest. 2014) mit seiner sehr bekannt gewordenen Wette in der Sendung „Wetten, dass..?“. Die Stiftung trägt das Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI) durchgängig seit 1992. Menschen für Menschen setzt die Maßnahmen derzeit in elf Projektgebieten mit über 640 fest angestellten und fast ausschließlich äthiopischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern um. Darüber hinaus wird noch ein Kinderheim (Abdii Borii Children´s Home) sowie das Agro Technical & Technology College (ATTC) von Menschen für Menschen betrieben.

Firmenkontakt
Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhm Äthiopienhilfe
Dr. Sebastian Brandis
Brienner Straße 46
80333 München
089 38397960
info@menschenfuermenschen.org
http://www.menschenfuermenschen.de

Pressekontakt
Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhm Äthiopienhilfe
Erich Jeske
Brienner Straße 46
80333 München
089 38397987
erich.jeske@menschenfuermenschen.org
http://www.menschenfuermenschen.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/benefizgala-zugunsten-von-karlheinz-boehms-aethiopienhilfe/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.