Schlagwort: Zukunft Personal

stellenonline.de besonders beliebt bei Arbeitgebern

stellenonline.de besonders beliebt bei Arbeitgebern

Logo der Jobsuchmaschine stellenonline.de

stellenonline.de bleibt beim großen Jobbörsencheck auf Erfolgskurs: Das Portal erreichte in der Kategorie „Jobsuchmaschinen“ die höchsten Zufriedenheits- und Weiterempfehlungsraten bei Arbeitgebern. Zusätzlich wurde stellenonline.de Zweitplatzierter bei der Verleihung des Gütesiegels „Deutschlands beste Jobportale“.

stellenonline.de punktet erneut bei Arbeitgebern

Doppelter Erfolg für stellenonline.de beim Jobbörsencheck 2019: In der Kategorie „Jobsuchmaschinen“ hat das Portal neben den stärksten Zufriedenheitswerten auch die höchste Weiterempfehlungsrate bei Arbeitgebern erzielt. Damit konnte das 1995 gegründete Portal sein gutes Abschneiden aus dem letzten Jahr wiederholen: Bereits 2018 hatte stellenonline.de von Arbeitgebern Bestnoten erhalten.

Ebenfalls Grund zur Freude gab es bei der Verleihung des Gütesiegels „Deutschlands beste Jobportale“ auf der Zukunft Personal. Head of Operations Susanne Beyer nahm hier stellvertretend den zweiten Platz in der Kategorie „Jobsuchmaschinen“ entgegen, den sich stellenonline.de mit kimeta teilt. Die Preisverleihung fand im Rahmen des „Future of Recruiting Summit 2019“ statt.

„Unser CPC-basiertes Traffic-Konzept bietet Unternehmen ein Höchstmaß an Recruiting-Effizienz und hat sich innerhalb kürzester Zeit auf dem Markt etabliert“, erklärt Ralf Kuncser, Vorstand der stellenonline.de AG. „Wir arbeiten weiter auf Hochtouren daran, unser Angebot kontinuierlich zu verbessern – damit stellenonline.de auch in Zukunft erste Wahl für modernes Online-Recruiting bleibt.“

Breite Datenbasis für Jobportal-Auszeichnungen

Auf jobboersencheck.de haben Bewerber und Unternehmen das ganze Jahr über die Möglichkeit, Stellenbörsen zu bewerten. Bis zum diesjährigen Stichtag am 4. August wurden mehr als 13.670 Arbeitgeber- und 45.424 Bewerberbewertungen erfasst. Die Bewertungen bilden die Datenbasis für den Jobbörsencheck 2019 und fließen maßgeblich in die Bewertung von „Deutschlands beste Jobportale“ ein.

stellenonline.de ist seit 1999 eine feste Größe auf dem Markt für Online-Recruiting. Die Jobsuchmaschine listet ein breites Spektrum an Positionen für Fach- und Führungskräfte aus fast allen Branchen und Berufen. Kontinuierliche Optimierungsmaßnahmen sorgen für eine starke Performance und eine exzellente Nutzerfreundlichkeit; der Traffic-Marktplatz wird regelmäßig um neue Features erweitert.

Kontakt
stellenonline.de AG
Susanne Beyer
Reinhold-Frank-Straße 63
76133 Karlsruhe
0721 92055-33
info@stellenonline.de
https://www.stellenonline.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/stellenonline-de-besonders-beliebt-bei-arbeitgebern/

m2m auf der Zukunft Personal Europe

Vom 17. – 19. September 2019 findet in Köln die Zukunft Personal Europe statt – mit dabei m2m consulting

m2m auf der Zukunft Personal Europe

Das Team von m2m ist auf der Zukunft Personal Europe dabei

Das Motto der diesjährigen Zukunft Personal in Köln lautet „Leading in permanent beta“. Der Wandel der Arbeitswelt und daraus resultierende Herausforderungen stehen dabei im Mittelpunkt und locken, wie jedes Jahr, zahlreiche Geschäftsführer, Personalverantwortliche und -abteilungen sowie Organisationsentwickler nach Köln auf das Messegelände.

Auch m2m consulting ist mit seinen Experten für die Themen Führung, Team, Kommunikation und Change als Aussteller dabei. In den Mittelpunkt rücken sie die Themen Agilität und Unternehmensführung. Sie berichten über spannende Entwicklungsprojekte und geben dazu wertvolle Tipps. Zudem wird es ein großes Gewinnspiel geben, bei dem Besucher eines von insgesamt 25 Tickets für die HR-Herbstakademie gewinnen können. Darüber hinaus werden 10 kostenlose Durchführungen eines MiniMax – interaktive, maßgeschneiderte Impulsvorträge – verlost. Das m2m Team wird in Halle 2.2 am Stand L.13 anzutreffen sein.

Drei Tage lang bietet die Zukunft Personal Europe, die in diesem Jahr zwanzigjähriges Jubiläum feiert, spannende Einblicke in Themen wie Digital Learning, Future of Work, Corporate Health, u. v. m. Über 770 Aussteller und mehr als 450 Programmpunkte bieten den Besuchern praktische Impulse und Ideen – vom 17. – 19. September, täglich von 09.00 – 17.30 Uhr.

Nähere Informationen und Kontakt zu m2m finden Sie unter: www.m2m-consulting.de

m2m consulting sind Experten zu den Themen Führung, Team, Kommunikation, Stressmanagement und Change. Sie agieren als Motivator für das Thema Veränderung und sind ebenfalls Konzeptentwickler für die Anliegen ihrer Kunden sowie Veränderungsbegleiter, die alle Faktoren für nachhaltiges Verändern kennen und bearbeiten. Das Beratungsunternehmen versteht sich als Gefährten, die ihre Kunden als Partner auf Augenhöhe eine bestimmte Wegstrecke lang begleiten. Neben der Beratung finden Unternehmen für ihre Führungskräfte und Mitarbeiter Weiterbildungsangebote in Form einer Akademie wie auch individuellen Inhouse-Trainings – mit absolutem Fokus auf den Menschen und dessen Bedürfnisse.

Kontakt
m2m consulting GmbH & Co. KG
Ulrich Mahr
Thiebauthstraße 2
76275 Ettlingen
+49 (0)7243 / 7 66 77 – 0
+49 (0)7243 / 7 66 77 – 19
info@m2m-consulting.de
http://www.m2m-consulting.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/m2m-auf-der-zukunft-personal-europe/

Zukunft Personal Europe vom 17. – 19. September in Köln

Führendes ExpoEvent rund um die Welt der Arbeit feiert sein 20. Jubiläum

Zukunft Personal Europe vom 17. - 19. September in Köln

20 Jahre Zukunft Personal Europe

Die europäische Leitmesse „Zukunft Personal Europe“ vernetzt als Impulsgeber Menschen und Märkte in den Bereichen Recruiting & Attraction, Corporate Health, Digital Learning, Future of Work und Startup. In Köln bietet sich vom 17. – 19. September 2019 die Möglichkeit, Trends von morgen kennenzulernen und sich einen entscheidenden Marktüberblick zu verschaffen. Im Mittelpunkt stehen dabei innovative Lösungen und Networking in der Personal-Community. Das Event besticht durch internationale Keynote-Speaker, Best-Practice-Vorträge, wissenschaftlichen Beiträge und interaktive Formate.

Motto 2019: Leading in permanent beta

Von analog zu digital, von Personalverwaltung zum HR-Management, von starren Strukturen zu durchlässigen Hierarchien – der kontinuierliche „beta-Status“ ist allgegenwärtig und verändert die Arbeitswelt nachhaltig. Eins jedoch bleibt unverändert: Der Mensch steht im Mittelpunkt des Wandels und er ist und bleibt die wichtigste Ressource für Unternehmenserfolg. So ist es unabdingbar, mutige Wege bei der Gestaltung der Unternehmenskultur und der Zusammenarbeit zu gehen. Ob Disruption oder werteorientierte Beständigkeit der richtige Ansatz ist, ist nicht zuletzt abhängig von der Unternehmensform und -größe: Was für Konzerne und große Mittelständler gilt, muss für kleinere Betriebe und das produzierende Gewerbe nicht ebenfalls zielführend sein.

Permanent beta geht mit Unsicherheiten einher: Verlieren wir wirklich über ein Drittel der Jobs an den Kollegen Roboter und ist in zehn Jahren jede zweite Führungskraft KI-getrieben? Sind wir bei der digitalen Transformation tatsächlich schon so weit? Fragen wie diese zeigen, wie stark der Wandel der Arbeitswelt ein Vorbote und Spiegel der künftigen Gesellschaft ist. Die enge Verwobenheit von Leben und Arbeitsleben zeigt sich nicht zuletzt in der Suche nach der optimalen „work-life-balance“.

In diesem Sinne vernetzt die Leitmesse Zukunft Personal Europe seit 20 Jahren die HR-Community. Als Impulsgeber, Diskussionsplattform und Marktplatz ist sie der Ankerpunkt im beta-Status für alle, die an der Gestaltung der Arbeitsgesellschaft mitwirken und eine führende Rolle dabei einnehmen wollen – gestern, heute und morgen.

