Antonio Banderas im TELE 5-Interview: "Zuhause gibt meine Frau den Ton an" TELE 5 zeigt ‚The Body

Tele 5: Antonio Banderas im TELE 5-Interview: Zuhause gibt meine Frau den Ton an TELE 5 zeigt 'The Body - Das geheimnisvolle Grab' am Di., 03. April, 20.15 Uhr (BILD)
Antonio Banderas als Priester auf Jesus Spuren: Obwohl er in ‚The Body – Das …
Antonio Banderas als Priester auf Jesus Spuren: Obwohl er in ‚The Body – Das geheimnisvolle Grab‘ keinen Macho spielt, nimmt ihn das Publikum doch oft so wahr. Das irritiert den Star, wie er im TELE 5-Interview sagt: „Ich finde es schon merkwürdig, dass mir immer wieder ein Macho-Image verpasst wird. Dabei habe ich bestimmt mehr Schwule gespielt als irgendjemand sonst in der Filmgeschichte“, so der 51-Jährige. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/Tele 5“

München (ots) – Antonio Banderas (51) hat schon viele Filmpreise bekommen, aber noch nie den Oscar. Im TELE 5-Interview sagt er dazu: „Manchmal glaube ich, man muss eine Figur mit Handicap spielen, um überhaupt eine Chance auf den Oscar zu haben. Al Pacino war in ‚Der Duft der Frauen‘ blind, Anthony Hopkins in ‚Das Schweigen der Lämmer‘ ein Psychopath und Nicolas Cage in ‚Leaving Las Vegas‘ ein Alkoholiker. Man kommt sich bei den Oscars ja fast schon wie in einem Krankenhaus vor.“

Dass Banderas, der auf TELE 5 in ‚The Body – Das geheimnisvolle Grab‘ (Di., 03. April, 20.15 Uhr) zu sehen ist, die Trophäe noch nicht gewonnen hat, stört ihn nicht. Vielmehr irritiert den Schauspieler, dass man ihn vor allem als harten Macker wahrnimmt: „Ich finde es schon merkwürdig, dass mir immer wieder ein Macho-Image verpasst wird. Dabei habe ich bestimmt mehr Schwule gespielt als irgendjemand sonst in der Filmgeschichte“, so der Spanier. „Aber wenn einem dieses Label aufgedrückt wurde, kann man sich davon nicht mehr befreien. Selbst wenn ich eine Frau spielen würde, wäre ich immer noch der Macho.“

Selbst seine Gattin, Schauspielerin Melanie Griffith, wäre ein größerer Macho: „Zuhause gibt sie den Ton an“. So erzählt Banderas, wie sie auf seinen Bart reagierte, den er sich für eine Rolle wachsen ließ: „Meiner Frau musste ich hoch und heilig versprechen, dass ich mich danach wieder richtig rasiere.“

Das ganze Interview lesen Sie unter http://www.tele5.de/antonio_banderas_1

Textrechte: ©Presse TELE 5, Verwertung (auch auszugsweise) honorarfrei nur bei Nennung der Quelle TELE 5. Informationen und Bilder zum Programm auch unter www.tele5.de in der Presselounge.

Pressekontakt:

TELE 5 Presse/Textredaktion:
Steffen Wulf, Tel. 089-649568-174, 
E-Mail: presse@tele5.de

TELE 5 Bildredaktion: 
Judith Hämmelmann, Tel. 089-649568-182, 
E-Mail: presse@tele5.de 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/antonio-banderas-im-tele-5-interview-zuhause-gibt-meine-frau-den-ton-an-tele-5-zeigt-the-body/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: