Auftritte von Yuri Temirkanov und der Sankt Petersburger Philharmonie werden von Rosneft unterstützt

(Mynewsdesk) Am heutigen 16. Oktober wird das in Russland bekannte Orchester unter der Leitung von Yuri Temirkanov in einem der renommiertesten Konzertsäle der Welt auftreten – der Berliner Philharmonie. Morgen reist das Orchester nach Hamburg in die Elbphilharmonie und am 19. Oktober nach Baden Baden.

Solist ist der weltberühmte Pianist, der Grammy-Preisträger Efim Bronfman. Das Konzert, das im Programm einer großen Europatournee des Orchesters enthalten ist, wird von Rosneft PJSC unterstützt, dem Hauptpartner der nach D.D. Schostakowitsch benannten St. Petersburger Philharmonie. Die Tour steht im Zeichen des bevorstehenden Jubiläums von Yuri Temirkanov: Am 10. Dezember wird der Maestro 80 Jahre alt.

Das Konzert in Berlin spielt Meisterwerke russischer Komponisten des 19. und 20. Jahrhunderts: Prokofjews Konzert Nr. 2 für Klavier und Orchester, Musikaufnahmen aus Rimsky-Korsakovs Oper „Die Legende der unsichtbaren Stadt Kitesch und der Jungfrau Fewronia“ sowie Fragmente von Musik aus Tschaikowskys Ballett „Schwanensee“.

Während der Tour geben Yuri Temirkanov und das Orchester Russlands elf Konzerte in den besten Konzertsälen Europas. Vom 6. bis 19. Oktober gastier/t/en der Dirigent und das Orchester in Wien, Salzburg, Luxemburg, Bratislava, Frankfurt, Essen sowie heute in Berlin, in Hamburg am 17. Oktober 2018 und Baden-Baden am 19. Oktober 2018.

Zusammen mit Efim Bronfman sind Solisten in den Tour-Programmen wie die international anerkannte Violonistin Yulia Fisher; der Solist des Bolschoi-Theaters und der Staatlichen Akademischen Singkapelle St. Petersburg Peter Migunov; sowie ein junger Violonist, Gewinner des II. Preises und eines Sonderpreises des XI. Internationalen Wettbewerbs von Jan Sibelius Emmanuel Chknavoryan.

Neben den in den Konzerten erwähnten Werken wird die Tournee auch die Dreizehnte Symphonie „Babij Jar“ von Dmitry Schostakowitsch, die Sechste „Pathetische“ Symphonie von Tschaikowsky, das Konzert für Violine von Sibelius und das Konzert Nr. 1 für Violine und von Bruch umfassen. Die Teilnahme an Einzelprogrammen erfolgt durch den Männerchor des Wiener Singvereins.

Rosneft unterstützt die nach ihm benannte St. Petersburger Akademische Philharmonie D. D. Schostakowitsch seit 2014.

Dank der Unterstützung des Unternehmens veranstaltete die Philharmonic international Festivals „Arts Square“ und „Music Collection“ mit der Teilnahme von russischen und ausländischen Künstlern organisierte Touren eines der bekanntesten Orchesters Russlands in den USA und Europa.

Bei Fragen bezüglich Interviewwünschen und Fotos wenden Sie sich bitte an:

Burkhard Woelki
Government Relations and Public Affairs Director
Rosneft Deutschland GmbH
Email: Burkhard.Woelki@rosneft.de
Mobile: +49 162 2983504
Tel: +49 30 70014 2627

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Frank-Michael Preuss – Redaktionsbüro für Bild und Text

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/zvedpj

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/kultur/auftritte-von-yuri-temirkanov-und-der-sankt-petersburger-philharmonie-werden-von-rosneft-unterstuetzt-53888

Firmenkontakt
Frank-Michael Preuss – Redaktionsbüro für Bild und Text
Frank-Michael Preuss
Mendelssohnstrasse 7
30173 Hannover
0511471637
info@fmpreuss.de
http://www.themenportal.de/kultur/auftritte-von-yuri-temirkanov-und-der-sankt-petersburger-philharmonie-werden-von-rosneft-unterstuetzt-53888

Pressekontakt
Frank-Michael Preuss – Redaktionsbüro für Bild und Text
Frank-Michael Preuss
Mendelssohnstrasse 7
30173 Hannover
0511471637
info@fmpreuss.de
http://shortpr.com/zvedpj

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/auftritte-von-yuri-temirkanov-und-der-sankt-petersburger-philharmonie-werden-von-rosneft-unterstuetzt/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: