Schlagwort: Zülpich

Dauerkarten-Vorverkaufsrekord für den Seepark Zülpich.

Mit dem Ergebnis von 4.800 verkaufter Dauerkarten endet der bisher erfolgreichste Vorverkauf für den Seepark Zülpich.

BildDer Vorverkauf der Dauerkarte für den Seepark Zülpich ist beendet und hat mit einem Rekordergebnis abgeschlossen. Mit 4.800 verkauften Dauerkarten übertrifft das aktuelle Ergebnis nicht nur den Vorverkauf des Vorjahres mit 3.200 verkauften Dauerkarten, sondern sogar die Gesamtzahl aller im Jahr 2016 verkauften Dauerkarten.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass die Jahreskarte für den Seepark Zülpich immer größeren Anklang findet. Mit 70 Prozent machen die Bürgerinnen und Bürger aus der Römerstadt Zülpich nach wie vor den größten Käuferanteil aus. Aber auch aus den umliegenden Städten und Gemeinden wie Mechernich, Vettweiß, Euskirchen und Erftstadt sowie aus den Großstädten wie Köln und Düsseldorf erreichen uns Dauerkartenbestellungen für den Seepark Zülpich“, freut sich Christoph M. Hartmann, Geschäftsführer der Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH.

Besonders Familien mit Kindern unter 17 Jahren nehmen das Angebot der Dauerkarte für den Seepark Zülpich gerne wahr, um das ganze Jahr die zahlreichen Attraktionen vom Riesen-Hüpfkissen über das Strandbad bis zum Piraten-Kletterschiff nutzen zu können. Etwa die Hälfte aller verkauften Dauerkarten sind Familienkarten.
Außerhalb der Parksaison können die Dauerkarteninhaber den Seepark Zülpich auch bei geschlossener Kasse in den Monaten November bis Februar, sowie in der Saison schon ab 9 Uhr morgens besuchen. Außerdem winken durch die Dauerkarte weitere Vergünstigungen bei der Grillplatzmiete, den Ferienprogrammen und den Sonderveranstaltungen wie die Beachzauber-Abende, das neue Lake Jump Festival oder die Leuchtenden Gärten. Zusätzlich haben Dauerkarteninhaber freien Eintritt in zahlreiche Parks in ganz Deutschland wie etwa den Brückenkopfpark Jülich.

Auch nach dem Vorverkauf lohnt sich der Erwerb der Dauerkarte für den Seepark Zülpich. „Wir sind mit weiteren Partnern im Gespräch, um den Veranstaltungskalender noch zu erweitern. Ganz neu präsentieren wir das Sommerkonzert mit TEN AHEAD am Freitag, 4. August 2017, bei dem Dauerkarteninhaber einen vergünstigten Eintritt erhalten“, sagt Thomas Hellingrath, Prokurist der Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH.

Das aktuelle Veranstaltungsprogramm ist auf der Webseite einsehbar.

Über:

Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH
Frau Jennifer Held
Markt 21
53909 Zülpich
Deutschland

fon ..: 02252-52274
web ..: http://www.seepark-zuelpich.de/
email : jheld@stadt-zuelpich.de

Genießen Sie einen unvergesslichen Tag in der mediterranen Urlaubsatmosphäre des Seeparks Zülpich. Die Spiel- und Bewegungsareale mit tollen Attraktionen vom Riesenhüpfkissen bis zum Outdoor-Fitness-Parcours und das spannende Veranstaltungsprogramm sind für alle Generationen ein Vergnügen. Highlights sind die Falknerei mit Greifvögeln und Eulen und die einzige Adventure-Golf-Anlage im Städtedreieck Köln-Bonn-Aachen.

Das Seebad ist für Badefans, Wasserratten und Sonnenanbeter genau richtig: Im Strandkorb die Seele baumeln lassen, sich auf dem Piratenschiff oder dem Wasserspielplatz vergnügen, eine Bootstour mit großartigem Seeblick genießen – alles das ist möglich.

Mehr als 40 Festivals, Konzerte und Aktionstage erwarten Sie! Für Familien mit Kindern wird erstmalig ein Osterferienprogramm mit Kinderliedermacher Uwe Reetz angeboten. Junge Leute können sich auf die Tuning-Ausstellung „Seaground Car Event“ oder das neue Papierbootrennen freuen. Bei den Garden-Classics präsentieren Oldtimer-Liebhaber ihre rollenden Schätze rund um die Gärten. Blumenliebhaber und Gartenfreunde werden sich bei den Festivalmärkten wie dem bunten Herbstmarkt an tausenden farbenfroher Blüten erfreuen.

Pressekontakt:

Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH
Frau Jennifer Held
Markt 21
53909 Zülpich

fon ..: 02252-52274
web ..: http://www.seepark-zuelpich.de/
email : jheld@stadt-zuelpich.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/dauerkarten-vorverkaufsrekord-fuer-den-seepark-zuelpich/

Tolbienchen begrüßt Schüler auf der Landesgartenschau Zülpich 2014.

Zum sechsten Mal veranstaltete das Heimatweb-Team eine Internet-Rallye für Grundschüler aus dem Kreis Euskirchen. Als Thema hatte sich das Team Zülpich und die Landesgartenschau ausgesucht.

BildInsgesamt 170 Kinder aus den Grundschulklassen drei und vier haben sich an der Internet-Rallye beteiligt. Jetzt begrüßte das fröhliche Maskottchen Tolbienchen die zehn Gewinner und ihre Familien im „Grünen Klassenzimmer“ der Landesgartenschau Zülpich 2014.

Durch die Rallye werden die Schulkinder an einen sinnvollen Umgang mit dem Internet herangeführt. Ein Fragebogen regt die Kinder dazu an im Internet Informationen zu sammeln und diese zur Beantwortung der Fragen zu nutzen. Insgesamt acht Grundschulen aus dem Kreis Euskirchen banden die Rallye sogar in den Unterricht ein. Vom 11. April bis zum 14. Juni 2014 konnten die Schüler ihre ausgefüllten Fragebogen einreichen.

In diesem Jahr mussten knifflige Fragen zur Stadtgeschichte von Zülpich, einzelnen Bauwerken der Stadtbefestigung und der Landesgartenschau Zülpich 2014 beantwortet werden. „Dazu mussten die Schüler im Internet recherchieren, Informationen auf verschiedenen Webseiten sammeln und Kenntnisse erwerben, beispielsweise zum römischen Tolbiacum, zur Stadtmauer und zu den Stadttoren aus dem Mittelalter. Es galt auch, sich auf dem Geländeplan der LAGA zu orientieren und Spiel- und Sportflächen zu finden“, erläutert Gisela Arnold vom Heimatweb-Team.

Die zehn Schüler mit den besten Ergebnissen der Auswertung dieses Fragebogens konnten als Hauptgewinn mit ihren Familien das „Grüne Klassenzimmer“ der Landesgartenschau Zülpich 2014 besuchen. Darüber hinaus stiftete der „Verein zur Förderung des heimatbezogenen Sachunterrichts im Kreis Euskirchen“ viele interessante Sachpreise vom Fotoapparat bis zum Fernglas. Der Vorsitzende des Vereins, Hajo Knoch, überreichte die Preise und würdigte die außerordentliche Leistung der Preisträger.

Die Gewinner sind:
1. Preis: ein Naturerkundungsrucksack an Justin Kessel (KGS Lückerath)
2. Preis: ein hochwertiges Fernglas an Luis Ingenhaag (KGS Kommern)
3. Preis: ein praktisches Badeset an Clara Vogelsberg aus Mechernich
4. Preis: ein Fotoapparat an Marie Breuer (GGS Kuchenheim)
5. Preis: eine Stirnleuchte an Ruben Lemke aus Kall
6. Preis: ein Sachbuch an Jan Wagner (KGS Kommern)
7. Preis: ein Sachbuch an Jeremy Gobien (KGS Schleiden)
8. Preis: ein Sachbuch an Ibrahim Collins (KGS Schleiden)
9. Preis: ein Sachbuch an Finn Hammelrath aus Ülpenich
10. Preis: ein Sachbuch an Zara Eßer (GGS Kuchenheim)

Auch die Schulrätin für den Kreis Euskirchen Frau Renate Katz lobte die Beteiligung der Grundschulkinder an der Internetrallye und ihren Lernerfolg. Sie zeigte sich erfreut über den Wettbewerb, der Inhalte aus dem regional bezogenen Sachunterricht mit dem modernen Medium Internet verbindet.

„Wir gratulieren den Gewinnern ganz herzlich und bedanken uns gleichzeitig beim Heimatweb-Team für die tolle Kooperation. Es freut mich besonders, dass Schüler aus dem gesamten Kreisgebiet über die Internet-Rallye die Römerstadt Zülpich und die Landesgartenschau näher kennen lernen konnten“, sagt Bürgermeister Albert Bergmann.

„Diese Internet-Rallye ist ein tolles Projekt, welches wunderbar zum Konzept des Grünen Klassenzimmers passt. Mit Freude und Spaß lernen die Kinder Wissenswertes rund um ihre Heimat kennen“, meinte Christoph M. Hartmann, Geschäftsführer der Landesgartenschau Zülpich 2014.

Zum Abschluss des Besuchs konnten die Schüler den Greifvögeln bei einem Falknerschnupperkurs ganz nah sein.

Über:

Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH
Frau Jennifer Held
Markt 21
53909 Zülpich
Deutschland

fon ..: 02252-52274
web ..: http://www.laga2014.de/
email : jheld@stadt-zuelpich.de

Pressekontakt:

Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH
Frau Jennifer Held
Markt 21
53909 Zülpich

fon ..: 02252-52274
web ..: http://www.laga2014.de/
email : jheld@stadt-zuelpich.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/tolbienchen-begruesst-schueler-auf-der-landesgartenschau-zuelpich-2014/

Ein prächtiges Staudenfest: Landesgartenschau Zülpich 2014 eröffnet neue Blumenhallenschau.

Leuchtendes Pink, strahlendes Weiß und kräftiges Blau tauchen die Blumenhalle der Landesgartenschau Zülpich 2014 in frische Sommerfarben.

BildStauden in vielen Varianten laden ab Freitag, 04. Juli 2014 in der neuen Hallenschau ein zum „Gartenfest“ im Seepark. Insgesamt 800 große und prächtige Stauden von der Phlox über die Hosta bis hin zum Löwenmäulchen hat Florist Willi Rankers mit seinem Team nicht nur in großen Beeten zu farbenprächtigen Arrangements gepflanzt. Der Florist beweist auch mit Kübeln und Balkonkästen in verschiedenen Größen, dass Stauden immer schön anzusehen sind. „Stauden dürfen in keinem Garten und auf keinem Balkon fehlen“, erläutert Willi Rankers. „Gartenfreunde schätzen Stauden aufgrund ihrer Vielfalt, ihrer kräftigen Blüte und Vielseitigkeit. Zudem sind sie oftmals pflegeleicht, sehr robust und blühen viele Jahre lang.“

Passend zu dem Thema der neuen Schau können die Besucher in der 450 Quadratmeter großen Blumenhalle zahlreiche kleine Gartenfeste mit unterschiedlicher Bepflanzung entdecken. Ein wunderschöner Holztisch lädt mit duftenden Salvien und Schmetterlingsblumen zum Verweilen ein. Und der Fußballfan wird sich über einen farbenfrohen Garten mit Deutschlandfahnen und bunten Wimpeln freuen.

„Sommerzeit ist Garten- und Balkonzeit! Und dafür eignen sich vor allem Stauden als wunderschöne Bepflanzung. Denn mit ihnen kann jeder ganz leicht farbenfrohe Akzente setzen oder einen dezent eleganten Garten sozusagen Ton-in-Ton gestalten“, sagt Heinrich Sperling, Geschäftsführer der Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH.

Für alle Staudenfans und diejenigen, die es noch werden wollen hat das Team um Willi Rankers eine ganz besondere Ausstellung konzipiert. Seit dem Jahr 2001 kürt der „Bund deutscher Staudengärtner“ jedes Jahr die „Staude des Jahres“. Alle bisher prämierten Stauden von der Glockenblume (2001) bis zur Elfenblume (2014) sind für die Besucher mit Informationsmaterial ausgestellt.

Die Blumenhallenschau „Gartenfest – Stauden bunt und lustig“ ist bis zum Montag, 21. Juli 2014 geöffnet. Der Besuch ist im Eintrittspreis der Landesgartenschau Zülpich 2014 bereits enthalten.

Über:

Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH
Frau Jennifer Held
Markt 21
53909 Zülpich
Deutschland

fon ..: 02252-52274
web ..: http://www.laga2014.de/
email : jheld@stadt-zuelpich.de

Am 16. April 2014 öffnen sich die Tore zum größten Ereignis des Jahrzehnts in der Region zwischen Rheinland und Eifel: der Landesgartenschau Zülpich 2014! 180 Tage lang ist die Römerstadt Zülpich unter dem Motto „Zülpicher Jahrtausendgärten – von der Römerzeit bis ins 21. Jahrhundert“ Gastgeber für Garten- und Blumenfans aus ganz Nordrhein-Westfalen und den benachbarten Regionen. Auf einer Ausstellungsfläche von 25 Hektar erwarten die Besucher die neuesten Gartentrends, besondere Kultur-, Kunst- und Naturerlebnisse, tägliche Greifvogelflugschauen, Spiel, Spaß und vieles mehr.

Pressekontakt:

Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH
Frau Jennifer Held
Markt 21
53909 Zülpich

fon ..: 02252-52274
web ..: http://www.laga2014.de/
email : jheld@stadt-zuelpich.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ein-praechtiges-staudenfest-landesgartenschau-zuelpich-2014-eroeffnet-neue-blumenhallenschau/

Chinesische Delegation besucht die Römerstadt, Smurfit Kappa Zülpich Papier und die Landesgartenschau Zülpich.

Bei ihrem Deutschlandbesuch haben chinesische Umweltspezialisten einen Zwischenstopp in der Römerstadt Zülpich gemacht. Sie besuchten Smurfit Kappa Zülpich Papier und die Landesgartenschau Zülpich.

BildHochrangige Umweltspezialisten aus China haben sich in Deutschland über die Genehmigungspraxis zur Begrenzung von Schadstoff-Emissionen in die Luft und in Gewässer aus Sicht von Behörden und Anlagenbetreibern sowie der zugehörigen behördlichen Überwachung informiert, um diese Erfahrungen in die zukünftige chinesische Gesetzgebung einfließen zu lassen. Hierbei besuchte die Delegation auch Smurfit Kappa Zülpich Papier, stellvertretend für die gesamte deutsche Papierindustrie. Als abschließenden Höhepunkt ihres Aufenthaltes in der Römerstadt führte Bürgermeister Albert Bergmann die Besucher durch die wunderschöne Landesgartenschau Zülpich 2014.

Dr. Peter Kramp, Geschäftsführer von Smurfit Kappa Zülpich Papier und Dr. Josef Herberz (Immissionsschutz-Beauftragter Smurfit Kappa Zülpich Papier) empfingen Dr. Lei Yu (Chinesische Hochschule für Umweltplanung), Li Xue (Ministerium für Umweltschutz, China) sowie Kristine Uebelgünn (Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz), Thomas Terstappen (Dezernat 53 – Immissionsschutz) und Michael Suhr (Umweltbundesamt) zu einer Besichtigung der Papierfabrik.
„Ich bin sehr stolz darauf, dass wir vom Bundesumweltamt als Vertreter der Papierindustrie ausgewählt worden sind. Für die Umwelt und auch den globalen Wettbewerb, macht es sehr viel Sinn, wenn sich weltweit alle Beteiligten an die gleichen Spielregeln halten müssen. Das besondere Interesse der Delegation galt unseren einmaligen, umweltfreundlichen Produktionsprozessen. Diese werden nämlich ausschließlich auf Altpapierbasis mit einem eigenen, geschlossen Prozesswasserkreislauf hergestellt“, erläutert Dr. Peter Kramp. Darüber hinaus informierte sich die Delegation an diesem Tag unter anderem über die Inspektionsdurchführungen und Überwachungen einer solchen Anlage.

Nach dem fast siebenstündigen Besuch bei Smurfit Kappa Zülpich Papier lud Dr. Peter Kramp gemeinsam mit Bürgermeister Albert Bergmann zu einem Kontrastprogramm ein. Denn zum Abschluss des ereignisreichen Tages besuchte die chinesische Delegation die Landesgartenschau Zülpich 2014. „Wir freuen uns sehr darüber, dass wir nach Besuchergruppen aus den Nachbarländern Europas jetzt sogar eine Delegation aus Asien empfangen durften. Unsere Gäste haben sich besonders an dem modernen Seebad und den vielen, blühenden Rosen erfreut“, berichtet Bürgermeister Albert Bergmann.

Die gesamte Organisation des Besuchs übernahm die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit.

Über:

Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH
Frau Jennifer Held
Markt 21
53909 Zülpich
Deutschland

fon ..: 02252-52274
web ..: http://www.laga2014.de/
email : jheld@stadt-zuelpich.de

Am 16. April 2014 öffnen sich die Tore zum größten Ereignis des Jahrzehnts in der Region zwischen Rheinland und Eifel: der Landesgartenschau Zülpich 2014! 180 Tage lang ist die Römerstadt Zülpich unter dem Motto ,,Zülpicher Jahrtausendgärten – von der Römerzeit bis ins 21. Jahrhundert“ Gastgeber für Garten- und Blumenfans aus ganz Nordrhein-Westfalen und den benachbarten Regionen. Auf einer Ausstellungsfläche von 25 Hektar erwarten die Besucher die neuesten Gartentrends, besondere Kultur-, Kunst- und Naturerlebnisse, tägliche Greifvogelflugschauen, Spiel, Spaß und vieles mehr.

Pressekontakt:

Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH
Frau Jennifer Held
Markt 21
53909 Zülpich

fon ..: 02252-52274
web ..: http://www.laga2014.de/
email : jheld@stadt-zuelpich.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/chinesische-delegation-besucht-die-roemerstadt-smurfit-kappa-zuelpich-papier-und-die-landesgartenschau-zuelpich/

Blühende Landesgartenschau in Zülpich eröffnet.

Zülpich ist bis zum 12. Oktober 2014 Gastgeber für das Event des Jahrzehnts in der wunderschönen und geschichtsträchtigen Region zwischen Rheinland und Eifel: Der Landesgarten-schau Zülpich 2014.

BildSchon lange vor der offiziellen Kassenöffnung warteten die ersten Besucher am Haupteingang der Landesgartenschau Zülpich 2014 auf den Startschuss zur Eröffnung. Viele tausend Besucher konnte das größte Gartenfest in Nordrhein-Westfalen unter dem Motto „Zülpicher Jahrtausendgärten – von der Römerzeit bis ins 21. Jahrhundert“ am ersten Öffnungstag begrüßen.

„Eine blühende Landesgartenschau, tolles Wetter und zufriedene Gesichter bei den Besuchern – das ist ein voller Erfolg für die Römerstadt Zülpich und ihre wunderschöne Landesgartenschau“, sagt Bürgermeister Albert Bergmann.

Tausende Frühlingsblüher von farbenfrohen Tulpen bis zu prächtigen Kaiserkronen begrüßten die Besucher schon am Haupteingang. Das duftende Blütenband geleitete die Besucher vorbei an der RWE-RelaxWiese bis hinunter zum modernen Seebad mit Sparkassen-Seebühne. Hier erklärte Bürgermeister Albert Bergmann mit den Ministern Michael Groschek (Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr) und Johannes Remmel (Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen) begleitet vom WDR-Rundfunkorchester die Landesgartenschau Zülpich 2014 offiziell für eröffnet. Auf der gegenüberliegenden Seeseite bildete die Römerbastion mit ihren Blumenterrassen und mehr als 71.000 blühenden Tulpen den schönen Rahmen für die Eröffnung.

„Wir sind froh und stolz, dass wir in Zülpich eine blühende Landesgartenschau eröffnen. Hier können unsere Besucher den Frühling in seiner ganzen Pracht genießen und in unseren hochwertigen Gärten vom Alltag entspannen“, sagte Heinrich Sperling, Geschäftsführer der Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH.

In mehr als 60 Ausstellungsbeiträgen erleben die Besucher bis zum 12. Oktober 2014 die neuesten Gartentrends, besondere Kultur-, Kunst- und Naturerlebnisse, tägliche Greifvogelschauen, Spiel, Spaß, Gaumenfreuden und vieles mehr.
Darüber hinaus können sich die Besucher auf mehr als 1000 Tagesveranstaltungen aus vielen Bereichen wie Tanz, Theater, Musik, Literatur, Sport und Bewegung freuen. In elf Blumenhallenschauen werden floristische Besonderheiten, sensationelle Farbenspiele und die neusten Trends aus der Welt der Blumen präsentiert. Die erste Blumenhallenschau „Frühlingserwachen“ begeistert unter anderem mit 40.000 Narzissen.

„Unsere Preise sind besonders familienfreundlich, denn Kinder bis einschließlich 17 Jahren haben in Begleitung ihrer Eltern freien Eintritt. Zudem bieten wir viele Aktions- und Bewegungsbereiche vom Wasserspielplatz über die Riesenschaukeln bis hin zum AOK-Kletter-Ei an“, meinte Christoph M. Hartmann, Geschäftsführer der Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH.

Die Landesgartenschau Zülpich 2014 bietet auf 25 Hektar Ausstellungsfläche drei Hauptschauplätze: die historische Altstadt der Römerstadt Zülpich, den Park am Wallgraben und den Seepark. Jeder Ausstellungsbereich hat seinen eigenen Charakter und besonderen Charme. Der Seepark ist mit seinem modernen Seebad ein Freizeit- und Bewegungspark mit qualitativ hochwertigen Hausgärten. Der Park am Wallgraben steht mit seinen kunstvollen Schaugärten und der Streuobstwiese ganz im Zeichen von Kunst-, Kultur- und Naturgenuss. Die historische Altstadt mit ihren mittelalterlichen Stadtmauern und Stadttoren, der Landesburg und vielen weiteren Sehenswürdigkeiten ist das Bindeglied zwischen dem Seepark und dem Park am Wallgraben.

„Mit der Landesgartenschau Zülpich 2014 wollen wir die Besucher für die gesamte Region zwischen Rheinland und Eifel begeistern und freuen uns natürlich, wenn Sie uns mehrfach besuchen kommen. Denn im Wechsel der Jahreszeiten gibt es immer wieder Neues und Spannendes in unseren Gärten zu entdecken“, erläuterte Judith Dohmen-Mick, Prokuristin der Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH.

Die Kassen der Landesgartenschau Zülpich 2014 sind täglich von 9.00 bis 19.00 Uhr geöffnet. Die Besucher dürfen auf dem Gelände bis zum Einbruch der Dunkelheit, maximal bis 21 Uhr verweilen. Bei Abendveranstaltungen gelten gesonderte Öffnungszeiten.

Über:

Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH
Frau Jennifer Held
Markt 21
53909 Zülpich
Deutschland

fon ..: 02252-52274
web ..: http://www.laga2014.de/
email : jheld@stadt-zuelpich.de

Genießen Sie ab dem 16. April 2014 den Frühling in seiner schönsten Form auf der Landesgarten-schau in Zülpich. Erleben Sie ein farbenfrohes Tulpenmeer und blühende Streuobstwiesen, aktuelle Gartentrends und tägliche Greifvogelschauen. Sehen Sie mitreißende Veranstaltungen auf der neuen Sparkassen-Seebühne im Seepark, der Bühne im Park am Wallgraben und dem gesamten Gelände der Landesgartenschau. Genießen Sie den fantastischen Ausblick auf den Zülpicher See und ent-spannen Sie auf den großen Sitzkissen der RWE-RelaxWiese. Lassen Sie sich von der Blumenpracht verzaubern und holen Sie sich in unseren hochwertigen Gartenbeiträgen Inspirationen für Ihre eigene Gartengestaltung. Entdecken Sie die kunstvollen Schaugärten im historischen Ambiente des Parks am Wallgraben oder genießen Sie den Blick über die Zülpicher Börde und die Landesgartenschau vom neuen Aussichtsturm der kurkölnischen Landesburg.

<

p>Pressekontakt:

Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH
Frau Jennifer Held
Markt 21
53909 Zülpich

fon ..: 02252-52274
web ..: http://www.laga2014.de/
email : jheld@stadt-zuelpich.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/bluehende-landesgartenschau-in-zuelpich-eroeffnet/

Das Deutsche Rote Kreuz engagiert sich auf der Landesgartenschau Zülpich 2014.

Das Deutsche Rote Kreuz übernimmt auf der Landesgartenschau Zülpich 2014 nicht nur den Sanitätsdienst, sondern engagiert sich auch mit zwei großen Aktionstagen.

BildMit zwei großen Aktionstagen bringt sich der Ortsverein Zülpich vom Deutschen Roten Kreuz in die Landesgartenschau Zülpich 2014 ein. Am Sonntag, 18. Mai 2014 erleben die Besucher die „Vielfalt im Zeichen des Roten Kreuzes“ im Seepark, und am Sonntag, 14. September 2014 lautet das Motto im Park am Wallgraben und auf dem Marktplatz „Rotes Kreuz aus Liebe zum Menschen“. Darüber hinaus übernimmt das Deutsche Rote Kreuz den Sanitätsdienst an den Wochenenden und Feiertagen der Landesgartenschau Zülpich 2014.

Im Seepark und im Park am Wallgraben wird das Deutsche Rote Kreuz mit insgesamt vier Helfern für die Besucherinnen und Besucher der Landesgartenschau Zülpich 2014 im Einsatz sein. Im Seepark sind die Erst-Helfer im Seebadgebäude in direkter Nachbarschaft zur Sparkassen-Seebühne und der RWE-RelaxWiese untergebracht. Im Park am Wallgraben hat das Deutsche Rote Kreuz seine Anlaufstation gegenüber vom Weiertor. An den Feiertagen kommt am Weiertor zusätzlich ein Rettungswagen hinzu.

„Mit dem Deutschen Roten Kreuz haben wir einen regionalen Partner an unserer Seite, der unsere Besucher mit viel Herz und fachlicher Kompetenz betreuen wird“, freute sich Bürgermeister Albert Bergmann.

Bei den Aktionstagen des Deutschen Roten Kreuzes präsentiert der Ortsverein Zülpich nicht nur seine Arbeit, sondern bietet nahezu den gesamten Tag über ein abwechslungsreiches Programm an. Am Sonntag, 18. Mai 2014 findet der Aktionstag „Vielfalt im Zeichen des Roten Kreuzes“ im Seepark statt. Von 11 bis 17 Uhr präsentieren das Jugendrotkreuz und die Rotkreuz-Kindergärten verschiedene Spiel- und Spaßaktionen wie den Duftgarten oder das Kinderschminken an der Römerbastion. Auf der RWE-RelaxWiese finden von 11 bis 18 Uhr regelmäßig Vorführungen der Rettungshundestaffel statt. Von 13.30 bis 18 Uhr können die Besucher Tanzvorführungen auf der Sparkassen-Seebühne erleben. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit von 11 bis 16 Uhr im Blutspendemobil auf dem Parkplatz vor dem Seepark Blut zu spenden.

Am Sonntag, 14. September 2014 findet der Aktionstag „Rotes Kreuz aus Liebe zum Menschen“ im Park am Wallgraben und auf dem Marktplatz statt. Auch hier wird es wieder eine Vorführung der Rettungshundestaffel sowie Kinderaktionen, das Blutspendemobil und einen Tag der Ersten Hilfe geben. Zudem präsentieren sich auf dem Marktplatz die verschiedenen Einsatzdienste von der Bergwacht bis zum Katastrophenschutz.

„An beiden Aktionstagen können die Besucher auch die 100-jährige Geschichte des Deutschen Roten Kreuzes in Zülpich in einer interessanten Ausstellung anschaulich nachvollziehen“, berichtete Gemeinschaftsleiter Thomas Heinen vom DRK Ortsverein Zülpich .

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz und bedanken uns schon jetzt recht herzlich für die großartige Einsatzbereitschaft“, sagte Judith Dohmen-Mick, Prokuristin der Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH.

Über:

Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH
Frau Jennifer Held
Markt 21
53909 Zülpich
Deutschland

fon ..: 02252-52274
web ..: http://www.laga2014.de/
email : jheld@stadt-zuelpich.de

Am 16. April 2014 öffnen sich die Tore zum größten Ereignis des Jahrzehnts in der Region zwischen Rheinland und Eifel: der Landesgartenschau Zülpich 2014! 180 Tage lang ist die Römerstadt Zülpich unter dem Motto ,,Zülpicher Jahrtausendgärten – von der Römerzeit bis ins 21. Jahrhundert“ Gastgeber für Garten- und Blumenfans aus ganz Nordrhein-Westfalen und den benachbarten Regionen. Auf einer Ausstellungsfläche von 25 Hektar erwarten die Besucher die neuesten Gartentrends, besondere Kultur-, Kunst- und Naturerlebnisse, tägliche Greifvogelflugschauen, Spiel, Spaß und vieles mehr.

<

p>Pressekontakt:

Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH
Frau Jennifer Held
Markt 21
53909 Zülpich

fon ..: 02252-52274
web ..: http://www.laga2014.de/
email : jheld@stadt-zuelpich.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/das-deutsche-rote-kreuz-engagiert-sich-auf-der-landesgartenschau-zuelpich-2014/

Gemeinschaftsprojekt Greifvogelstation der Landesgartenschau Zülpich 2014 nimmt Form an.

Uhus und Bussarde begutachten ihr neues Domizil im Seepark der Landesgartenschau Zülpich 2014 und machen die ersten Probeflüge.

BildIn nur eineinhalb Wochen haben Architekturstudenten der Fachhochschule Köln mit Schreinerlehrlingen vom Thomas-Esser-Berufskolleg Euskirchen den Holzbau der Greifvogelstation im Seepark der Landesgartenschau Zülpich 2014 fertig gestellt. Unter der Anleitung von Wolfgang Krauss (Lehrer am Thomas-Esser-Berufskolleg), Peter Scheder, Prof. i.V. Susanne Kohte und Prof. i.V. Chris Schroeer-Heiermann (Dozenten an der Fachhochschule Köln) haben sie 57 Kubikmeter Lärchenholz und mehr als 20.000 Spezialschrauben verarbeitet.

Damit endet für die Studenten eine wichtige Etappe ihrer mehrmonatigen Planungs- und Arbeitsphase. Im Hochschulkurs von sechs Dozenten an der Fachhochschule Köln wurden im vergangenen Jahr insgesamt 120 Modellvorschläge für die Greifvogelstation erarbeitet, von denen am Schluss der Entwurf von Viviane Bonfanti überzeugte. Gemeinsam mit ihren drei Kommilitonen Nina Wester, Nadja Thielen und Patrick Müller arbeitete sie den Entwurf schließlich zur baufähigen Endversion aus. Diese Planungsgruppe hat dann vor Ort die Arbeitsschritte und Organisation auf der Baustelle koordiniert und betreut.
„Für die Studenten und auch für mich war es großartig hautnah mitzuerleben, wie aus einem geplanten Projekt schließlich Realität wird“, erläuterte Peter Scheder.

Mit der Eröffnung der Landesgartenschau Zülpich 2014 wird Pierre Schmidt mit zwölf Adlern, Uhus und Bussarden die acht Volieren der Greifvogelstation beziehen. Hier können die Besucher jeden Tag das Thema Greifvogelschutz hautnah erleben. Die Falknerei bietet dazu eigene Workshops sowie über das Grüne Klassenzimmer und das Gruppenausflugsprogramm spannende Kurse an, bei denen die Besucher den majestätischen Tieren ganz nah sein können. Gleichzeitig lernen sie Wissenswertes über den Schutz, die Lebensräume und das Verhalten der Greifvögel und werden zu umweltbewusstem Verhalten angeregt.

„Die Studenten und Lehrlinge haben ausgezeichnete Arbeit geleistet und eine herausragende Greifvogelstation geplant und gebaut. Mir war es ein Anliegen, dass die Vögel so naturnah wie möglich untergebracht werden, und das ist hier gelungen“, lobte Pierre Schmidt. So werden die Volieren beispielsweise nicht vollständig überdacht. Dadurch bieten sie einerseits genügend Schutz vor Wind und Wetter und andererseits die Möglichkeit einer naturnahen Regendusche. Die Freiräume der Holzkonstruktion sorgen für genügend Frischluft und der Standort bietet am Morgen ein entspannendes Sonnenbad und am Nachmittag kühlenden Schatten durch den angrenzenden Wald des 21. Jahrhunderts.
Zum gemeinsamen Besichtigungstermin brachte Falkner Pierre Schmidt auch seine Greifvögel mit. Die Adler erhoben sich vor der Greifvogelstation majestätisch in die Lüfte und zeigten einen Vorgeschmack auf die täglichen Greifvogelflugschauen während der Landesgartenschau Zülpich 2014.

„Ohne das Engagement der F. Victor Rolff-Stiftung wäre es aber nicht möglich gewesen, eine Greifvogelstation mit diesem hohen Qualitätsanspruch zu bauen“, sagte Christoph M. Hartmann, Geschäftsführer der Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH. Denn die F. Victor Rolff-Stiftung aus Vettweiß finanziert dieses einzigartige Projekt. Die Stiftung ist gemeinnützig und unterstützt unter anderem Projekte aus den Bereichen Natur-, Umwelt- und Tierschutz. Mit der Greifvogelstation werden diese Bereiche anschaulich und interaktiv für die Besucher erlebbar gemacht.

„Dieses herausragende Projekt wird einer der Hauptanziehungspunkte während der Landesgartenschau Zülpich 2014 sein und auch im Anschluss den Standort Zülpich für den Bereich Tourismus stärken“, meinte Bürgermeister Albert Bergmann.

Im nächsten Schritt der Bauarbeiten erfolgt der Innenausbau der Volieren und der Versorgungsräume, in denen unter anderem eine Pflege- und Arztstation für die Greifvögel untergebracht sein wird.

Über:

Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH
Frau Jennifer Held
Markt 21
53909 Zülpich
Deutschland

fon ..: 02252-52274
web ..: http://www.laga2014.de/
email : jheld@stadt-zuelpich.de

Zülpich ist vom 16. April bis zum 12. Oktober 2014 Ihr Gastgeber für das Event des Jahrzehnts in der wunderschönen und geschichtsträchtigen Region zwischen Rheinland und Eifel: Der Landesgarten-schau Zülpich 2014.
Dank faszinierender Blumenhallenschauen, mehr als 50 interessanten Ausstellungsbeiträgen, zwei neuer Spielplätze, dem modernen Seebad und vielen Spiel- und Bewegungsbereichen eignet sich die Landesgartenschau Zülpich 2014 als Ausflugsziel für alle Generationen. Auf Sie warten mitreißende Veranstaltungen auf der neuen Sparkassen-Seebühne im Seepark, der Bühne im Park am Wallgraben und dem gesamten Gelände der Landesgartenschau. Die aufwendig und qualitativ hochwertig gestalteten Hausgärten sind ein besonderer Höhepunkt im Seepark und sollen Ihnen als Inspirations-quelle für Ihren eigenen Garten dienen. Entspannung mit einem fantastischen Ausblick auf den Was-sersportsee bietet Ihnen die RWE-RelaxWiese. Für unsere kleinen Gäste gibt es im Grünen Klassen-zimmer viel zu entdecken.

<

p>Pressekontakt:

Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH
Frau Jennifer Held
Markt 21
53909 Zülpich

fon ..: 02252-52274
web ..: http://www.laga2014.de/
email : jheld@stadt-zuelpich.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/gemeinschaftsprojekt-greifvogelstation-der-landesgartenschau-zuelpich-2014-nimmt-form-an/

Mit Spaß und Spannung die Natur erkunden.

Ab sofort sind Anmeldungen zu den 70 Kursen des ,,Grünen Klassenzimmers“ der Landesgartenschau Zülpich 2014 möglich.

BildEin besonderes Erlebnis erwartet Kinder und Jugendliche auf der Landesgartenschau Zülpich 2014. Im Grünen Klassenzimmer“ können sie unter fachkundiger Anleitung die Natur erkunden. Das Programm zu den 70 Kursen des „Grünen Klassenzimmers“ ist jetzt erschienen. Das erste Druckexemplar erhielt Eberhard Neugebohrn, Geschäftsführer der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen. Die Stiftung fördert das „Grüne Klassenzimmer“ mit rund 115.000 Euro. Christoph M. Hartmann, Geschäftsführer der Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH, und Julia Kätzel, Projektkoordinatorin „Grünes Klassenzimmer“, überreichten die druckfrische Kursbroschüre in den Räumen der Stiftung in Bonn.

„Die Umweltbildungsarbeit ist ein Schwerpunkt unserer Fördertätigkeit. Als besonders erfolgreich haben sich Projekte erwiesen, die das direkte Erleben der Natur ermöglichen. Die Landesgartenschau Zülpich 2014 bietet daher eine hervorragende Gelegenheit, durch das `Grüne Klassenzimmer“ viele junge Menschen anzusprechen und für die Natur zu begeistern“, erläuterte Eberhard Neugebohrn.

Das „Grüne Klassenzimmer“ der Landesgartenschau Zülpich 2014 richtet sich an Kinder und Jugendliche von fünf bis 18 Jahren. Neben Schulen und Kindergärten sind alle Kinder-, Jugendgruppen und Vereine eingeladen, zwischen dem 16. April und 12. Oktober 2014 unter dem Motto „Natur und Kultur be-greifen und er-leben“ ein Teil vom „Grünen Klassenzimmer“ zu sein.

In 70 spannenden Kursen erlernen die Kinder und Jugendlichen eine kritische Auseinandersetzung mit Umweltproblemen, erkennen ökologische Zusammenhänge und erkunden spielerisch die Natur. Unter professioneller Anleitung bauen sie beispielsweise Messgeräte, erforschen das Wetter, säen Blumen und Kräuter aus oder errichten Insektenhotels. Es gibt Wissenswertes über einheimische Lebewesen, heimische Streuobstwiesen, den Lebensraum Wasser, die Kulturregion um Zülpich und vieles mehr zu erfahren. Die Kurse führen 24 Projektpartner vom Imker bis zum Umweltpädagogen durch.

„Das Kursangebot ist vielfältig und nach pädagogischen Maßstäben sorgfältig ausgearbeitet. Wir freuen uns darauf mit unseren Projektpartnern und den jungen Naturentdeckern das `Grüne Klassenzimmer´ auf der Landesgartenschau Zülpich 2014 mit Leben zu füllen.“, sagte Christoph M. Hartmann.

Die Broschüre und das Buchungsformular können auf der Webseite der Landesgartenschau Zülpich 2014 www.laga2014.de runtergeladen werden. Die Kursbroschüre in Druckform wird darüber hinaus auf Anfrage verschickt.

Über:

Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH
Frau Jennifer Held
Markt 21
53909 Zülpich
Deutschland

fon ..: 02252-52274
web ..: http://www.laga2014.de/
email : jheld@stadt-zuelpich.de

Am 16. April 2014 öffnen sich die Tore zum größten Ereignis des Jahrzehnts in der Region zwischen Rheinland und Eifel: der Landesgartenschau Zülpich 2014! 180 Tage lang ist die Römerstadt Zülpich unter dem Motto ,,Zülpicher Jahrtausendgärten – von der Römerzeit bis ins 21. Jahrhundert“ Gastgeber für Garten- und Blumenfans aus ganz Nordrhein-Westfalen und den benachbarten Regionen. Auf einer Ausstellungsfläche von 25 Hektar erwarten die Besucher die neuesten Gartentrends, besondere Kultur-, Kunst- und Naturerlebnisse, tägliche Greifvogelflugschauen, Spiel, Spaß und vieles mehr.

Pressekontakt:

Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH
Frau Jennifer Held
Markt 21
53909 Zülpich

fon ..: 02252-52274
web ..: http://www.laga2014.de/
email : jheld@stadt-zuelpich.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mit-spas-und-spannung-die-natur-erkunden/

Greifvogelschutz hautnah erleben.

Die F. Victor Rolff-Stiftung finanziert die Greifvogelstation im Seepark der Landesgartenschau Zülpich 2014.

BildDie Besucher der Landesgartenschau Zülpich 2014 können ab dem 16. April 2014 jeden Tag das Thema Greifvogelschutz hautnah erleben. Die Falknerei Pierre Schmidt bietet dazu eigene Workshops sowie über das Grüne Klassenzimmer und das Gruppenausflugsprogramm spannende Kurse an, bei denen die Besucher den majestätischen Tieren ganz nah sein können. Gleichzeitig lernen sie Wissenswertes über den Schutz, die Lebensräume und das Verhalten der Greifvögel und werden zu umweltbewusstem Verhalten angeregt.

„Die Greifvogelstation ist ein absolutes Highlight auf der Landesgartenschau Zülpich 2014. Die Begegnung und Arbeit mit den Tieren wird den Besuchern sicherlich noch lange positiv im Gedächtnis bleiben“, sagte Christoph M. Hartmann, Geschäftsführer der Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH.

Dieses einzigartige Projekt wird durch das großzügige Engagement der F. Victor Rolff-Stiftung aus Vettweiß ermöglicht. Ihr Gründer Friedrich Victor Rolff war der Enkel des rheinischen Unternehmers Victor Rolff, der Braunkohletagebau in Zülpich betrieb.
Die F. Victor Rolff-Stiftung finanziert die benötigten Volieren und die Arbeitsräume, welche der Präsentation des Themas Greifvogelschutz dienen. „Die F. Victor Rolff-Stiftung ist gemeinnützig und unterstützt unter anderem Projekte aus den Bereichen Natur-, Umwelt- und Tierschutz. Mit der Greifvogelstation ist es möglich diese Bereiche anschaulich und interaktiv zu erleben“, erläuterte Dr. Florian Lauscher, geschäftsführender Vorstand der F. Victor Rolff-Stiftung.

Falken, Adler, Bussarde und Eulenvögel werden während der Landesgartenschau Zülpich 2014 die acht Volieren der Greifvogelstation bewohnen und durch Pierre Schmidt und seine Mitarbeiter rund um die Uhr fachmännisch betreut. „Die Besucher können uns bei der Arbeit mit den Vögeln über die Schultern schauen und sich aktiv beteiligen. Wir fliegen täglich mit unseren Greifvögeln im Seepark, das ist Bestandteil unseres Fütterungskonzeptes“, ergänzte Pierre Schmidt.

Geplant und umgesetzt wird die Greifvogelstation im Seepark durch Studenten der Fakultät für Architektur an der Fachhochschule Köln. Im Rahmen einer Semesterarbeit entwarfen die Studenten unter der Anleitung von Professor Peter Scheder mehrere Modelle und setzen den am besten geeigneten Entwurf jetzt um.

„Wir würden uns auch im Sinne der Nachhaltigkeit der Landesgartenschau Zülpich 2014 freuen, wenn die Greifvogelstation im Seepark zu einer dauerhaften Einrichtung zum Thema Greifvogelschutz wird“, sagte Bürgermeister Albert Bergmann.

Über:

Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH
Frau Jennifer Held
Markt 21
53909 Zülpich
Deutschland

fon ..: 02252-52274
web ..: http://www.laga2014.de/
email : jheld@stadt-zuelpich.de

Am 16. April 2014 öffnen sich die Tore zum größten Ereignis des Jahrzehnts in der Region zwischen Rheinland und Eifel: der Landesgartenschau Zülpich 2014! 180 Tage lang ist die Römerstadt Zülpich unter dem Motto ,,Zülpicher Jahrtausendgärten – von der Römerzeit bis ins 21. Jahrhundert“ Gastgeber für Garten- und Blumenfans aus ganz Nordrhein-Westfalen und den benachbarten Regionen. Auf einer Ausstellungsfläche von 25 Hektar erwarten die Besucher die neuesten Gartentrends, besondere Kultur-, Kunst- und Naturerlebnisse, tägliche Greifvogelflugschauen, Spiel, Spaß und vieles mehr.

Pressekontakt:

Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH
Frau Jennifer Held
Markt 21
53909 Zülpich

fon ..: 02252-52274
web ..: http://www.laga2014.de/
email : jheld@stadt-zuelpich.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/greifvogelschutz-hautnah-erleben/

Tageskarten für die Landesgartenschau Zülpich 2014 sind ab sofort erhältlich.

Freude schenken oder sich selbst erfreuen: Im Zülpicher Rathaus, im Online-Shop und vielen Vorverkaufsstellen sind die Tageskarten der Landesgartenschau Zülpich 2014 jetzt erhältlich.

BildPünktlich um 8.00 Uhr öffnete Tolbienchen die Tür zur Information des Zülpicher Rathauses. Das fröhliche Maskottchen der Landesgartenschau Zülpich 2014 überreichte die Tageskarten persönlich an die ersten Käufer.
Viele Besucher erwarben die Tageskarten zur Landesgartenschau Zülpich 2014 nicht nur für sich selbst, sondern als Weihnachtsgeschenk für Familie und Freunde. Diese wurden in Umschlägen mit weihnachtlichem Design ausgegeben, damit der Schenker die Tageskarten direkt weiterreichen kann.

„Verschenken Sie einen unvergesslichen Tag auf der Landesgartenschau Zülpich 2014, dem größten Gartenfest Nordrhein-Westfalens des kommenden Jahres 2014. Die Beschenkten können sich auf neueste Gartentrends, besondere Naturerlebnisse, tägliche Greifvogelflugschauen, Spiel, Spaß und vieles mehr freuen“, sagte Christoph M. Hartmann, Geschäftsführer der Landesgartenschau Zülpich 2014.

Die Tageskarte für Erwachsene kostet regulär 15,50 Euro und ermäßigt 12,00 Euro. Als Besonderheit schließt diese Erwachsenentageskarte bei einem Besuch der Landesgartenschau Zülpich 2014 auch alle eigenen Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahren ein. Demnach zahlt eine Familie für einen ganzen Erlebnistag auf dem 25 Hektar großen Gelände der Landesgartenschau Zülpich 2014 einen maximalen Eintrittspreis von 31,00 Euro für zwei Erwachsene und alle eigenen Kinder oder Enkelkinder.

Darüber hinaus sind viele Veranstaltungen und Aktionen im Eintrittspreis inbegriffen. In täglichen Greifvogelflugschauen können die Besucher majestätische Adler und wunderschöne Eulen bewundern. In elf Blumenhallenschauen präsentiert die Landesgartenschau Zülpich 2014 floristische Besonderheiten, sensationelle Farbenspiele und die neusten Trends aus der Welt der Blumen. Jeden Tag beraten versierte Gärtner die Besucher rund um die heimische Gartengestaltung und Pflanzenpflege.

Mehr als 1000 Veranstaltungen in den Bereichen Musik, Tanz, Theater und Kleinkunst werden die Besucher begeistern. Am Sa, 10. Mai 2014 sind Zülpicher Bands, Künstler und Akteure die Gastgeber des „Zülpicher Bürgertags“, an dem die Besucher das lebendige Kultur- und Vereinsleben der Römerstadt kennen lernen. Am So, 11. Mai 2014 treten BigBands aus Aachen und Köln auf der Sparkassen-Seebühne beim „Tag der BigBands“ auf. Das Projektorchester Eifel und Kinderliedermacher Volker Rosin ziehen am Internationalen Kindertag Sa, 1. Juni 2014 die kleinen und großen Besucher gleichermaßen in ihren Bann. Im Sommer wird die Wasserski-Show vom Sa, 30. bis So, 31. August 2014 nicht nur Sportbegeisterte anziehen.

Zum Verkaufsstart gratulierte auch Birgit Lorbach, Gruppenleiterin Werbung der Kreissparkasse Euskirchen, Premiumsponsor der Landesgartenschau Zülpich 2014. In den Beratungscentern der Kreissparkasse Euskirchen sind die Tageskarten der Landesgartenschau Zülpich 2014 ebenfalls erhältlich. Auch die Nordeifel Tourismus GmbH in Kall hat eine Vorverkaufsstelle eingerichtet. Eine Liste aller Vorverkaufsstellen ist auf unserer Webseite www.laga2014.de einsehbar.

Die Tageskarten der Landesgartenschau Zülpich 2014 sind ab sofort zu den Öffnungszeiten der Rathaus-Information (Markt 21, 53909 Zülpich) und in unserem Online-Shop unter www.laga2014.de erhältlich.

Über:

Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH
Frau Jennifer Held
Markt 21
53909 Zülpich
Deutschland

fon ..: 02252-52274
web ..: http://www.laga2014.de/
email : jheld@stadt-zuelpich.de

Am 16. April 2014 öffnen sich die Tore zum größten Ereignis des Jahrzehnts in der Region zwischen Rheinland und Eifel: der Landesgartenschau Zülpich 2014! 180 Tage lang ist die Römerstadt Zülpich unter dem Motto ,,Zülpicher Jahrtausendgärten – von der Römerzeit bis ins 21. Jahrhundert“ Gastgeber für Garten- und Blumenfans aus ganz Nordrhein-Westfalen und den benachbarten Regionen. Auf einer Ausstellungsfläche von 25 Hektar erwarten die Besucher die neuesten Gartentrends, besondere Kultur-, Kunst- und Naturerlebnisse, tägliche Greifvogelflugschauen, Spiel, Spaß und vieles mehr.

Pressekontakt:

Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH
Frau Jennifer Held
Markt 21
53909 Zülpich

fon ..: 02252-52274
web ..: http://www.laga2014.de/
email : jheld@stadt-zuelpich.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/tageskarten-fuer-die-landesgartenschau-zuelpich-2014-sind-ab-sofort-erhaeltlich/

Gemeinsamen Spaß am Gärtnern erleben.

Zülpicher Bürger und das Team der Landesgartenschau Zülpich 2014 pflanzten zusammen eine Narzissenwiese im Seepark.

BildFünf Monate vor der offiziellen Eröffnung der Landesgartenschau Zülpich 2014 greifen die Zülpicher Bürgerinnen und Bürger und das Team der Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH gemeinsam zur Gartenschaufel. Passend zum internationalen Tag der Toleranz wurden sie dabei auch von Bewohnern des „Ambulant betreuten Wohnens“ der Lebenshilfe HPZ an der Bonner Straße bei der Pflanzung einer gemeinschaftlichen Narzissenwiese im Seepark unterstützt. Zwischen dem Europawald und der Großgastronomie werden im kommenden Frühling die strahlend gelben Narzissen am Hauptweg des Seeparks die Besucher willkommen heißen.

Knapp 2000 Narzissenzwiebeln der Sorte „Sweetness“ haben die Helfer unter Anleitung von David Leusch, dem Gärtner der Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH, eingesetzt. Diese Narzissensorte besitzt nicht nur einen besonders schönen und kräftigen Gelbton, sondern sie duftet auch sehr lieblich. Einen Großteil der Blumenzwiebeln spendeten Simone Hillen und Leo Bauland, Firma „lemo gartendesign“.

„Mit der Zülpicher Narzissenwiese schaffen wir gemeinsam mit den Bürgern eine leuchtende Blumenpracht, welche die Besucher der Landesgartenschau Zülpich 2014 im nächsten Frühling mit Sicherheit begeistern wird“, sagte Bürgermeister Albert Bergmann.

„Dieser Countdown ist ein schönes Beispiel dafür, wie wichtig bürgerschaftliches und unternehmerisches Engagement für eine blühende Landesgartenschau ist“, ergänzte Judith Dohmen-Mick, Prokuristin der Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH.

Über:

Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH
Frau Jennifer Held
Markt 21
53909 Zülpich
Deutschland

fon ..: 02252-52274
web ..: http://www.laga2014.de/
email : jheld@stadt-zuelpich.de

Vom 16. April bis zum 12. Oktober 2014 ist die Römerstadt Zülpich der Gastgeber für das Ereignis des Jahrzehnts in dieser Region: der nächsten Landesgartenschau in Nordrhein-Westfalen. An der Schnittstelle zwischen Rheinland und Eifel gelegen ist die Landesgartenschau 180 Tage lang Ihr Gastgeber für das Ereignis des Jahrzehnts in dieser wunderschönen und geschichtsträchtigen Region. Unter dem Motto ,,Zülpicher Jahrtausendgärten – von der Römerzeit bis ins 21. Jahrhundert“ erwarten Sie neueste Gartentrends, besondere Kultur-, Kunst- und Naturerlebnisse, Spiel, Spaß, Gaumenfreuden und vieles mehr. Die Landesgartenschau Zülpich 2014 ist ein Ausflugsziel für alle Generationen. Kinder bis zum vollendeten 17. Lebensjahr haben freien Eintritt in Begleitung ihrer Eltern. Die Landesgartenschau Zülpich 2014 ist barrierefrei und hat viele Angebote für Individual- und Gruppenreisende.

Pressekontakt:

Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH
Frau Jennifer Held
Markt 21
53909 Zülpich

fon ..: 02252-52274
web ..: http://www.laga2014.de/
email : jheld@stadt-zuelpich.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/gemeinsamen-spass-am-gaertnern-erleben/

Kunst im Dialog mit der Natur.

Auf der Landesgartenschau Zülpich 2014 entsteht der Skulpturengarten Marti Faber.

BildFünf raumgreifende Kunstobjekte der Zülpicher Künstlerin Marti Faber werden die Blicke der Besucher der Landesgartenschau Zülpich 2014 auf sich ziehen. Im Seepark entsteht jetzt auf dem oberen Seeplateau mit Blickrichtung zum Wassersportsee der „Skulpturengarten Marti Faber“. Die Stahlkunstwerke bilden zu den umgebenden Wildblumenbeeten mit ihren zarten Gräsern und farbenfrohen Blüten einen interessanten Kontrast. Gleichzeitig ergänzen sich Kunst und Natur zu einer wundervollen und einzigartigen Einheit. Denn nicht nur die Pflanzen wachsen, gedeihen und verändern sich im Jahresverlauf. Auch die Stahlskulpturen ändern ihr Erscheinungsbild kontinuierlich, da sie der Witterung ausgesetzt sind und unter freiem Himmel Patina ansetzen.

Die bis zu drei Meter hohen und anderthalb Meter breiten Kunstwerke sind aus Stahlplatten gefertigt und wiegen zusammen acht Tonnen. Sie zeigen menschliche Gesichter mit markanten Zügen. Die Ideen zu ihren Werken entstehen bei Marti Faber durch die Beobachtung ihrer Mitmenschen und ihrer Umwelt. Auf einem kleinen Skizzenblock notiert sie ihre Beobachtungen und überträgt diese schließlich auf größere Formate. Schritt für Schritt abstrahiert die Künstlerin die Form und Gestalt der Gesichter und Profile.
Wenn die Künstlerin schließlich eine Auswahl aus ihren Zeichnungen getroffen hat, erstellt sie im nächsten Schritt kleine Modelle aus Papier oder Metall. Diese werden später exakt auf die riesigen Stahlplatten übertragen und mit einem Laser ausgeschnitten. Die entstandenen Kanten glättet Marti Faber anschließend per Hand.

„Menschen in ihrer ganzen Vielfalt sind mein Thema und finden sich in nahezu allen Werken von der filigranen grafischen Arbeit bis zur wuchtigen Metall-Plastik wider. Ich wünsche mir, dass die Besucher der Landesgartenschau Zülpich 2014 in die Erlebniswelt Mensch eintauchen und dabei eine eigene Perspektive auf Kunst und Natur gewinnen“, sagt Marti Faber.

„Natur und Kunst gehen im `Skulpturengarten Marti Faber´ eine einzigartige Symbiose ein. In dieser Einheit spiegelt sich das natürliche Werden und Vergehen des Menschen und der Natur gleichsam wider“, zeigt sich Judith Dohmen-Mick, Prokuristin der Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH begeistert.

Alle Objekte im „Skulpturengarten Marti Faber“ der Landesgartenschau Zülpich 2014 sind die komplementären Kunstwerke zu den Stahlskulpturen, die in der Kreisstadt Euskirchen auf der Kommerner Straße aufgestellt wurden. Vier dieser Objekte sind sozusagen die Negativschablonen von diesen Stahlgesichtern. Das fünfte Kunstwerk ist dagegen ein Positiv, hier erhielt Euskirchen zuvor die Negativschablone.

Über:

Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH
Frau Jennifer Held
Markt 21
53909 Zülpich
Deutschland

fon ..: 02252-52274
web ..: http://www.laga2014.de/
email : jheld@stadt-zuelpich.de

Am 16. April 2014 öffnen sich die Tore zum größten Ereignis des Jahrzehnts in der Region zwischen Rheinland und Eifel: der Landesgartenschau Zülpich 2014! 180 Tage lang ist die Römerstadt Zülpich unter dem Motto ,,Zülpicher Jahrtausendgärten – von der Römerzeit bis ins 21. Jahrhundert“ Gastgeber für Garten- und Blumenfans aus ganz Nordrhein-Westfalen und den benachbarten Regionen. Auf einer Ausstellungsfläche von 25 Hektar erwarten die Besucher die neuesten Gartentrends, besondere Kultur-, Kunst- und Naturerlebnisse, Spiel, Spaß und vieles mehr.

Pressekontakt:

Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH
Frau Jennifer Held
Markt 21
53909 Zülpich

fon ..: 02252-52274
web ..: http://www.laga2014.de/
email : jheld@stadt-zuelpich.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kunst-im-dialog-mit-der-natur/

Für die Blütenpracht im Frühjahr 2014 werden 100.000 Blumenzwiebeln im Seepark eingepflanzt.

Zur besten Pflanzzeit wird die Landesgartenschau Zülpich 2014 mit vielen Zwiebelpflanzen bestückt, deren Farbenpracht die Besucher ab dem 16. April 2014 willkommen heißt.

BildPrächtige Tulpen, farbenfrohes Zierlauch und anmutige Lilien empfangen die Besucher der Landesgartenschau Zülpich 2014 im Frühjahr. Vom Haupteingang im Seepark aus geleitet die Blütenpracht die Besucher bis hinunter zum neuen Seebad. Die Römerbastion auf der gegenüberliegenden Seite des Sees wird mit ihren großen Tulpenfeldern einen atemberaubenden Anblick bieten, der hoffentlich nicht nur Blumen- und Gartenfans das Herz höher schlagen lässt.

Damit die Frühlingsblüher ihre Farbenpracht pünktlich zur Eröffnung der Landesgartenschau Zülpich 2014 am 16. April 2014 entfalten können, werden jetzt zur besten Pflanzzeit insgesamt 100.000 Blumenzwiebeln im Seepark in die Erde gebracht. 71.500 davon werden als großblütige Tulpen im kommenden Jahr die Römerbastion in den warmen Farbtönen Rot, Orange und Gelb erstrahlen lassen. 24.000 Tulpen, Lilien und Alliumgewächse lassen die Achse vom Haupteingang zum See wie ein prächtiges Blütenband erscheinen. Die weiteren 4.500 Blumenzwiebeln werden auf verschiedene Beete im Seepark verteilt.

Bis in den Juni hinein werden die farbenfrohen Zwiebelpflanzen und ihre Begleitpflanzen wie Hornveilchen und Vergissmeinnicht die Besucher der Landesgartenschau Zülpich 2014 begleiten. Anschließend werden an der Römerbastion unter anderem blaue Salbeipflanzen, weißer Zauberschnee und kräftig-pinker Bartfaden erblühen. Das Blütenband an der Seeachse wird im Sommer in frischen Farben von Aprikosen-Orange bis Himbeerrot erstrahlen.

Über:

Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH
Frau Jennifer Held
Markt 21
53909 Zülpich
Deutschland

fon ..: 02252-52274
web ..: http://www.laga2014.de/
email : jheld@stadt-zuelpich.de

Am 16. April 2014 öffnen sich die Tore zum größten Ereignis des Jahrzehnts in der Region zwischen Rheinland und Eifel: der Landesgartenschau Zülpich 2014! 180 Tage lang ist die Römerstadt Zülpich unter dem Motto ,,Zülpicher Jahrtausendgärten – von der Römerzeit bis ins 21. Jahrhundert“ Gastgeber für Garten- und Blumenfans aus ganz Nordrhein-Westfalen und den benachbarten Regionen. Auf einer Ausstellungsfläche von 25 Hektar erwarten die Besucher die neuesten Gartentrends, besondere Kultur-, Kunst- und Naturerlebnisse, Spiel, Spaß und vieles mehr.

Pressekontakt:

Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH
Frau Jennifer Held
Markt 21
53909 Zülpich

fon ..: 02252-52274
web ..: http://www.laga2014.de/
email : jheld@stadt-zuelpich.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/fuer-die-bluetenpracht-im-fruehjahr-2014-werden-100-000-blumenzwiebeln-im-seepark-eingepflanzt/

Zülpicher Hauptschüler bestricken die Römerstadt und die Landesgartenschau Zülpich 2014.

Bunt und außergewöhnlich sehen die ersten Strickkunstwerke der Zülpicher Hauptschüler aus. In einer AG stricken sie bunte Wollkunstwerke für Bäume, Poller und Laternen.

BildFarbenfroh und witzig präsentiert sich die Kunstaktion der Gemeinschaftshauptschule Zülpich zur Landesgartenschau Zülpich 2014. Mit Stricknadeln und bunter Wolle wollen die Schülerinnen und Schüler das Stadtbild mit lustigen Wollkunstwerken verschönern. Darüber hinaus sollen viele Bäume im Seepark der Landesgartenschau Zülpich 2014 in leuchtenden Farben umstrickt werden.

Seit mehreren Wochen stricken Schüler, Lehrer und Eltern in der eigens dafür gegründeten Arbeitsgemeinschaft der Hauptschule was die Nadeln hergeben. Denn ab jetzt sind es nur noch sechs Monate, bis sich die Tore zur Landesgartenschau Zülpich 2014 am 16. April 2014 öffnen.
Betreut wird die Strick-AG von den Lehrerinnen Stefanie Goerres und Heide Winkelmann. „Wir stricken selber sehr gerne. Und das Bestricken von öffentlichem Raum macht nicht nur Spaß, sondern ist auch für unsere Schülerinnen und Schüler eine spannende Aktion“, erläutert Heide Winkelmann.

„Viele Schülerinnen und Schüler stricken zum ersten Mal und sind mit viel Freude dabei. Durch die bunten Farben und die lustige Bekleidung für Bäume, Poller oder Fahrradständer wird dem Stricken das biedere Image genommen“, ergänzt Stefanie Goerres.

Auch die Besucher der Landesgartenschau Zülpich 2014 können sich im kommenden Jahr an der Strickaktion beteiligen. „Wir möchten in Kooperation mit der Gemeinschaftshauptschule eine mobile Strickstation im Seepark realisieren. Hier kann jeder der Lust dazu hat zur Stricknadel greifen und sich beispielsweise an einem bunten Kleid für Bäume beteiligen“, sagt Judith Dohmen-Mick, Prokuristin der Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH.

„Eine wirklich tolle Aktion, die sich die Schülerinnen und Schüler haben einfallen lassen. Ich bin schon sehr gespannt auf das Endergebnis und bedanke mich sehr herzlich für so viel Engagement“, lobte Bürgermeister Albert Bergmann.

Über:

Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH
Frau Jennifer Held
Markt 21
53909 Zülpich
Deutschland

fon ..: 02252-52274
web ..: http://www.laga2014.de/
email : jheld@stadt-zuelpich.de

Entdecken Sie vom 16. April 2014 bis zum 12. Oktober 2014 die neuesten Gartentrends, besondere Kultur-, Kunst- und Naturerlebnisse, Spiel, Spaß, Gaumenfreuden und vieles mehr auf der Landesgartenschau Zülpich 2014.

Unter dem Motto ,,Zülpicher Jahrtausendgärten – von der Römerzeit bis ins 21. Jahrhundert“ ist die Landesgartenschau an der Schnittstelle zwischen Rheinland und Eifel gelegen 180 Tage lang Ihr Gastgeber für das Ereignis des Jahrzehnts in dieser wunderschönen und geschichtsträchtigen Region.

Wir freuen uns schon jetzt auf Ihren Besuch im kommenden Jahr! Deshalb finden Sie an dieser Stelle einige Informationen für Ihre Besuchsplanung.

Pressekontakt:

Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH
Frau Jennifer Held
Markt 21
53909 Zülpich

fon ..: 02252-52274
web ..: http://www.laga2014.de/
email : jheld@stadt-zuelpich.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/zuelpicher-hauptschueler-bestricken-die-roemerstadt-und-die-landesgartenschau-zuelpich-2014/

Holzstühle für die `Lange Tafel´ am Weiertor gesucht!

Die Landesgartenschau Zülpich 2014 freut sich über ausgefallene Sitzmöglichkeiten als Spende.

