Art Directors Club vergibt wichtigsten deutschen Kreativpreis / 19 goldene ADC Nägel verliehen

Frankfurt / Main (ots) – Der Art Directors Club für Deutschland (ADC) e.V. hat beim ADC Festival die begehrteste Trophäe für Kreativarbeiten vergeben, die beim 48. ADC Wettbewerb eingereicht wurden. Unter der Leitung von Jury Chairman Prof. Hartmut Esslinger verlieh die ADC Jury aus 338 Top-Kreativen nach dreitägiger Diskussion am Samstag, 12. Mai, 19 goldene, 77 silberne, 127 bronzene ADC Nägel sowie 266 Auszeichnungen an die besten Kreativarbeiten des vergangenen Jahres – insgesamt waren rund 6.600 Exponate zu beurteilen. Der diesjährige Grand Prix geht an „The CNN Ecosphere“ von HEIMAT, Berlin. „Der ADC Wettbewerb mit seiner harten Selektion der besten deutschsprachigen Kreativarbeiten setzt den unbestrittenen Maßstab für Exzellenz in der Kreativbranche“, so Jochen Rädeker, ADC Präsidiumssprecher. „Die ausgezeichneten Arbeiten haben alle eines gemeinsam: sie schlagen neue Wege in der Kommunikation ein, wecken Emotionen und belegen eindrücklich, wie wichtig kreative Ideen für die Gesamtwirtschaft sind, da nur mit ihnen Produkte und Dienstleistungen einen erfolgreichen Weg zu ihren Märkten finden. Unter den höchstplatzierten Arbeiten sind 2012 besonders viele, die in innovativen Medienformaten ein sehr breites Publikum erreicht haben.

Top Five

Zu den Abräumern des ADC Wettbewerbs gehört die Agentur HEIMAT, Berlin, die schon mit zwei ihrer eingereichten Arbeiten insgesamt 16 ADC Nägel für sich gewinnen konnte. Davon gingen allein drei Goldnägel an das Projekt „The CNN Ecosphere“, einem digitalen Ökosystem, mit dem der UN Klimagipfel COP17 begleitet wurde. Außerdem gibt es für „Im Angesicht des Marathons“ einen weiteren Goldnagel. Die Kampagne nutzte Live Cams und Social Media, um das Sporterlebnis Marathon hautnah erlebbar zu machen und die Marke adidas zu platzieren.

Drei Arbeiten im Wettbewerb wurden mit je zwei Gold- und zwei Silbernägeln ausgezeichnet: Jung von Matt überzeugte die Jury mit der Arbeit „Das dritte Auge“ für die Daimler AG und kommuniziert, dass Autofahren ein Weg zur Erleuchtung sein kann. Serviceplan hat mit dem „Solar-Jahresbericht“ den ersten sonnenbetriebenen Jahresbericht kreiert.

KauffmannTheilig+Partner und Atelier Markgraph inszenierten für die Daimler AG die „Mercedes Next! medial-kinetische Bühne“ für die IAA 2011 und setzt damit neue Maßstäbe in Sachen kreativer Auftragsarbeit.

„Um gute Ideen umsetzen zu können, braucht man auch mutige Kunden, die dazu bereit sind, sich auf Neues einzulassen“, so ADC Jury Chairman Prof. Hartmut Esslinger, Gründer und langjähriger Geschäftsführer von frog design. „Unternehmen sollten viel mehr auf die Zusammenarbeit mit Kreativen setzen, denn sie profitieren davon. Die Gewinnerarbeiten sind dafür der beste Beweis. Sie heben sich von der Masse ab, sie provozieren und sie bleiben im Gedächtnis. Etwas Besseres kann sich ein Auftraggeber nicht wünschen.“

Zum zweiten Mal Verleihung von ADC Junior Nägeln an den Kreativnachwuchs

Zum 28. Mal suchte der ADC auch die besten Jungkreativen. Rund 1.470 Einzelexponate von Studenten kreativer Fachrichtungen sowie Junioren aus Agenturen und Unternehmen gingen ins Rennen um die ADC Junior Nägel. Das Ergebnis: 7 goldene, 19 silberne und 38 bronzene Nägel sowie 46 Auszeichnungen. Auf den Junior Awards am 11. Mai in Offenbach wurden auch wieder die ADC Junior Titel verliehen: Die Auszeichnung „FOCUS Student Award/ADC Student des Jahres“ erhalten Alexander Döpel und Sandra Krebs von der Bauhaus-Universität Weimar für die Installation „Die ‚Zeit zu handeln'“. „ADC Talent des Jahres“ ist Katrin Rodegast von der Fachhochschule Dortmund mit der Arbeit „Soft Cover“. Die Auszeichnung „ADC Junior des Jahres“ geht an Franz Röppischer von Serviceplan für LEGO „Builders of Tomorrow“.