Themen sind u. a:

Recruiting & Attraction – Das Recruiting der Zukunft
Corporate Health – Gesunde Mitarbeiter als Erfolgsfaktor für Ihr Unternehmen
Digital Learning – Smartes Lernen, E-Learning Plattformen und virtuelle Meetings
Future of Work – Neue Berufe, Organisationsmodelle und Bürolandschaften
Startup – Feel the Silicon Valley Spirit in Europas größtem HR Startup Hub

Alle Infos und Tickets unter: https://www.europe.zukunft-personal.com/de/tickets/

Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) ist mit einem Stand vertreten:

Die DHfPG und ihr Schwesterunternehmen, die BSA-Akademie, bieten bundesweite Bildungslösungen für Betriebliches Gesundheitsmanagement: Von nebenberuflichen, staatlich anerkannten Qualifikationen wie Fachkraft für Betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK), Betrieblicher Gesundheitsmanager, Gesundheitsexperte im Betrieb – Ergonomie und Rückengesundheit, Gesundheitsexperte im Betrieb – Förderung der psychosozialen Gesundheit, Gesundheitsexperte für KMU und Manager BGM über duale Bachelor-Studiengänge bis zum Master-Studium mit Schwerpunkt BGM.

Qualifikationen im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit

Die staatlich anerkannte private Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG qualifiziert mittlerweile über 8.000 Studierende zum „Bachelor of Arts“ in den Studiengängen Fitnesstraining, Sportökonomie, Fitnessökonomie, Ernährungsberatung sowie Gesundheitsmanagement, zum „Master of Arts“ Prävention und Gesundheitsmanagement, zum „Master of Business Administration“ MBA Sport-/Gesundheitsmanagement, zum „Master of Arts“ Sportökonomie sowie zum Master of Arts Fitnessökonomie. Mehr als 4.300 Unternehmen setzen auf die Studiengänge beim Themenführer im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit. Damit gehört die Deutsche Hochschule zu den größten privaten Hochschulen in Deutschland. Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der staatlich anerkannten Hochschule sind akkreditiert und staatlich anerkannt. Das spezielle Studiensystem der DHfPG verbindet eine betriebliche Ausbildung und ein Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen an bundesweit eingerichteten Studienzentren (München, Stuttgart, Saarbrücken, Köln, Düsseldorf, Berlin, Leipzig, Frankfurt und Hamburg) sowie in Österreich (Wien) und der Schweiz (Zürich). Die Studierenden werden durch Fernlehrer und E-Campus der Hochschule unterstützt. Insbesondere Unternehmen des Zukunftsmarkts profitieren von den dualen Bachelor-Studiengängen, weil die Studierenden ihre erworbenen Kompetenzen unmittelbar in die betriebliche Praxis mit einbringen und mit zunehmender Studiendauer mehr Verantwortung übernehmen können.

Die BSA-Akademie ist mit mehr als 200.000 Teilnehmern seit 1983 einer der führenden Bildungsanbieter im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness und Gesundheit. Mit Hilfe der über 70 staatlich geprüften und zugelassenen Lehrgänge in den Fachbereichen Fitness/Individualtraining, Management, Ernährung, Gesundheitsförderung, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Mentale Fitness/Entspannung, Fitness/Gruppentraining, Sun, Beauty & Care und Bäderbetriebe gelingt die nebenberufliche Qualifikation für eine Tätigkeit im Zukunftsmarkt. Teilnehmer profitieren dabei vom modularen Lehrgangssystem der BSA-Akademie. Der Einstieg in einen Fachbereich erfolgt mit einer Basisqualifikation, die mit Aufbaulehrgängen über Profiabschlüsse bis hin zu Fachwirtqualifikationen, wie „Fitnessfachwirt/in“ oder „Fachwirt/in für Prävention und Gesundheitsförderung“, erweitert werden kann. Diese Abschlüsse bereiten optimal auf die öffentlich-rechtlichen Fachwirtprüfungen bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) vor, die zu Berufsabschlüssen auf Meister-Niveau führen. In Zusammenarbeit mit der IHK wurden mit dem „Fitnessfachwirt IHK“ (1997) sowie dem „Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung IHK“ (2006) bereits zwei öffentlich-rechtliche Berufsprüfungen entwickelt. 2010 kam mit der Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK) ein IHK-Zertifikatslehrgang hinzu.

Kontakt
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG)
Sebastian Feß
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
0681/6855-220
presse@dhfpg.de
http://www.dhfpg-bsa.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/zukunft-personal-europe-vom-17-19-september-in-koeln/

Mit Ben Schulz & Consultants auf der Zukunft Personal Europe

Vom 17. – 19. September 2019 lädt die Zukunft Personal Europe nach Köln – Die Strategieberater von Ben Schulz & Consultants sind wieder mit dabei

Mit Ben Schulz & Consultants auf der Zukunft Personal Europe

Mit Ben Schulz & Consultants auf der Zukunft Personal Europe

„Leading in permanent beta“ – so lautet das Motto der diesjährigen Zukunft Personal. Der Wandel der Arbeitswelt und daraus resultierende Herausforderungen stehen dabei im Mittelpunkt und locken, wie jedes Jahr, zahlreiche Geschäftsführer, Personalverantwortliche und -abteilungen sowie Organisationsentwickler nach Köln auf das Messegelände.

Auch Ben Schulz & Consultants haben hierzu etwas zu sagen. „Betriebsrat dein Feind und Helfer – wie Co-Management Veränderungen entscheidend voranbringt“, so lautet das Vortragsthema von Carmen Halstenberg, Expertin für Personalentwicklung, die am 19. September um 15 Uhr spricht. „Der Unternehmensleitung fehlt manchmal ein Gegenpol, der sowohl wertschätzend als auch kritisch auf alles draufschaut, was die Unternehmensleitung so umsetzen möchte – ob das auch stimmig ist mit dem Standort und der Belegschaft“, erklärt Halstenberg. Die proaktive Einbindung des Betriebsrates könne so zu einem wertvollen Baustein für den Unternehmenserfolg werden.

Personal Branding-Experte Ben Schulz spricht am 18. September um 15.45 Uhr über „Die Lüge der Markenbotschafter – Employer Branding ist mehr als das Logo am Hemdkragen“ und zeigt auf, wie Markenidentität idealerweise transportiert und Unternehmenskultur erfolgreich verändert werden kann.

Drei Tage lang bietet die Zukunft Personal Europe, die in diesem Jahr zwanzigjähriges Jubiläum feiert, spannende Einblicke in Themen wie Digital Learning, Future of Work, Corporate Health, u. v. m. Über 770 Aussteller und mehr als 450 Programmpunkte bieten den Besuchern praktische Impulse und Ideen – vom 17. – 19. September, täglich von 09.00 – 17.30 Uhr.

Nähere Informationen und Kontakt zu Ben Schulz & Consultants finden Sie unter: www.benschulz-consultants.com.

Ben Schulz & Consultants sind die Strategen für das Entwickeln von Konzepten, wenn Menschen zu Marken werden wollen. Sie sind Begleiter und Sparringspartner für Top Management und Executives sowie strategische Consultants für Unternehmen. In ihrem Beratungsunternehmen bieten sie Einzelberatung „Face to Face“ oder auch Gruppensettings an. Wer Klarheit für sich selbst, sein Business und/oder sein Unternehmen sucht, findet bei Ben Schulz & Consultants erfahrene Strategen und Sparringspartner.

Kontakt
Ben Schulz & Consultants
Ben Schulz
Aarstraße 6
35756 Mittenaar-Bicken
+49 2772 58201-35
mail@benschulz-consultants.com
https://www.benschulz-consultants.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mit-ben-schulz-consultants-auf-der-zukunft-personal-europe/

HR-Start-up aventini nutzt Sonderfläche auf Zukunft Personal für einen starken Aufschlag

Der Einfluss der Digitalisierung in der HR-Welt wird tagtäglich diskutiert, ihre Umsetzung bleibt dahinter jedoch deutlich zurück. Welchen Weg das innovative Start-up aus Waltenhofen geht, zeigt die junge Mannschaft vom 19. bis 21.9.2017 in Halle 2.1

HR-Start-up aventini nutzt Sonderfläche auf Zukunft Personal für einen starken Aufschlag

Dashboard mit Auswahl der HR-Apps von aventini

„Immer mehr HR-Abteilungen wollen sich zukunftsorientiert aufstellen und die Digitalisierung nutzen, um ihre Geschäftsprozesse zu modernisieren. Aktuell scheitert dies jedoch vielfach am Software-Angebot auf dem Markt“, erläutert Markus Schropp, Geschäftsführer bei aventini, Waltenhofen. Und genau hier setzt das HR-Portal an, das von aventini in Zusammenarbeit mit HANSALOG Services entwickelt wurde. „Wir haben nicht nur eine moderne Oberfläche entwickelt, sondern vor allen Dingen die Prozesse im Hintergrund verschlankt und den aktuellen Anforderungen an moderne Personalarbeit angepasst. Unser HR-Portal steht für eine intuitive Bedienbarkeit sowie den mobilen Einsatz“, ergänzt Schropp.

Und um genau diese Punkte zeigen zu können, hat man sich entschlossen, auf der Zukunft Personal als Aussteller mit dabei zu sein. Das innovative Standkonzept „Arbeitswelten.HR“ in Halle 2.1 hat die Kooperationspartner überzeugt, es passt genau zu dem, wofür das HR-Portal von aventini steht: Flexibilität, Mobilität und Aktualität. „Und wo könnten wir besser präsentieren, was wir darunter verstehen, als in Kundengesprächen auf der Zukunft Personal“, schließt Schropp.

Das neu geschaffene HR-Portal hält unterschiedliche Apps bereit. Für unterschiedliche Benutzer-Rollen lassen sich diejenigen Apps zusammenstellen, die für die tägliche Arbeit gebraucht werden. Hinter jeder App steht eine vollumfängliche Software. Der Umgang mit den einzelnen Tools ist leicht erlernbar, Schulungen sind nicht erforderlich. „Und genau dies können wir auf der Zukunft Personal den Besuchern unmittelbar am Stand zeigen. In wenigen Minuten sind sie in der Lage, einzelne Apps zu bedienen. Learning by doing, so können wir überzeugen“, schmunzelt Schropp.

Und noch etwas ist unkonventionell für den HR-Markt. Der Kunde bezahlt nur die App, die er auch tatsächlich nutzt. Je nach Bedarf können einzelne Module gebucht und auch wieder abbestellt werden.

Hinter dem Start-up aventini, das für die technologische Plattform des HR-Portals verantwortlich ist, steht das fachlich fundierte Hintergrundwissen des etablierten Outsourcing-Spezialisten HANSALOG Services.

Informationen unter aventini.de und hansalogservices.de

aventini und HANSALOG Services – App-basierte Personalarbeit
Personalmanagement 4.0 ist das Ziel des App-basierten Tools der beiden Anbieter aventini und HANSALOG Services. Während die Neugründung aventini die technologische Plattform und die it-seitige Umsetzung der innovativen Software verantwortet, steuert HANSALOG Services 30 Jahre Erfahrung im Bereich HR bei. Das Ergebnis ist eine vollständig webbasiertes HR-Portal für modernste Personalarbeit.
Die webbasierte App unterstützt die Kunden dabei, völlig neue Wege der Personalarbeit zu beschreiten. Über zahlreiche Apps kann die HR-Abteilung ihre Aufgaben schneller bearbeiten. Für die Personalabteilung beutet dies, sie können auf eine breitgefächerte HR-Software zurückgreifen, die ohne Schulungen bedienbar ist und die die besten und effizientesten Prozesse von über 100 mittelständischen Kunden für alle Interessenten nutzbar macht.

Firmenkontakt
aventini GmbH und HANSALOG Services GmbH
Markus Schropp
Bahnhofstr. 43
87448 Waltenhofen
0800 113 1141
markus.schropp@aventini.de
http://aventini.de/

Pressekontakt
SCL – Strategy Communication Lötters
Christine Lötters
Zur Marterkapelle 30
53127 Bonn
0171 48 11 803
loetters@sc-loetters.de
http://www.sc-loetters.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hr-start-up-aventini-nutzt-sonderflaeche-auf-zukunft-personal-fuer-einen-starken-aufschlag/

Deutscher Personalwirtschaftspreis Gesundheit geht an Sparda-Bank München

Zeitschrift Personalwirtschaft und Techniker Krankenkasse vergeben erstmals Deutschen Personalwirtschaftspreis Gesundheit – Sparda-Bank München eG überzeugt Jury im Wettbewerb – Preisverleihung in Köln

Deutscher Personalwirtschaftspreis Gesundheit geht an Sparda-Bank München

Christine Büeck (Mitte), Personalreferentin in der Sparda-Bank München eG, nahm den Preis entgegen. (Bildquelle: Jürgen Heidenreich, TK)

München/Köln – Die Sparda-Bank München eG hat den Deutschen Personalwirtschaftspreis Gesundheit, den die Zeitschrift Personalwirtschaft erstmalig gemeinsam mit der Techniker Krankenkasse ausgelobt hatte, gewonnen. Schwerpunktthema des Wettbewerbs für gesundes Arbeiten in der digitalisierten Welt war die sogenannte Employability, also die Beschäftigungsfähigkeit bis zur Rente. Die Preisverleihung fand auf der Messe „Zukunft Personal“ in Köln statt.

Die Digitalisierung durchdringt mehr und mehr alle Bereiche unseres Lebens. Auch die Arbeitswelt bleibt davon nicht unberührt: Durch umfassende Vernetzung, geforderte Flexibilität und ständige Erreichbarkeit, die mit mobilen Endgeräten einhergehen, verschwimmen die Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit zunehmend. Es entsteht Stress, der sich im schlimmsten Falle negativ auf die Gesundheit auswirken kann. „Umso wichtiger ist es uns als Arbeitgeber, unsere Mitarbeiter entsprechend zu sensibilisieren und für die neuen Herausforderungen in der digitalen Welt zu stärken. Das schließt natürlich insbesondere auch die älteren Beschäftigten mit ein“, so Paul Vorsatz, Leiter Personalbetreuung der Sparda-Bank München eG. „Im Rahmen unseres betrieblichen Gesundheitsmanagements haben wir deshalb eine Vielzahl an Maßnahmen erarbeitet, die sich auch mit der Flexibilisierung der Arbeit auseinandersetzen.“

Familienfreundliche Rahmenbedingungen und eine lebensphasenorientierte Personalpolitik sind wichtige Maßnahmen in der Genossenschaftsbank, wie Vorsatz erklärt. „Die Herausforderungen, die die Arbeitswelt 4.0 mit sich bringt, sind auch für die Sparda-Bank München enorm. Aber: Wir begreifen den digitalen Wandel auch als Chance, um die Unternehmenskultur gesundheitsgerecht und wertschätzend zu verändern.“

Daten und Fakten zur Sparda-Bank München eG
Die Sparda-Bank München eG, 1930 gegründet, ist heute die größte Genossenschaftsbank in Bayern mit aktuell über 281.000 Mitgliedern, 48 Geschäftsstellen in Oberbayern und einer Bilanzsumme von rund 6,9 Milliarden Euro.

2016 wurde die Bank zum neunten Mal in Folge als bestplatzierter Finanzdienstleister im Wettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ in der Größenkategorie 501 bis 2.000 Mitarbeiter ausgezeichnet. Für ihren ganzheitlichen Ansatz der Förderung und Weiterentwicklung der Potenziale der Mitarbeiter hat die Bank 2015 den Sonderpreis „Humanpotenzial förderndes Personalmanagement“ erhalten.

Als einzige Bank in Deutschland engagiert sie sich für die Gemeinwohl-Ökonomie, die für ein wertebasiertes Wirtschaften plädiert und das werteorientierte Handeln des Unternehmens in der Gemeinwohl-Bilanz misst. Weitere Informationen unter: www.sparda-m.de/gemeinwohl oder www.zum-wohl-aller.de

Über die Töchter NaturTalent Stiftung gemeinnützige GmbH und NaturTalent Beratung GmbH unterstützt, entwickelt und begleitet die Sparda-Bank München Projekte, die die Einzigartigkeit von Menschen sichtbar machen und ihnen Zugang zu ihrem Naturtalent ermöglichen.

Wohlstand ist das Ergebnis erfolgreicher Innovation. Nur wenn Menschen ihr gesamtes Potential entfalten werden sie in der Lage sein, ihr Leben und dadurch die gemeinsame Zukunft von uns allen als Gesellschaft erfolgreich zu gestalten. Die Bank wird ihre Mitglieder umfassend bei diesem Prozess unterstützen und als Potenzial- und Lebensbank der Zukunft ihren bisher rein wirtschaftlichen Förderauftrag auf die persönliche Förderung ihrer Mitglieder ausweiten.

Firmenkontakt
Sparda-Bank München eG
Christine Miedl
Arnulfstraße 15
80355 München
089/55142- 3100
presse@sparda-m.de
http://www.sparda-m.de

Pressekontakt
KONTEXT public relations GmbH
Janine Baltes
Melli-Beese-Straße 19
90768 Fürth
0911/97478-0
info@kontext.com
http://www.kontext.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/deutscher-personalwirtschaftspreis-gesundheit-geht-an-sparda-bank-muenchen/

GABAL-Autoren überzeugen auf ganzer Linie

Barbara Messer und Martin Limbeck sichern sich Gold und Bronze beim Europäischen Preis für Training, Beratung und Coaching

GABAL-Autoren überzeugen auf ganzer Linie

Am vergangenen Mittwochabend wurde im Rahmen der Zukunft Personal, Europas größter Messe für Personal-Management, der Europäische Preis für Training, Beratung und Coaching verliehen. Gleich zwei Autoren des GABAL Verlags konnten eine der begehrten „goldenen Eulen“ des Berufsverbandes für Trainer, Berater und Coaches (BDVT) mit nach Hause nehmen: Barbara Messer, Autorin von „Das schaffst du schon“, wurde für eines ihrer aktuellsten Projekte mit Gold ausgezeichnet. Ihr intensives Coaching unterwegs im Paddelboot unter dem Titel „Das Boot 4.0 – zurück zum Wesentlichen“ überzeugte die Jury des BDVT als bestes Konzept in der Kategorie „Kleinunternehmen bis 50 Mitarbeiter“.

Vertriebskoryphäe Martin Limbeck, Autor von „Limbeck Laws“, konnte zusammen mit der Bayerischen Landesbank als Auftraggeber die Bronzemedaille in der Kategorie „Großunternehmen und Konzerne“ gewinnen. Sein „Agiles Trainingskonzept nach dem LOOP-Prozess®“ zeigt, so die Begründung der Jury, „wie auch in einem großen Projekt für alle Teilnehmenden individueller didaktischer Zuschnitt von Lerninhalten und Lernmethoden realisiert werden kann.“ Maßgeschneiderte, nachhaltige Weiterbildung wird bei der Martin Limbeck Training Group großgeschrieben: Für das Team rund um den Verkaufsexperten ist es bereits die dritte Auszeichnung in diesem Jahr.