BildVor der wunderschönen, historischen Kulisse des Weiertores und der Zülpicher Stadtmauer wird im Park am Wallgraben die „Lange Tafel“ der Landesgartenschau Zülpich 2014 stehen. Hier haben die Besucher die Möglichkeit mit der Familie oder mit Freunden in ungezwungener Atmosphäre zusammen zu sein. Sie können gemeinsam picknicken, reden, lachen und dabei den Ausblick auf den Weinberg und die direkte Umgebung genießen. Für diese „Lange Tafel“ sucht die Landesgartenschau Zülpich 2014 jetzt besonders ausgefallene Sitzmöglichkeiten.

„Die `Lange Tafel´ soll ein lebendiger Ort der Begegnung werden, an dem sich die Besucher der Landesgartenschau Zülpich 2014 heimisch fühlen. Deshalb möchten wir an dieser Stelle keine Plastikstühle aufstellen, sondern die Besucher mit ausgefallenen und bunten Holzstühlen erfreuen, die eine eigene Geschichte und Vergangenheit haben“, erläuterte Christoph M. Hartmann, Geschäftsführer der Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH.

„Wir bitten die Zülpicher Bevölkerung deshalb um Mithilfe und freuen uns über jeden Holzstuhl als Spende für die `Lange Tafel´. Schon jetzt bedanken wir uns sehr herzlich für dieses Spendenengagement und Ihren persönlichen Beitrag für eine gemütliche und einladende `Lange Tafel´. Weil die Stühle ausschließlich im Außenbereich eingesetzt werden, sollten diese keine Polsterung haben“, ergänzte Bürgermeister Albert Bergmann.

Die gespendeten Stühle sollen bis zur Eröffnung der Landesgartenschau Zülpich 2014 am 16. April 2014 zusätzlich noch farbenfroh gestaltet werden. Hierfür werden kunstbegeisterte Menschen oder Schulklassen gesucht, die einen gespendeten Holzstuhl für die `Lange Tafel´ nach ihren Vorstellungen bemalen, lackieren oder umgestalten möchten.

Die Bürger können ihre Stühle nach vorheriger Anmeldung unter Telefon 02252-52345 bei der Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH im Rathaus abgeben. Alternativ ist nach Absprache eine Abholung möglich. Auch Personen, die einen Holzstuhl gestalten möchten, können sich unter der angegebenen Telefonnummer melden.

Über:

Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH
Frau Jennifer Held
Markt 21
53909 Zülpich
Deutschland

fon ..: 02252-52274
web ..: http://www.laga2014.de/
email : jheld@stadt-zuelpich.de

Am 16. April 2014 öffnen sich die Tore zum größten Ereignis des Jahrzehnts in der Region zwischen Rheinland und Eifel: der Landesgartenschau Zülpich 2014! 180 Tage lang ist die Römerstadt Zülpich unter dem Motto ,,Zülpicher Jahrtausendgärten – von der Römerzeit bis ins 21. Jahrhundert“ Gastgeber für Garten- und Blumenfans aus ganz Nordrhein-Westfalen und den benachbarten Regionen. Auf einer Ausstellungsfläche von 25 Hektar erwarten die Besucher die neuesten Gartentrends, besondere Kultur-, Kunst- und Naturerlebnisse, Spiel, Spaß und vieles mehr.

Pressekontakt:

Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH
Frau Jennifer Held
Markt 21
53909 Zülpich

fon ..: 02252-52274
web ..: http://www.laga2014.de/
email : jheld@stadt-zuelpich.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/holzstuehle-fuer-die-lange-tafel-am-weiertor-gesucht/

Spiel, Spaß und Abenteuer auf dem neuen Burgspielplatz der Landesgartenschau Zülpich 2014.

Die kleinen Gäste der Landesgartenschau Zülpich 2014 haben auf dem großen Spielareal viel zu entdecken.

BildMit der Landesgartenschau Zülpich 2014 wird am 16. April 2014 der neue Spielplatz an der Landesburg eröffnet. Zwischen großen Holzelementen, welche in ihrer Form die Turmzinnen der Landesburg widerspiegeln, werden Kletterseile und -taue, eine große Kletterwand, verschiedene Netze und Hängebrücken gespannt. In den Holzelementen selbst sind ebenfalls verschiedene Spiel- und Bewegungsangebote wie etwa Leiter oder Taue integriert. Rutsche und Schaukeln komplettieren den Burgspielplatz. Dieser bleibt als Bestandteil des „Park am Wallgraben“ auch nach der Landesgartenschau Zülpich 2014 öffentlich und kostenfrei zugänglich.

Wo zuvor ein in die Jahre gekommener Spielplatz stand, entsteht jetzt ein großer Spiel- und Aufenthaltsbereich. „Der Burgspielplatz hat fast schon den Charakter eines Abenteuerspielplatzes und schafft mehr Lebens- und Aufenthaltsqualität für junge Familien in Zülpich“, sagte Heinrich Sperling, Geschäftsführer der Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH.
Die Pläne für den Spielplatz vom Büro RMP Stephan Lenzen Landschaftsarchitekten aus Bonn, welches mit der Planung des gesamten Park am Wallgraben beauftragt ist, wurden auch dem Ausschuss für Stadtentwicklung im Zülpicher Stadtrat zur Abstimmung vorgelegt. Nach dessen Zustimmung erfolgte die Ausschreibung für die Umsetzung der Pläne. Den Zuschlag hierfür erhielt Diplom-Ingenieur Frank Weindorf mit seiner Firma für Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau aus dem benachbarten Kreis Düren.

Mit Beginn der Sommerferien war der komplette Grundausbau fertig gestellt. Auch die schönen Holzbänke sind schon eingesetzt und die Bäume gepflanzt. Jetzt erfolgt der Aufbau der Spielgeräte.
Die Ausgestaltung der bespielbaren Holzelemente übergab Frank Weindorf an die Firma „Zimmer.Obst“. Frank Zimmer und Carsten Obst haben sich mit ihren 37 Mitarbeitern auf die Spielraumgestaltung aus dem Naturwerkstoff Holz spezialisiert.

„Als Vater und Großvater weiß ich aus eigener Erfahrung, dass Kinder keine eintönigen und langweiligen Spielgeräte möchten. Auf dem Burgspielplatz hingegen können sie klettern und kriechen, rutschen und buddeln, schaukeln und balancieren. Die Bewegungsmöglichkeiten sind sehr vielfältig“, erläuterte Bürgermeister Albert Bergmann.

Bis zur Eröffnung der Landesgartenschau Zülpich 2014 wird der Bodenbereich des Burgspielplatzes noch mit mehreren Tonnen Sand aufgefüllt. Zum Abschluss erfolgt die offizielle Abnahme durch den TÜV. Deshalb ist es nicht möglich, den Burgspielplatz vor der Eröffnung der Landesgartenschau Zülpich 2014 frei zu geben.

Über:

Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH
Frau Jennifer Held
Markt 21
53909 Zülpich
Deutschland

fon ..: 02252-52274
web ..: http://www.laga2014.de/
email : jheld@stadt-zuelpich.de

Am 16. April 2014 öffnen sich die Tore zum größten Ereignis des Jahrzehnts in der Region zwischen Rheinland und Eifel: der Landesgartenschau Zülpich 2014! 180 Tage lang ist die Römerstadt Zülpich unter dem Motto ,,Zülpicher Jahrtausendgärten – von der Römerzeit bis ins 21. Jahrhundert“ Gastgeber für Garten- und Blumenfans aus ganz Nordrhein-Westfalen und den benachbarten Regionen. Auf einer Ausstellungsfläche von 25 Hektar erwarten die Besucher die neuesten Gartentrends, besondere Kultur-, Kunst- und Naturerlebnisse, Spiel, Spaß und vieles mehr.

Pressekontakt:

Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH
Frau Jennifer Held
Markt 21
53909 Zülpich

fon ..: 02252-52274
web ..: http://www.laga2014.de/
email : jheld@stadt-zuelpich.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/spiel-spass-und-abenteuer-auf-dem-neuen-burgspielplatz-der-landesgartenschau-zuelpich-2014/

Blühende Rosenpracht in Zülpich.

Die preisgekrönte ,,Rose de Tolbiac“ wird in Zülpich traditionell per Hand veredelt. Mehr als 2500 Rosen blühen derzeit in der Baumschule. Sie sind für den Verkauf und den Rosengarten bestimmt.

BildDie Landesgartenschau Zülpich 2014 ist im kommenden Jahr deutschlandweit die einzige Landesgartenschau, die eine eigene Rose präsentiert. Die preisgekrönte „Rose de Tolbiac“ wird der Glanzpunkt des Rosengartens „Rosarium Tolbiacum“ an der kurkölnischen Landesburg sein.

Die „Rose de Tolbiac“ ist aber nicht nur namentlich die Rose für Zülpich, sondern wird auch in Zülpich gepflegt, veredelt und verkauft. Die GartenBaumschule Schmitz aus Zülpich-Ülpenich ist dabei eine der letzten Baumschulen des Kreises Euskirchen, welche Rosen noch nach traditioneller Art veredelt. Hierbei wird jede Rose einzeln per Hand bearbeitet. „Zunächst wird aus einem vorbereiteten Rosentrieb, dem so genannten Edelreis, ein Auge ausgeschnitten. Anschließend wird ein T-Schnitt am Wurzelhals der zu veredelnden Rose ausgeführt und das Auge des Edelreis´ hier eingesetzt. Zum Schluss wird ein spezielles Pflaster um die Veredelungsstelle gebunden“, erläuterte Gärtnermeister Karl-Josef Schmitz.
Bis zur Eröffnung der Landesgartenschau Zülpich 2014 am 16. April 2014 werden Schmitz und seine Mitarbeiter diese Prozedur insgesamt 10.000 Mal bei der „Rose de Tolbiac“ durchgeführt haben.

„Dass wir mit der GartenBaumschule Schmitz einen regionalen und professionellen Partner gefunden haben, der sein Handwerk versteht, das sieht man an den wunderschönen und kräftig wachsenden Rosen im Rosarium Tolbiacum“, sagte Heinrich Sperling, Geschäftsführer der Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH.
Mehr als 2500 „Rose de Tolbiac“ recken derzeit ihre wunderschönen und leicht duftenden Blüten in der GartenBaumschule in die Höhe. Diese sind für den Verkauf bestimmt, der im Herbst 2013 beginnt.

Ihre zart-rosa Farbe, die prall gefüllten Blüten und die nostalgische Blütenform überzeugten auch Fachleute. Ihre Einzigartigkeit und Schönheit brachte der „Rose de Tolbiac“ in diesem Jahr den Ehrenpreis der Rosenstadt Zweibrücken ein.

Die „Rose de Tolbiac“ kann bei der GartenBaumschule Schmitz unter Telefon 02252-1790 vorbestellt werden. Auch am Informationsstand des Fördervereins der Landesgartenschau Zülpich 2014, der in den kommenden Monaten in vielen Städten und Gemeinden von Nordrhein-Westfalen Station macht, ist eine Vorbestellung möglich. Ein Euro jeder verkauften „Rose de Tolbiac“ kommt der ehrenamtlichen Arbeit des Fördervereins zugute.
Der Förderverein ist demnächst mit seinem Informationsstand auf dem Stadtfest in Düren (Freitag, 13. September 2013 bis Sonntag, 15. September 2013) präsent. Weitere Informationen erhalten Sie auch auf unserer Webseite unter www.laga2014.de.

Über:

Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH
Frau Jennifer Held
Markt 21
53909 Zülpich
Deutschland

fon ..: 02252-52274
web ..: http://www.laga2014.de/
email : jheld@stadt-zuelpich.de

Am 16. April 2014 öffnen sich die Tore zum größten Ereignis des Jahrzehnts in der Region zwischen Rheinland und Eifel: der Landesgartenschau Zülpich 2014! 180 Tage lang ist die Römerstadt Zülpich unter dem Motto ,,Zülpicher Jahrtausendgärten – von der Römerzeit bis ins 21. Jahrhundert“ Gastgeber für Garten- und Blumenfans aus ganz Nordrhein-Westfalen und den benachbarten Regionen. Auf einer Ausstellungsfläche von 25 Hektar erwarten die Besucher die neuesten Gartentrends, besondere Kultur-, Kunst- und Naturerlebnisse, Spiel, Spaß und vieles mehr.

Pressekontakt:

Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH
Frau Jennifer Held
Markt 21
53909 Zülpich

fon ..: 02252-52274
web ..: http://www.laga2014.de/
email : jheld@stadt-zuelpich.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/bluehende-rosenpracht-in-zuelpich/

Richtfest des Seebad-Gebäudes der Landesgartenschau Zülpich 2014.

Umweltminister Johannes Remmel und Zülpichs Bürgermeister Albert Bergmann betätigen sich als Zimmerleute.

BildIm April erfolgte in nur wenigen Tagen der Aufbau der Holzkonstruktion des Seebad-Gebäudes. Seitdem schreiten die Fertigstellungsarbeiten zügig voran. Jetzt feierten die Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH, der Förderverein und die Sponsoren gemeinsam mit Johannes Remmel, Minister für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW, das Richtfest im Seepark.

Das moderne Seebad mit seinen zwei Holzgebäuden und dem Holz-Promenadendeck ist der Glanzpunkt des Zülpicher Seeparks. Das Promenadendeck reicht weit über das Wasser und dient gleichzeitig als „Sparkassen-Seebühne“ für zahlreiche Theater-, Tanz- und Musikaufführungen. Im Seebad werden die Besucher der Landesgartenschau Zülpich 2014 flanieren, baden oder sich einfach ausruhen und den Ausblick genießen. Ausreichend Sitzgelegenheiten sind auf der großen Stufenanlage zwischen dem Seebad-Gebäude und der Gastronomie „Lago Beach Zülpich“ vorhanden.

„Das Seebad-Gebäude ist für die Dauernutzung des Seeparks im Zuge der Nachhaltigkeit der Landesgartenschau Zülpich 2014 von zentraler Bedeutung. Denn das Gebäude wird unter anderem die Funktionsräume des Seebades wie Duschen, Umkleidekabinen und Toiletten beinhalten“, erläuterte Christoph M. Hartmann, Geschäftsführer der Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH.
Die ästhetische Holzarchitektur bietet darüber hinaus einen wunderschönen Rahmen für die Ausstellung des Landesbetriebes „Wald und Holz NRW“, die während der Landesgartenschau Zülpich 2014 im Obergeschoss des Gebäudes zu sehen sein wird.

Den Auftrag für die Konkretisierung des Seebad-Gebäudes und der privaten Gastronomie erhielt der Architekt und Holzbauexperte Professor Jörg Wollenweber aus Düsseldorf. Die Planungen erfolgten in Abstimmung mit dem Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen, der den Bau mit Holzfördermitteln des Landes NRW in Höhe von 1,3 Millionen Euro gefördert hat.
Das Ziel war es, ein ästhetisch anspruchsvolles und zugleich umweltfreundliches Gebäude aus dem Werkstoff Holz zu errichten, welches gleichzeitig für Nachhaltigkeit und Energieeffizienz steht. Lüftung, Heizung und Warmwassererzeugung für beide Gebäude erfolgen umweltfreundlich durch die energetische Nutzung des Seewassers mittels eines Wärme-Energie-Tauschers. Die aufwändige Technik hierfür befindet sich unter der Treppenanlage. Zusammen mit der integrierten Photovoltaikanlage wird ein CO²-neutraler Betrieb des Seebad-Gebäudes angestrebt.

Im Spätherbst soll das Seebad-Gebäude fertiggestellt sein. „Nach dem Aufbau der Holzkonstruktion in nur wenigen Tagen erfolgt derzeit der Innenausbau. Nach der Elektroverkabelung, der Rohrmontage im Sanitärbereich, dem Verkleiden der Wände und Decken wird im nächsten Schritt der Estrich gegossen“, erläuterte Heinrich Sperling den weiteren Verlauf der Bauarbeiten.

„Ohne die großzügige Förderung durch das Land NRW wäre der Bau des Seebad-Gebäudes und des Promenadendecks nicht in dieser qualitativ hochwertigen und vor allem nachhaltigen Form möglich gewesen. Im Namen der Zülpicher Bürger, die sich schon lange einen modernen Freizeit- und Familienpark wünschen, bedanke ich mich sehr herzlich für dieses finanzielle Engagement“, sagte Bürgermeister Albert Bergmann an Umweltminister Johannes Remmel gewandt.

Nach dem traditionellen Richtspruch durch die Firma Grote Holzbau GmbH, welche die Holzbauarbeiten des Seebad-Gebäudes realisiert, griffen Umweltminister Johannes Remmel und Bürgermeister Albert Bergmann gemeinsam zum Schrauber. Sie befestigten einige Paneelen der Holzverkleidung am Seebad-Gebäude.

Über:

Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH
Frau Jennifer Held
Markt 21
53909 Zülpich
Deutschland

fon ..: 02252-52274
web ..: http://www.laga2014.de/
email : jheld@stadt-zuelpich.de

Pressekontakt:

Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH
Frau Jennifer Held
Markt 21
53909 Zülpich

fon ..: 02252-52274
web ..: http://www.laga2014.de/
email : jheld@stadt-zuelpich.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/richtfest-des-seebad-gebaeudes-der-landesgartenschau-zuelpich-2014/

Modernes Catering und regionale Köstlichkeiten erwarten die Besucher der Landesgartenschau Zülpich 2014.

Schmackhaft, hochwertig und gleichzeitig bezahlbar: Münchhausen Catering & Messeservice wird die mindestens 400.000 Besucher der Landesgartenschau Zülpich 2014 bewirten.

BildDie Besucher der Landesgartenschau Zülpich 2014 können aus einem qualitativ hochwertigen Speisenangebot auswählen. Dieses reicht von raffinierten Snacks wie dem Mini-Ciabatta über leckere Zwischenmahlzeiten wie dem Eifeler Döppekooche bis hin zum Diner mit Rumpsteak, Eifeler Champignons und Schupfnudeln. Bei der Zubereitung werden viele regionale Produkte verwendet.
Jetzt stellte die Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH den Gastronomiebetrieb vor, der die mindestens 400.000 Besucher verköstigen wird. „Münchhausen Catering & Messeservice“ aus Düsseldorf überzeugt mit einem perfekt eingespielten Logistikteam, köstlich zubereiteten Speisen und familienfreundlichen Preisen.

„Münchhausen Catering & Messeservice“ ist mit einer Produktionsfläche von 850 Quadratmetern und einer erfahrenen Küchenbrigade mit mehr als 60 Mitarbeitern seit vielen Jahren erfolgreicher Partner für Veranstaltungen und Konferenzen. Der Gastronomiebetrieb aus Düsseldorf hat sich über die Grenzen von Deutschland hinaus mit seinen edlen Menüs und internationalen Büffets für große Gala-Veranstaltungen, mit raffiniertem Fingerfood bei Messen und einer perfekten Bewirtung bei Firmenfeiern einen Namen gemacht.
„Uns haben neben dem vielfältigen Angebot und der hohen Qualität des Essens auch die günstigen Preise überzeugt. So können die Besucher der Landesgartenschau Zülpich 2014 mit der gesamten Familie im Seepark oder im Park am Wallgraben speisen“, sagte Heinrich Sperling, Geschäftsführer der Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH.

An mehreren Standorten im Seepark und im Park am Wallgraben wird Dietrich B. Ahrens mit seinem Team die Besucher der Landesgartenschau Zülpich 2014 bewirten. Dazu gehören auch die Teilnehmer der Gruppenausflugsprogramme. Diese Programme für Gruppen ab 15 Personen sind Pauschalpakete, die zusätzlich zu dem Eintritt in die Landesgartenschau, einer Führung über das Ausstellungsgelände und einem weiteren Programmpunkt auch ein schmackhaftes Mittagessen beinhalten.

Snacks sind schon ab 1,80 Euro erhältlich, kleinere Mahlzeiten wie Zwiebelkuchen, Kasseler mit Grünkohl oder auch Leberkäse mit Schmorzwiebeln und Röstkartoffeln kosten unter 5,00 Euro. Speisen für Kinder wie Pasta mit Bolognese und Parmesan sind für unter 7,00 Euro erhältlich. Aber auch Besucher mit gehobenen Ansprüchen werden vom Rumpsteak mit Eifeler Champignons und Schupfnudeln für unter 19,00 Euro auf ihre Kosten kommen.
„Ich bin selbst ein begeisterter Landesgartenschau-Besucher“, sagte Dietrich B. Ahrens, Geschäftsführer von Münchhausen Catering & Messeservice. „Deshalb freue ich mich sehr auf die Aufgabe, die Besucher in Zülpich mit unserem frisch zubereiteten Essen zu begeistern. Dabei lege ich Wert auf regionale Produkte und natürlich auch auf regionale Gerichte wie etwa den Eifeler Döppekooche.“

Über:

Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH
Frau Jennifer Held
Markt 21
53909 Zülpich
Deutschland

fon ..: 02252-52274
web ..: http://www.laga2014.de/
email : jheld@stadt-zuelpich.de

Am 16. April 2014 öffnen sich die Tore zum größten Ereignis des Jahrzehnts in der Region zwischen Rheinland und Eifel: der Landesgartenschau Zülpich 2014! 180 Tage lang ist die Römerstadt Zülpich unter dem Motto ,,Zülpicher Jahrtausendgärten – von der Römerzeit bis ins 21. Jahrhundert“ Gastgeber für Garten- und Blumenfans aus ganz Nordrhein-Westfalen und den benachbarten Regionen. Auf einer Ausstellungsfläche von 25 Hektar erwarten die Besucher die neuesten Gartentrends, besondere Kultur-, Kunst- und Naturerlebnisse, Spiel, Spaß und vieles mehr.

Pressekontakt:

Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH
Frau Jennifer Held
Markt 21
53909 Zülpich

fon ..: 02252-52274
web ..: http://www.laga2014.de/
email : jheld@stadt-zuelpich.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/modernes-catering-und-regionale-kostlichkeiten-erwarten-die-besucher-der-landesgartenschau-zulpich-2014/