„Es ist unglaublich, welche kreative Kraft in den Nachwuchsarbeiten steckt“, so Stephan Vogel, ADC Präsidiumsmitglied. „Viele dieser Arbeiten hätten sicherlich auch im Hauptwettbewerb die Jurys überzeugt.“

Beim ADC Wettbewerb 2012 wurden rund 6.600 Kreativarbeiten und beim ADC Nachwuchswettbewerb rund 400 Kreativarbeiten eingereicht. Alle Einreichungen beider Wettbewerbe bewertete die ADC Jury am 9. und 10. Mai. 338 Juroren in 26 Fachjurys entschieden unter der Leitung von Jury Chairman Prof. Hartmut Esslinger (Gründer und langjähriger Geschäftsführer von frog design), welche Kreativarbeiten mit ADC Nägeln ausgezeichnet werden.

ADC Festival 2012 mit vielen Höhepunkten:

Das ADC Festival 2012 hat am 9. und 10. Mai mit den nicht-öffentlichen Jurytagen begonnen und ist noch bis zum 13. Mai in der Messe Frankfurt, Halle 5.0 für Besucher geöffnet.

Zum Festival-Programm gehören der ADC Kongress, die Junior Days für den Kreativnachwuchs, die große Preisverleihung, die Winners Party des ADC Wettbewerbs 2012 und die ADC Ausstellung. Mit über 8.000 Beiträgen aus allen Sparten der Auftragskommunikation – von Klassischen Medien, Digitalen Medien, Dialogmarketing, Design und Editorial über Räumliche Inszenierung, Craft bis zur Ganzheitlichen Kommunikation – ist sie die weltweit größte Ausstellung ihrer Art.

ADC Kongress

Internationale und nationale Referenten hielten am 11. und 12. Mai 2012 Impulsvorträge und diskutierten mit ADC Mitgliedern und den Kongress-Teilnehmern. Zu den Key-Note-Speakern zählten Dr. David Bosshart, CEO des Gottlieb Duttweiler Instituts in Rüschlikon/Zürich, Prof. Michael Braungart, Gründer der EPEA Internationale Umweltforschung GmbH, und Katie Salen, Game Designerin und Professorin an der DePaul University of Computing und Digital Media. Unter dem Dach des Hochschul-Projekts ADCFieldwork und geleitet von Stefan Scheer, Präsidiumsmitglied des ADC, befassten sich zudem Designstudenten mit aktuellen gesellschaftlichen Fragen. Welche Dienstleistungen und Produkte werden in Zukunft eine Rolle spielen? Studierende aus 12 deutschen Hochschulen präsentierten ihre Ideen für eine Ökonomie des 21. Jahrhunderts.

Partner, Förderer, Sponsoren

Partner des ADC Festivals 2012 sind die Stadt und die Wirtschaftsförderung Frankfurt. Zu den Förderern zählen die Tourismus+Congress GmbH und die FrankfurtRheinMain GmbH International Marketing of the Region. Das Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung über das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung kofinanziert. Weitere Förderer sind das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst, die Stadt Offenbach, der Verein FrankfurtRheinMain sowie die Wirtschaftsinitiative FrankfurtRheinMain. Offizielle Sponsoren des ADC Festivals 2012 sind die Deutsche Bank, Citroën, die Messe Frankfurt, Innocean und das Nachrichtenmagazin FOCUS. Mehr unter www.adc.de

Bildmaterial zum Download:
FTP-Server: ftp://media.adc.de 
Username: presse 
Password: presse 
- ausgewähltes Bildmaterial der Gewinnerarbeiten von ADC 
  Wettbewerb und ADC Nachwuchswettbewerb sowie die Gewinnerlisten 
- Fotos vom ADC Festival (Kongress, Ausstellung, Junior Awards,
  Jury-Gruppenfoto, Vernissage etc.) 
- Fotos der Preisverleihung ab Sonntag, 13. Mai, 2012, 10:00h 

Pressekontakt:

Art Directors Club für Deutschland (ADC) e.V.
Sonja May, Leiterin Presse  Kommunikation
Tel. +49 (0)30 5900310-60, E-Mail: sonja.may@adc.de 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/art-directors-club-vergibt-wichtigsten-deutschen-kreativpreis-19-goldene-adc-nagel-verliehen/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: