Award für Münchener Startup auf EdTech Week London

Das EdTech-Startup „StudySmarter“ aus München gewinnt die Global Startup Super League in London. Der Spezialist für innovative Lernprozesse überzeugte mit seinem Geschäftsmodell die namhaft besetzte Jury.

Award für Münchener Startup auf EdTech Week London

StudySmarter aus München gewinnt auf der EdTech Week in London

München, 23. Juli 2019 – 1 aus 28 in 90 Sekunden: Wer auf der größten Bildungsmesse Europas (EdTech Week, 17. bis 24. Juni) auf sich aufmerksam machen will, der muss sich auch auf dem schnellsten Startup-Wettbewerb, der Global Startup Super League, beweisen. Bei diesem Award stehen 28 Startups aus 25 Ländern im direkten Wettbewerb zueinander und haben 90 Sekunden Zeit, um die renommierte Jury aus Investoren und Innovatoren von ihrem Geschäftsmodell zu überzeugen. Der Co-Founder und Marketingleiter Maurice Khudir präsentierte StudySmarterauf der Bühne und konnte den Sieg für sein Unternehmen in die bayrische Hauptstadt holen. Der Award auf der EdTech Week ist nach dem Gewinn des Bitkom-Innovators Pitch und dem Telekom EdTech Award bereits der dritte namhafte Award, den StudySmarter für sich entscheiden konnte. StudySmarter ist eine Ausgründung aus der Technischen Universität München (TUM) und der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU). Der Spezialist für innovative Lernprozesse unterstützt über 130.000 Studierenden aus ganz Deutschland durch individualisierte Lernkarten beim Lernen für ihr Studium.

Maurice Khudhir, Mitgründer von StudySmarter
„Die Edtech Week in London ist eine der Leitmessen für unsere Branche und zieht jedes Jahr Tausende Fachbesucher aus aller Welt an“, erklärt Maurice Khudhir, Mitgründer von StudySmarter. „Der Sieg bei der Global Startup Super League hat daher eine große Strahlkraft und beweist, dass wir mit StudySmarter auf dem richtigen Weg sind.“

Fotos der Preisverleihung zur freien Verwendung für Publikationen: https://tinyurl.com/y4awjju7
Weitere Informationen zu StudySmarter: www.StudySmarter.de

Über StudySmarter
StudySmarter ist eine studentische Ausgründung der LMU und TUM mit dem Ziel, es jedem zu ermöglichen, die individuellen Bildungsziele zu erreichen. Das Start-up entwickelt eine intelligente Lernplattform, die jeden Studierenden individuell im Lernprozess unterstützt. Die Lernplattform wird bereits von mehr als 130.000 Studierenden aktiv im Lernprozess genutzt. Studierende können digital und kostenfrei mit StudySmarter lernen. Dabei werden Lernunterlagen automatisch aufbereitet, individuelle Inhalte vorgeschlagen und Lerngruppen gebildet. Lernende erreichen mit StudySmarter eine nachweislich höhere Lernstruktur und -effizienz. Weitere Informationen unter: www.studysmarter.de

Über die Deutsche Hochschulwerbung
Die Deutsche Hochschulwerbung wurde 1996 gegründet und ist ein Full-Service Anbieter im Bereich des Hochschulmarketings. Über das breite Portfolio an klassischen und digitalen Medien erreichen die Kunden mit ihrer Personal- und Produktwerbung alleine in Deutschland mehr als 2,8 Millionen Studierende; darüber hinaus bietet die Deutsche Hochschulwerbung weitere Werbemöglichkeiten an Hochschulen in Frankreich, Österreich, der Schweiz und Polen. Neben diesem exklusiven Zugang gehören auch die Partner young targets und matching box zum Verbund des Spezialisten für On- und Off-Campus-Marketing. Sie erweitern das Angebot im Bereich Recrutainment und Matching. Zu den langjährigen Kunden der Deutschen Hochschulwerbung gehören namhafte Unternehmen wie Apple, accenture, Deutsche Bahn, 3M, Volkswagen und FC Bayern München. Weitere Informationen zur Deutschen Hochschulwerbung sind zu finden unter: www.hochschulwerbung.de

Kontakt
Deutsche Hochschulwerbung
Adrian Weiß
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
+49 211 74 95 64 – 43
a.weiss@hochschulwerbung.de
http://www.hochschulwerbung.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/award-fuer-muenchener-startup-auf-edtech-week-london/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.