Ursula Rosengart, Geschäftsführerin des GABAL Verlages, freute sich sehr über den doppelten Erfolg ihrer Autoren: „Der Europäische Preis für Training, Beratung und Coaching ist eine echte Messlatte in der beruflichen Weiterbildungsszene. Die eingereichten Konzepte werden im Laufe des umfangreichen Bewerbungsprozesses auf Herz und Nieren geprüft, final folgt noch die Bewertung durch das Publikum sowie einer hochkarätigen Fachjury. Wir freuen uns sehr über diese erstklassige Leistung unserer Autoren. Sie machen deutlich, in welche Richtung sich die Weiterbildungsbranche entwickelt: Individuelle und komplexe Konzepte sind heute der Schlüssel zum Erfolg!“

Weitere Informationen zu Barbara Messer und Martin Limbeck sowie dem breiten Informationsangebot des GABAL Verlags finden Interessenten unter www.gabal-verlag.de.

Der GABAL Verlag gehört als zukunftsorientierter Wirtschaftsverlag zu den wichtigsten Anbietern von Büchern und Medien rund um die berufliche und private Aus- und Weiterbildung. Sein entschiedenes Ziel ist die leicht verständliche Vermittlung von Bildungsinhalten auf hohem Niveau. Mit renommierten Autoren und einem vielseitigen Programm setzt der Verlag Trends, reagiert auf aktuelle Veränderungen und Anforderungen in Wirtschaft, Beruf und Gesellschaft und stellt immer wieder unter Beweis, dass Wirtschaft alles ist, nur nicht langweilig. Von Büchern über Hörbücher und CD-ROMs bis hin zu Computer Based Trainings und Internet-Workshops – der GABAL Verlag bietet eine einzigartige Medienvielfalt, zugeschnitten auf die verschiedenen Bedürfnisse und Ansprüche seiner Kunden.

Firmenkontakt
GABAL Verlag GmbH
Ursula Rosengart
Schumannstr. 155
63069 Offenbach
+ 49 69 830066-0
info@gabal-verlag.de
http://www.gabal-verlag.de

Pressekontakt
PS:PR Agentur für Public Relations GmbH
Laura Krüppel
Grimmelshausenstr. 25
50996 Köln
+49 221 778898-0
office@pspr.de
http://www.pspr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/gabal-autoren-ueberzeugen-auf-ganzer-linie/

Die digitale Transformation ist auf die Personaler angewiesen

– Bitkom Akademie lädt am 19. Oktober zum „Learning Lunch“ auf der Zukunft Personal
– Teilnehmer erhalten ein Freiticket für die Messe

Die Bitkom Akademie veranstaltet auf der Zukunft Personal, Europas größter Fachmesse für Personalmanagement vom 18. bis 20. Oktober in Köln, am 19. Oktober einen „Learning Lunch“ zur Rolle der HR-Abteilungen in der digitalen Transformation. „Die Personalabteilungen müssen eine digitale Führungsmannschaft und im Team die erforderlichen digitalen Kompetenzen aufbauen“, sagt Anja Olsok, Geschäftsführerin der Bitkom Servicegesellschaft mbH. Wie den Personalern dieser Schritt in die digitale Zukunft gelingt, diskutieren Experten von Bitkom Consult mit Personalberatern und Wissenschaftlern im Rahmen eines Business-Lunchs.

Markus Pfannschmidt, Geschäftsführer, invention GmbH, stellt konkrete Lösungsansätze für das „next level recruiting“ vor. Simone Martinetz und Alexander Schletz, wissenschaftliche Mitarbeiter am Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation, erläutern die Grundzüge einer dynamischen Personalentwicklung aus theoretischer Sicht. In der Praxis spielt der Datenschutz im Personalmanagement häufig noch eine untergeordnete Rolle. Welche Lösungen erlaubt oder verboten sind und wie sich ein modernes Personalmanagement datenschutzkonform gestalten lässt, zeigen die Berater von Bitkom Consult.

Titel der Veranstaltung: Learning Lunch @ Zukunft Personal: HR in der digitalen Transformation
Datum, Uhrzeit: 19. Oktober 2016, 12-14 Uhr
Ort: Zukunft Personal, Messe Köln, International Networking Lounge, Halle 3.1, Stand K.18

Eine vorherige Anmeldung ist erwünscht unter: https://www.bitkom-akademie.de/learninglunch-auf-der-zukunft-personal

Alle Teilnehmer erhalten ein kostenloses Ticket für die Zukunft Personal.

Die Bitkom Akademie ist während der gesamten Messe in Halle 2.2, Stand L.07 vertreten.

Die Bitkom Servicegesellschaft mbH ist ein Unternehmen des Branchenverbandes der digitalen Wirtschaft Bitkom e.V. Ihr Angebot richtet sich sowohl an Mitgliedsunternehmen als auch an alle anderen Unternehmen der IT-Branche sowie der Anwenderbranchen. Die Bitkom Servicegesellschaft bietet verschiedene Serviceleistungen: Sie betreibt die Weiterbildungseinrichtung Bitkom Akademie, führt Kongresse sowie Gemeinschaftsstände auf der CeBIT durch, bietet Sonderkonditionen für Unternehmen und deren Mitarbeiter und betreibt mit dem WEEE-FULL-SERVICE eine insolvenzsichere Ausfallbürgschaft für die Hersteller und Importeure von Elektro- und Elektronikgeräten. Zudem beraten die Experten der Bitkom Servicegesellschaft in Fragen des Datenschutzes und des Vergaberechts.

Firmenkontakt
Bitkom Servicegesellschaft mbH
Michel Achenbach
Albrechtstr. 10
10117 Berlin
+49 30 27576-541
m.achenbach@bitkom-service.de
http://www.bitkom-akademie.de

Pressekontakt
Bitkom Servicegesellschaft mbH
Gregor Lütjens
Albrechtstr. 10
10117 Berlin
+49 30 27576-165
g.luetjens@bitkom-service.de
http://www.bitkom.org

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-digitale-transformation-ist-auf-die-personaler-angewiesen/

Digital weiterbilden – WBS auf der Zukunft Personal 2016

Fachvortrag, persönliche Beratung und Informationen auf Europas größter Personalmesse

Digital weiterbilden - WBS auf der Zukunft Personal 2016

WBS Akademie auf der Zukunft Personal 2016 in Köln

Welche Chancen für die persönliche und berufliche Entwicklung bietet die Digitalisierung von Lernangeboten? Fragen wie diese stehen auf der diesjährigen Zukunft Personal im Zentrum des Messeauftritts der WBS Akademie, einer Marke von WBS Training. Die Spezialisten für hochwertige digitale und flexible Weiterbildung zeigen mit einem Vortrag neue Wege im Bereich E-Learning und Corporate Learning: Heiko Miedlich, Leiter der Projektentwicklung, erklärt am 19. Oktober 2016 von 9.30 Uhr bis 10 Uhr, wie Lernen im digitalen Zeitalter funktioniert und im Kontext von Organisationen eingesetzt werden kann.

Europas größte Fachmesse für Personal widmet sich dieses Jahr unter dem Motto „arbeiten 4.0 – The Employee Experience“ der Frage, wie in Zukunft gearbeitet werden soll und wird. Akuter Fachkräftemangel und der Trend zum Lebenslangen Lernen rücken hierbei das Thema persönliche und berufliche Weiterbildung immer mehr in den Fokus. In diesem Zusammenhang stellt sich die auf Personalentwicklung spezialisierte WBS Akademie vor. Mit der E-Learning-Plattform WBS LernNetz Live setzt sie konsequent auf die Digitalisierung als Weg zur individuellen Wissensvermittlung und persönlichen Förderung der Teilnehmer, in Ergänzung zu Präsenztrainings in einem der über 176 WBS-Standorte oder vor Ort im jeweiligen Unternehmen. Auf der diesjährigen Zukunft Personal können sich interessierte Besucher und Unternehmensvertreter über aktuelle Angebote im Bereich Schulung und Weiterbildung sowie die digitalen Lernmethoden der WBS Akademie informieren. Mit den Möglichkeiten und Perspektiven von Professional Training & Learning befasst sich dann Heiko Miedlich in seinem Vortrag „Lernen durch TUN – digitale Medien bereichern den Lernprozess“, der in Halle 2.2 im Forum 5 für E-Learning gehalten wird.

Pressevertreter und Interessierte sind herzlich eingeladen, an dem Vortrag im Trendforum E-Learning (Halle 2.2) teilzunehmen und sich im persönlichen Gespräch zu den Themen Weiterbildung und Digitalisierung zu informieren. Presseanmeldungen bitte per E-Mail unter presseservice-wbs@index.de.

Die WBS Akademie auf der Zukunft Personal 2016:
18. bis 20. Oktober 2016
Täglich von 9.00 Uhr bis 17.30 Uhr
Hallen 2.2, Stand Q 06

Weitere Informationen zur WBS Akademie auf der Zukunft Personal 2016:

www.wbsakademie.de/news/wbs-akademie-auf-der-zukunft-personal-in-koeln-erleben/

Die WBS Training AG (WBS) gehört zu den führenden privaten Weiterbildungsanbietern in Deutschland. Mit ihren 176 Standorten in ganz Deutschland ist die WBS ein erfahrener, qualifizierter Anbieter von geförderten Weiterbildungen und Umschulungen sowie berufsbegleitenden Seminaren. Die Weiterbildungsangebote reichen von technischen und kaufmännischen Berufen über Gesundheits-, Pflege und Sozialberufe bis zu IT und Medien. Alle Kursangebote sind nach der AZAV von der DQS zertifiziert. WBS ist unter anderem zertifizierter Bildungspartner von SAP, Microsoft, DATEV und LEXWARE.

Die WBS Akademie steht für die professionelle Vermittlung von Fachwissen, Soft Skills und Führungskompetenzen an Einzelpersonen und Unternehmen. Als Marke der WBS Training AG stärkt sie kompetent und mit Herz Menschen durch Bildung und hilft ihnen ihre Karrierechancen nachhaltig zu steigern. Die WBS Akademie bietet hochwertige Seminare, Inhouse Schulungen, Aufstiegsfortbildungen (IHK), Zertifizierungen (Microsoft u.w.) und Masterstudiengänge (MBA & MSc) an.

Die WBS Training AG erzielt einen jährlichen Umsatz von rund 85 Mio. Euro. Das Unternehmen beschäftigt fast 1.000 festangestellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und hat circa 900 Trainerinnen und Trainer im regelmäßigen Einsatz. Vorstände der WBS Training AG sind Heinrich Kronbichler und Joachim Giese.
Mehr im Internet unter www.wbstraining.de und www.wbsakademie.de.

Firmenkontakt
WBS TRAINING AG
Anja Michaud
Mariendorfer Damm 1
12099 Berlin
030 6920980
info@wbstraining.de
http://www.wbsakademie.de

Pressekontakt
index Agentur GmbH
Anselm Brinker
Zinnowitzer Str. 1
10115 Berlin
030 39088300
presseservice-wbs@index.de
http://www.indexagentur.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/digital-weiterbilden-wbs-auf-der-zukunft-personal-2016/

Mit dem Dienstrad Mitarbeiter motivieren

Mit dem Dienstrad Mitarbeiter motivieren

Mitarbeiter motivieren – www.mein-dienstrad.de

Auf der Messe „Zukunft Personal“, Europas größter Ausstellung für Personalmanagement vom 18. bis 20. Oktober 2016 in Köln, wird auch die Baron Mobility Service GmbH mit ihrer Marke mein-dienstrad.de vertreten sein. Am Messestand (Standnummer: U.33 Halle 2.1 I HR) können sich Interessierte über die Leistungen des Unternehmens informieren, das Unternehmer und HR-Manager unterstützt, die Mitarbeiterbindung zu stärken und die Motivation der Angestellten zu erhöhen – mit hochwertigen Diensträdern, die beruflich und privat genutzt werden können.

Arbeitgeber begeistern Angestellte und sparen
Ronald Bankowsky, Gründer von Leasing-eBike und mein-dienstrad.de zählt zu den Pionieren in der Branche. Er erklärt, welche Vorteile der Trend zum Dienstrad Personalmanagern bietet: „Unternehmen können ihren Mitarbeitern seit 2012 ein Dienstrad überlassen, das durch eine Gehaltsumwandlung finanziert wird. Dieses Leasingmodell entspricht der gängigen Praxis der Barlohnumwandlung für die Nutzung von Dienstwagen. Dabei verzichtet der Mitarbeiter auf einen Teil seines Bruttogehalts in bar und erhält dafür als Sachlohn das Dienstrad. Geändert wird diese Barlohnumwandlung im Arbeitsvertrag. Für die private Nutzung muss der Mitarbeiter den geldwerten Vorteil mit der 1-Prozent-Regel versteuern. Weil sich für Arbeitnehmer und Arbeitgeber gleichermaßen das zu versteuernde Einkommen mindert, spart auch der Arbeitgeber bei den Lohnnebenkosten. Unternehmen können so mit einem Dienstrad, beispielsweise im Rahmen des gesundheitlichen Betriebsmanagements (BGM), die Fitness der Beschäftigten fördern und gleichzeitig als verantwortlich handelndes Unternehmen den Umweltschutz unterstützen. Neben der Verbesserung der Mitarbeiterfitness fördert ein Dienstrad die Mitarbeitermotivation und die Mitarbeiterbindung.“

Die Höhe des Arbeitgeberanteils an der Leasingrate ist flexibel
Einige Arbeitgeber übernehmen die gesamte Leasingrate für ihre Mitarbeiter, inklusive Versicherungen. Andere teilen sich die Rate und manche helfen ihren Mitarbeitern schon in dem sie nur die Rate über die Gehaltsumwandlung abwickeln, wobei der Arbeitnehmer die Kosten komplett trage, erklärt Bankowsky. Welches Leasingmodell gewählt wird, hänge ganz vom Unternehmen ab. Und: „Übernimmt der Chef die Leasingrate, kann diese als Betriebsausgabe geltend gemacht werden“, sagt Bankowsky. Die passenden Versicherungen wie Mobilitätsschutz inklusive Pick-Up-Service und Wartungen könne auch der Arbeitgeber übernehmen, da dieser Lohnnebenkosten beim Leasing einspare, so Bankowsky.
Mit den passenden Leasingangeboten unterstützt mein-dienstrad.de auf diese Weise Unternehmen und Arbeitnehmer in ihrem Engagement, ein praxisfähiges Mobilitätskonzept umzusetzen: „Wer heute ohne zu schwitzen, am Stau vorbei, mit dem Rad ins Büro fahren möchte, kann sich bei uns jedes Rad, Pedelec oder E-Bike im Wert von 500 bis 3000 Euro und mehr zu günstigen Raten leasen“, empfiehlt der Dienstradpionier. Wer sich die Vorteile selbst ausrechnen möchte, findet auf mein-dienstrad.de zudem einen Leasingrechner.

Die Vorteile für Arbeitgeber auf einen Blick:

Image
– Positive und umweltbewusste Außenwirkung
– Branding im Corporate Design schafft Werbewirksamkeit und Firmenidentifikation
– Mitarbeiterbindung

Mehrwert
– Alternative zur Prämienausschüttung – das 13. Gehalt der Mitarbeiter
– hohe Mitarbeitermotivation und -bindung
– Förderung betrieblichen Gesundheitsmanagements
– Private Fahrten ausdrücklich erwünscht

Summe
– Steuern sparen
– Liquiditätsschonend
– niedrige Betriebskosten

Umwelt
– Senkung des Kohlendioxid-Ausstoßes / nachhaltige Verbesserung der Umweltbilanz
– Ersparnisse bei Fuhrparkkosten und Parkplatzbedarf
moderne, kosteneffiziente Alternative zum Auto

Weitere Informationen unter: www.mein-dienstrad.de

Gestartet als Leasing eBike ist das Unternehmen seit 2012 am Markt erfolgreich. Den Startschuss erteilten die Landesfinanzminister mit Ihrem Beschluss, das Dienstrad dem Dienstwagen steuerlich gleichzustellen. Heute unterstützt mein-dienstrad.de Unternehmen bei der erfolgreichen Umsetzung von innovativen Mobilitätskonzepten. Die Vermittlung zwischen Kunden und Leasing-Anbietern ist dabei genauso Aufgabe des Unternehmens, wie die Beratung bei der Auswahl von Fahrrädern oder die Abwicklung von Serviceaufträgen. Um deutlich zu machen, dass das Dienstrad-Konzept nicht ausschließlich auf E-Bikes anzuwenden ist, hat sich das Unternehmen 2015 dazu entschlossen, die Marke mein-dienstrad.de ins Leben zu rufen. Der Name ist zwar neu, die Ansprechpartner sind jedoch dieselben. Einen Leasingrechner und weitere Informationen finden Interessierte im Internet unter www.mein-dienstrad.de.

Kontakt
Baron Mobility Service GmbH
Andreas Schack
Wickenweg 52
26125 Oldenburg
0421 / 69 55 30 63
presse@mein-dienstrad.de
www.mein-dienstrad.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mit-dem-dienstrad-mitarbeiter-motivieren/

Die FuelBox auf der Zukunft Personal in Köln

Die FuelBox auf der Zukunft Personal in Köln

(Mynewsdesk) Thomas Wehrs aus Berlin stellt vom 18. bis 20. Oktober 2016 auf der Zukunft Personal in Köln die deutschsprachige FuelBox vor – als flexibles Instrument für professionelles Beziehungsmanagement und für Coachings und Seminare

Auf Europas innovativster Fachmesse für Personalmanagement, der Zukunft Personal in Köln, stellt der Berliner Coach Thomas Wehrs vom 18. bis 20. Oktober 2016 die deutschsprachige Version der FuelBox vor. Thomas Wehrs glaubt, dass in der Entwicklung – ob bei Privatmensch oder Führungskraft – großartige Gespräche entscheidend sind und ein bislang vielfach unterschätzter Faktor bleiben.

Diese Gespräche zwischen Menschen können sich meist selbst nicht darstellen und bleiben nicht haften. Um die entstehenden Interaktionen gekonnt zu visualisieren und zu verstärken, nutzt Wehrs die FuelBox. Sie ist der Katalysator im Prozess kreativer Kommunikation und Connection. Das geschieht sowohl im Team als auch in der Führung, frei nach dem Ansatz von Edgar Schein des ‘humble inquiry’.

Was ist die FuelBox?

Die FuelBox ist ein Kartensystem, das als Instrument für professionelles Beziehungsmanagement und für Coachings und Seminare eingesetzt wird. In jeder Box befinden sich 170 Karten mit inspirierenden Fragen. Diese sind mit Unterstützung von weiteren qualifizierten Coaches zusammengestellt worden, so dass sie zu offenen Gesprächen anregen werden. Die privaten Boxen sind für 49 Euro, die Business-Boxen für 297,50 Euro erhältlich. Die Boxen Team und Führung sind ebenfalls in Englisch erhältlich.

Wo kann man sich das anschauen?

Das Konzept der FuelBox wird auf der Zukunft Personal in Köln vom 18. bis 20. Oktober 2016 präsentiert und zwar in Halle 2.2 (Professional Training & Learning) am Stand O.20 direkt an der Plaza.

Am 18. Oktober, um 15 Uhr, stellt Thomas Wehrs auf der Interaktionsfläche der Plaza die FuelBox im Gespräch mit Besuchern vor. Er zeigt gezielt auf, wie die FuelBox einen kommunikativen Raum eröffnen kann. In diesem Setting werden Ideen, Wissen, Kompetenz und Erfahrungen reflektiert und nutzbar gemacht. Ein Team von Mitarbeitern oder auch Führungskräfte untereinander erfahren so die eigene Selbstentwicklung, die folglich für die Organisation einen großen Nutzen bringt.

Für Einzelgespräche und Interviews können Termine mit Thomas Wehrs vereinbart werden.

Diese Boxen sind für verschiedene Zielgruppen und auf Deutsch erhältlich:

FuelBox Freunde – Spaß mit Freunden

FuelBox Paare – Liebe und Gespräche

FuelBox Team – Toll im Team

FuelBox Führung – Fokus auf Erfolg

Kontakt:

FuelBoxGermany

Thomas Wehrs

Schillerstrasse 34

10627 Berlin

Telefon: +49 (0) 30 53794026

E-Mail: thomas (at) fuelboxworld.de

Fuelbox-Webseite: https://fuelboxworld.de/

FuelBox-Pressebereich: https://blog.fuelboxworld.de/presse-blogger/

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Frank-Michael Preuss – Redaktionsbüro für Bild und Text .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/hvy5ac

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/die-fuelbox-auf-der-zukunft-personal-in-koeln-80470

Firmenkontakt
Frank-Michael Preuss – Redaktionsbüro für Bild und Text
Frank-Michael Preuss
Mendelssohnstrasse 7
30173 Hannover
0511471637
info@fmpreuss.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/die-fuelbox-auf-der-zukunft-personal-in-koeln-80470

Pressekontakt
Frank-Michael Preuss – Redaktionsbüro für Bild und Text
Frank-Michael Preuss
Mendelssohnstrasse 7
30173 Hannover
0511471637
info@fmpreuss.de
http://shortpr.com/hvy5ac

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-fuelbox-auf-der-zukunft-personal-in-koeln/

Personal Branding – Erfolgsrezept oder Zeitverschwendung?

Benjamin Schulz und die werdewelt stehen Rede und Antwort

Personal Branding - Erfolgsrezept oder Zeitverschwendung?

Personal Branding – Erfolgsrezept oder Zeitverschwendung?

Immer wieder hört man dieser Tage, dass Personal Branding die ideale Lösung für zahlreiche unternehmerische Probleme sei: Angeblich wird sichtbarer, begehrter und insgesamt erfolgreicher, wer es schafft, sich selbst als Marke zu positionieren. Aber ist Personal Branding wirklich ein unfehlbares Erfolgsrezept – oder ein probater Weg, Zeit und Geld unwiederbringlich zu vergeuden?

Als erfahrener Fachmann kann Benjamin Schulz, seines Zeichens Personal Branding- und Marketing-Experte, alle Fragen zu diesem Thema beantworten. Zusammen mit dem Team seiner Kreativ-Agentur werdewelt hilft er Unternehmern, sich am Markt zu etablieren – und zwar, indem er sie als Menschen bekannt macht. Zu Schulz“ Kunden zählen vor allem Berater und Coaches, doch auch Tattoo-Künstler und Musiker suchen ihn auf, um ihre Sichtbarkeit zu verbessern.

„Über welche Dinge werden Sie sich – vielleicht über Monate und Jahre hinweg – einfach nicht klar? Was grenzt Sie vom Wettbewerb ab und wie konzentrieren Sie sich darauf?“ Schulz tritt an, um diese und weitere Fragen zu beantworten. Alle, die sich persönlich mit ihm und seinem Team über die Vor- und Nachteile von Personal Branding austauschen wollen, treffen ihn auf den folgenden Fachmessen:

– GSA Convention, 08.-10.09.2016 in Ulm
– Zukunft Personal, 18.-20.10.2016 in Köln
– B2B Nord, 03.11.2016 in Hamburg

Schulz, der bereits mehrere Bücher über Personal Branding geschrieben hat – das letzte in Zusammenarbeit mit dem Clienting-Strategen Edgar K. Geffroy -, setzt auf Transparenz. Er stellt auf den Personal- und Recruiting-Messen Deutschlands auch deshalb aus, um in Vorträgen und persönlichen Gesprächen Klarheit zum Thema „Mensch als Marke“ zu schaffen.

Wer herausfinden möchte, ob Personal Branding das Richtige für sein individuelles Business ist, sollte den Stand der werdewelt auf einer dieser Messen besuchen. Schulz macht jedenfalls keinen Hehl daraus, dass Personal Branding nicht für jedermann geeignet ist: „Wer sich selbst zur Marke macht, muss auch mit Angriffen rechnen. Dafür braucht man Geduld und ein dickes Fell. Aber mit dieser Polarisierung legen Sie ein Mordsfundament für Ihr Branding – wenn Sie es wollen!“

werdewelt, die Agentur für Personal Branding, schafft Klar.heit. Entwickeln Sie mit den Profis eine auf Sie zugeschnittene Positionierung und die passende Strategie. Die Klar.macher von werdewelt sorgen fur die konsequente Umsetzung in der Marketingkommunikation. Aufbauend auf dem Positionierungstag füllen wir Ihre Personal Branding-Strategie mit Leben: Im Internet, in Printmedien, in der Presse, als Buch oder in Form von Online-Applikationen – crossmedial.

Was uns besonders macht? Wir vereinen die Kompetenz, Kreativität und Verlässlichkeit einer Marketingagentur mit Insiderkenntnissen und Erfahrung aus über 10 Jahren Personal Branding. Wir arbeiten mit Trainern, Beratern und Coaches sowie mit Speakern, Anwälten, Ärzten oder Musikern. Geschäftsführer Ben Schulz weiß: Erfolg hat, wer sich klar mit seinem Namen und Gesicht positioniert.

Wir machen Menschen zu Marken.

Firmenkontakt
werdewelt GmbH
Benjamin Schulz
Aarstraße 6
35756 Mittenaar-Bicken
+49 2772 5820-10
mail@werdewelt.info
http://www.werdewelt.info

Pressekontakt
werdewelt GmbH
Benjamin Schulz
Aarstraße 6
35756 Mittenaar-Bicken
+49 2772 5820-10
info@werdewelt.info
http://www.werdewelt.info

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/personal-branding-erfolgsrezept-oder-zeitverschwendung/

Zukunft Personal: Haufe präsentiert ganzheitlichen Lösungsansatz Rhythmix

Innovative Methodik macht fit für die Arbeitswelt von morgen

Zukunft Personal: Haufe präsentiert ganzheitlichen Lösungsansatz Rhythmix

Haufe präsentiert auf der Zukunft Personal den innovativen Lösungsansatz Rhythmix. (Bildquelle: Haufe)

Freiburg, 18. August 2016 – Unter dem Aspekt „The Employee Experience“ führt die Zukunft Personal, Europas größte Fachmesse für Personalmanagement, das Thema Arbeiten 4.0 in diesem Jahr weiter. Mit der Vision „Menschen, die das Richtige tun“ stellt Haufe bereits seit Jahren den Mitarbeiter in den Fokus und ist somit erfahrener Experte für das Messethema. Neben Vorträgen zu agilen Führungs- und Organisationsmodellen präsentiert das Unternehmen seine Produkte und Lösungen für digitales Personalmanagement und agile Unternehmensführung am Stand A.12 in Halle 3.2. Mit einem neuen und innovativen Standkonzept macht Haufe nicht nur den Arbeitsplatz der Zukunft für Besucher erlebbar, sondern auch Rhythmix – einen bisher einzigartigen, integrierten Lösungsansatz aus Beratung, Software und Training.

Wie möchten Arbeitnehmer heute und in Zukunft arbeiten? Was motiviert sie und welche Qualifikationen benötigen sie für die Arbeitswelt 4.0? Die Zukunft Personal, die vom 18. bis 20. Oktober 2016 in Köln stattfindet, legt den Fokus auf die Employee Experience – die Erlebniswelt der Mitarbeiter. Denn sie sind der Schlüssel, um aktuellen wie auch zukünftigen Unternehmensherausforderungen erfolgreich zu begegnen. Davon ist auch Haufe überzeugt und setzt seine Philosophie der mitarbeiterzentrierten Unternehmensführung bereits seit einigen Jahren konsequent um – im eigenen Unternehmen wie auch bei Kunden. Joachim Rotzinger, Geschäftsführer von Haufe und Mitglied des Messebeirats der Zukunft Personal, erklärt: „Der Mensch spielt nach wie vor eine wichtige Rolle – egal, ob es nur darum geht, einzelne Prozessabläufe zu optimieren, oder ob sich ein Unternehmen von Grund auf transformieren muss. Denn ein schlechter Prozess wird nicht allein dadurch besser, dass man ihn digitalisiert.“

Das Richtige tun – gemeinsam mit dem Anwender

Unter dem Namen „Rhythmix“ begleitet Haufe als bislang einziges Unternehmen Kunden im gesamten Transformationsprozess hin zu einer flexibel agierenden, zukunftsfähigen Organisation. Der integrierte Ansatz vereint die Kernkompetenzen der Haufe Gruppe: Von Beratung auf Basis jahrelanger Transformations-Erfahrung über die Umsetzung von HR-Prozessen mit Hilfe von Software-Lösungen und Tools bis hin zu Trainingsangeboten der Haufe Akademie. Ziel ist es, Mitarbeiter zu befähigen, sich aktiv an der Unternehmensent-wicklung zu beteiligen.

Gemeinsam mit dem Kunden identifizieren die Haufe-Experten in Workshops den IST-Zustand und die Herausforderungen des Unternehmens, bilden mit den Teilnehmern ein gemeinsames Zielbild und gestalten darauf aufbauend die Zielprozesse. Dies bildet die Basis zur Entwicklung eines Umsetzungskonzepts und zur nachhaltigen Verankerung von Lösungen im Unternehmen. Dabei setzt Haufe auf eine Vielzahl moderner Tools und Methoden: „Mit interaktiven Ansätzen wie Lego Serious Play® entwickeln wir ganz neue Ideen und Herangehensweisen und gestalten so eine gemeinsame Vision für das jeweilige Unternehmen“, erklärt Rotzinger. „Dadurch profitieren wir bei der Lösungsfindung nicht nur vom breiten Fachwissen und dem Erfahrungsschatz der Teilnehmer unterschiedlicher Bereiche und Hierarchiestufen, sondern beziehen die Mitarbeiter auch emotional ein und stärken so deren Commitment.“

Das Richtige tun – von Anfang an

Neben Rhythmix präsentiert Haufe auf der Zukunft Personal viele weitere Innovationen, wie beispielsweise eine Lösung für das optimierte Onboarding neuer Mitarbeiter. Hier können nicht nur alle relevanten administrativen Standardprozesse abgebildet werden. Vielmehr liefert die Plattform neuen Mitarbeitern auch alle notwendigen Informationen für das kulturelle Onboarding – und dies schon vor dem ersten Arbeitstag. Dies führt nachweislich nicht nur zu einer gesteigerten Produktivität und zur maximalen Nutzung des vorhandenen Mitarbeiterpotentials, sondern verringert darüber hinaus auch das Risiko einer Kündigung. Damit übernimmt die Software einen großen Teil des Onboarding-Prozesses und stärkt die Talent Attraction sowie die frühzeitige Identifikation mit dem Unternehmen.

Das Richtige tun – live vor Ort

Der Messestand der Haufe Gruppe befindet sich in Halle 3.2, Stand A.12. Dort können sich Besucher zu den Innovationen und Trends rund um die Themen „Talentmanagement“, „Mitarbeitergewinnung“, „Wissen“ und „Zeugniserstellung“ informieren. Auch die HR-Fachmagazine von Haufe und Schäffer-Poeschel stellen sich an diesem Messestand vor. Die Haufe Akademie präsentiert neben ihren „Digital Learning Solutions“ am gemeinsamen Stand mit Haufe, zusätzlich das neue „Haufe Führungsmodell“ in Halle 2.2, Stand L.16.

„Mitarbeiter führen Unternehmen“: Als Spezialist für HR-Themen steht Haufe für ein Management, das Mitarbeiter ins Zentrum unternehmerischen Denkens und Handelns stellt. Bereits seit mehreren Jahrzehnten ist Haufe ein bewährter Partner für Personalabteilungen und bietet innovative und verlässliche Lösungen für das HR-Management.
Darüber hinaus entwickelt Haufe digitale Arbeitsplatzlösungen, die Mitarbeiter bei ihrer täglichen Wissensarbeit optimal unterstützen. Denn es sind die Beschäftigten, die Unternehmen erfolgreich machen. Diese Überzeugung prägt alle Aktivitäten von Haufe und ist Grundphilosophie für ein einzigartiges integriertes Portfolio aus Software, Inhalten, Weiterbildung und Beratung.
Über fünf Millionen Nutzer in rund 100.000 Unternehmen und Organisationen aller Branchen und Größen arbeiten erfolgreich mit Lösungen von Haufe. Zu den Kunden zählen unter anderem Airbus, Allianz, BMW Group, Carl Zeiss, Deutsche Telekom, EDEKA, Infineon, PricewaterhouseCoopers und Siemens.
Haufe ist neben der Haufe Akademie und Lexware eine Marke der Haufe Gruppe. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Freiburg wurde bereits 1951 gegründet und beschäftigt heute rund 1.500 Mitarbeiter im In- und Ausland. Die Unternehmensgruppe konnte im Geschäftsjahr 2016 (Juli 2015 bis Juni 2016) einen Umsatz von über 304,5 Mio. Euro erzielen (Vorjahr: über 292 Mio. Euro)

Firmenkontakt
Haufe Gruppe
Daniela Dlauhy
– –
– –
+49 89 41 95 99-25
haufe@maisberger.com
www.haufe.de

Pressekontakt
Maisberger Gesellschaft für strategische Unternehmenskommunikation mbH
Daniela Dlauhy
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
089-41959925
haufe@maisberger.com
http://www.maisberger.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/zukunft-personal-haufe-praesentiert-ganzheitlichen-loesungsansatz-rhythmix/

Preisregen für GABAL Autoren: Markus Weidner und Barbara Messer holen Silber und Bronze beim Europäischen Preis für Training, Beratung und Coaching

Preisregen für GABAL Autoren: Markus Weidner und Barbara Messer holen Silber und Bronze beim Europäischen Preis für Training, Beratung und Coaching

Barbara Messer (links) und Markus Weidner

Am Mittwochabend war es soweit: Im Rahmen einer festlichen Gala wurde auf der „Zukunft Personal“, Europas größter Messe für Personal-Management, der Europäische Preis für Training, Beratung und Coaching verliehen. Gleich zwei Autoren des GABAL Verlages konnten eine der begehrten „goldenen Eulen“ mit nach Hause nehmen: Markus Weidner, Autor von „Gut ist nicht genug“, konnte zusammen mit der ATLANTIC Hotels Management GmbH als Auftraggeber für das Konzept „Train the Trainer zur Weiterentwicklung des QM-Systems“ die Silbermedaille erringen. Das Konzept „Mit wenig viel bewirken“ von Barbara Messer („Das schaffst du schon“) zusammen mit der DM Fernverkehr AG wurde mit Bronze ausgezeichnet.

Bisher firmierte der Preis, der vom Berufsverband für Trainer, Berater und Coaches e.V. (BDVT) vergeben wird, unter dem Namen „Internationaler Deutscher Trainings-Preis“. In diesem Jahr konnten erstmals Trainings, Beratungs- und Coachingmaßnahmen einzeln und in jeder möglichen Kombination eingereicht werden – und das in vier neuen Kategorien, die sich nach der Unternehmensart und -größe richten und so den unterschiedlichen Anforderungen der Unternehmen an diese Maßnahmen Rechnung tragen. Der Europäische Preis für Training, Beratung und Coaching setzt damit erneut den Maßstab für Trainings-, Coaching- und Beratungsleistungen.

Ursula Rosengart, Geschäftsführerin des GABAL Verlages, zeigte sich begeistert: „Der Europäische Preis für Training, Beratung und Coaching ist gewissermaßen der „Oscar“ der Weiterbildungsbranche. Wir freuen uns sehr über diesen Ritterschlag für unsere Autoren, beweist es doch, dass ihre Konzepte nicht nur auf dem Papier, sondern auch in der praktischen Umsetzung überzeugen.“

Weitere Informationen zu Barbara Messer und Markus Weidner sowie dem breiten Informationsangebot des GABAL Verlags finden Interessenten unter www.gabal-verlag.de .

Der GABAL Verlag gehört als zukunftsorientierter Wirtschaftsverlag zu den wichtigsten Anbietern von Büchern und Medien rund um die berufliche und private Aus- und Weiterbildung. Sein entschiedenes Ziel ist die leicht verständliche Vermittlung von Bildungsinhalten auf hohem Niveau. Mit renommierten Autoren und einem vielseitigen Programm setzt der Verlag Trends, reagiert auf aktuelle Veränderungen und Anforderungen in Wirtschaft, Beruf und Gesellschaft und stellt immer wieder unter Beweis, dass Wirtschaft alles ist, nur nicht langweilig. Von Büchern über Hörbücher und CD-ROMs bis hin zu Computer Based Trainings und Internet-Workshops – der GABAL Verlag bietet eine einzigartige Medienvielfalt, zugeschnitten auf die verschiedenen Bedürfnisse und Ansprüche seiner Kunden.

Firmenkontakt
GABAL Verlag
Ursula Rosengart
Schumannstr. 155
63069 Offenbach
+ 49 69 830066-0
info@gabal-verlag.de
http://www.gabal-verlag.de

Pressekontakt
PS:PR Agentur für Public Relations
Petra Spiekermann
Grimmelshausenstr. 25
50996 Köln
+49 221 778898-0
pr@pspr.de
http://www.pspr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/preisregen-fuer-gabal-autoren-markus-weidner-und-barbara-messer-holen-silber-und-bronze-beim-europaeischen-preis-fuer-training-beratung-und-coaching/

Personal Branding at it’s best

Agentur werdewelt bietet ihren Coachs, Trainern und Beratern auf der Zukunft Personal 2015 die passende Bühne.

Zukunft Personal 2015: Personal Branding at it’s best – Agentur werdewelt bietet ihren Coachs, Train

Welche Wahrnehmung ein Konsument von einem Produkt oder einer Dienstleistung hat, hat immer mehr auch mit der Person zu tun, die hinter dem hübschen Logo und dem Firmennamen steht. Nicht anders ist es in der Weiterbildungsbranche, denn wie schafft man es als Coach, Trainer oder Berater unter Tausenden, sich vom Wettbewerb abzugrenzen? „Ganz klar: mit Personal Branding“, so der Geschäftsführer der werdewelt und mehrfache Buchautor, Ben Schulz.

Die Agentur werdewelt hat sich auf Personal Branding spezialisiert. Denn: „sich über die eigene Person zu vermarkten, schafft Vertrauen beim Kunden“, erklärt Schulz. Doch die eigene Personenmarke zu definieren, erfordert meist einen ungefilterten Blick in den Spiegel. „Den bieten wir unseren Kunden.“ Darauf aufbauend werden Marketingmaßnahmen entworfen, die der Personenmarke zuträglich sind.

So unterstützt die werdewelt ihre Kunden in ihrer Marketing-Kommunikation. Beispielsweise in Form der Speakers Corner, die dieses Jahr erstmals auf der Zukunft Personal in Köln zum Einsatz kommt. „Hier kommen zehn unserer Kunden zu den aktuellen Themen in der Weiterbildungsbranche zu Wort“. Jeder interessierte Messebesucher, der Lust hat, inspirierende Impulse mitzunehmen, ist auf der Speakers Corner in Halle 2.2, Stand M.32. willkommen.

Über die Agentur werdewelt erfahren Sie mehr unter folgendem Link: www.werdewelt.info
Mehr zur Messe Zukunft Personal bietet die Website: www.zukunft-personal.de

Die werdewelt schafft Klarheit. Mit einer individuell erarbeiteten Positionierung, die in einer passgenauen Strategie und ihrer Umsetzung in der Marketingkommunikation mündet. Aufbauend auf dem Positionierungstag füllen wir Ihre Strategie mit Leben: Im Internet, in Printmedien, in der Presse, als Buch oder in Form von Online-Applikationen – crossmedial.

Was uns besonders macht? Wir vereinen die Kompetenz, Kreativität und Verlässlichkeit einer Marketingagentur mit Insider-Kenntnissen aus dem Markt der Trainer, Berater, Coaches und Speaker.

Beim Personenmarketing von werdewelt steht der Mensch im Mittelpunkt – ohne Klimbim, ganz frei von Zusatzstoffen.

Kontakt
werdewelt GmbH
Benjamin Schulz
Aarstraße 6
35756 Mittenaar-Bicken
+49 2772 5820-10
info@werdewelt.info
http://www.werdewelt.info

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/personal-branding-at-its-best/

Mobil Lernen ist die Zukunft

e-doceo präsentiert Video-App skillcatch auf der Zukunft Personal

Mobil Lernen ist die Zukunft

So sieht sie aus: skillcatch, die neue Video-App von e-doceo.

Das digitale Zeitalter verändert nicht nur die Arbeitswelt, sondern auch die Formen der Weiterbildung. Schon heute nutzt jeder dritte Deutsche laut BITKOM ein Tablet. Bei den sogenannten Digital Natives, den heute 14- bis 19-Jährigen, ist es jeder Zweite, der mobil lernt und online Wissen teilt. Digital Learning-Anbieter e-doceo nimmt diesen Trend auf und präsentiert auf der Zukunft Personal vom 15. bis 17. September in Köln seine neuen Mobile Learning-Lösungen, etwa die neue Video-App skillcatch.

Trainer und Kursteilnehmer wollen mehr und mehr mobil lernen und ihr Wissen teilen. Selbstverständlich sind heute Tutorials, kurze Filme, die ein bestimmtes Problem veranschaulichen und die Lösung erklären. Diesen Service bietet die neue e-doceo-App skillcatch. Schritt für Schritt und vor allem intuitiv können Mitarbeiter so in Videos festhalten, wie sich Probleme lösen lassen. Der fertige Film ist quasi ein kurzer Massive Open Online Course (MOOC), der einfach per Mail versendet werden kann.

Testen können Messebesucher alle Digital Learning Tools am e-doceo-Stand (Halle 2.2/Stand P.13). Die e-doceo Vision zum Thema „Wissensmanagement 4.0 – wie Unternehmen Expertise sichern und verfügbar machen“ präsentiert Marketingleiter Jörg Wachsmuth zudem in einem Vortrag am 17. September um 9:30 Uhr im Forum 5 in der Halle 2.2. Welche Alleinstellungsmerkmale die neue Video-App skillcatch hat und welche Vorteile sie mittelständischen Unternehmen bietet, darum geht es im HR Solutions Check am gleichen Tag im Forum 8 in der Halle 3.2 von 14:30 bis 15:25 Uhr. Auf dem Podium diskutiert Geschäftsführer Holger Ruhfus anschließend von 15:45 bis 16:30 Uhr über Ziele, Erfolgsfaktoren und Hemmnisse in der mediengestützen Personalentwicklung.

Innovation und pädagogisches Know-how, intuitive Software und kompetente Beratung: Dafür steht der Digital Learning-Experte e-doceo. Das Unternehmen wurde 2002 vom französischen Lehrer und heutigem Geschäftsführer Jerome Bruet in Nantes gegründet und ist auf die Erstellung von Online-Weiterbildungsangeboten und den optimalen Schulungsmix mit digitalen Elementen spezialisiert. Fünf Millionen Menschen nutzen weltweit die e-doceo Software-Lösungen. e-doceo erwirtschaftete 2014 einen Umsatz von sieben Millionen Euro, ist in zwölf Ländern vertreten und beschäftigt am deutschen Standort in Duisburg unter der Leitung von Holger Ruhfus 16 Mitarbeiter.

Firmenkontakt
e-doceo Deutschland
Jörg Wachsmuth
Schifferstraße 200
47059 Duisburg
0203/30597-870
presse.de@e-doceo.net
http://de.e-doceo.net/

Pressekontakt
vom stein. agentur für public relations gmbh
Stefanie Bersin
Hufergasse 13
45239 Essen
0201/29881-12
sbe@vom-stein-pr.de
http://www.vom-stein-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mobil-lernen-ist-die-zukunft/

Walter-Fach-Kraft auf Zukunft Personal in Köln

Europas größte Fachmesse für Personalmanagement vom 15.-17. September / Walter-Fach-Kraft präsentiert in Halle 2.1 an Stand Nummer T.10

Walter-Fach-Kraft auf Zukunft Personal in Köln

Fulda, 10. September 2015 – Walter-Fach-Kraft präsentiert seine Dienstleistungen ab dem 15. September auf Europas größter Fachmesse für Personalmanagement – der Zukunft Personal in Köln. Zu finden ist der Spezialist für Arbeitnehmerüberlassung und Direktvermittlung von Arbeitskräften in Halle 2.1 an Stand Nummer T.10.

„Als Aussteller freuen wir uns auf anregende Gespräche mit den Fachbesuchern und skizzieren gerne erste individuelle Lösungsansätze zu allen Fragen rund um den Produktionsfaktor „menschliche Arbeit““, erklärt Geschäftsführer Reinhold Kraft. „Dabei umfasst unser Portfolio über die Arbeitnehmerüberlassung und Direktvermittlung von Arbeitskräften hinaus auch On-Site-Management, Beratungen zu Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie die Unterstützung bei der modernen Zeiterfassung.“

Was Walter-Fach-Kraft bei all seinen Dienstleistungen ausmacht, ist der Anspruch, besonders flexibel, schnell und individuell auf Kundenwünsche einzugehen. Geschäftsführer Jörg Walter betont: „Unser Erfolgsrezept ist zum einen unsere Präsenz in ganz Deutschland bei gleichzeitig flachen Hierarchien. Zum anderen setzen wir auf die Zufriedenheit unserer Mitarbeiter. Denn zufriedene Mitarbeiter bedeuten in der Konsequenz auch zufriedene Kunden.“

Walter-Fach-Kraft ist Spezialist für Personalvermittlung und Arbeitnehmerüberlassung im gewerblichen und kaufmännischen Bereich sowie für Hotellerie und Gastronomie. Was 1997 mit einem Zwei-Mann-Büro in einer „Garage“ begann, ist heute ein erfolgreicher Personaldienstleister mit 2.000 Mitarbeitern. Flache Hierarchien bei gleichzeitig großer Präsenz mit nahezu 30 Geschäftsstellen in Deutschland, Österreich und Polen zeichnen das inhabergeführte Unternehmen mit Hauptsitz in Fulda aus und sorgen für große Flexibilität und schnelle Reaktionszeiten. Im Mittelpunkt der Unternehmensphilosophie steht der Mensch, denn zufriedene Mitarbeiter bedeuten zufriedene Kunden. Walter-Fach-Kraft ist SCP- und ISO-9001-zertifiziert und Mitglied im Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (IGZ) sowie im Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister (BAP). Weitere Informationen finden Sie unter www.walterfachkraft.de

Kontakt
Walter-Fach-Kraft GmbH & Co. KG
Kristina Ducke
Leipziger Straße 171
36039 Fulda
0661/25020-59
0661/25020-20
ducke@walterfachkraft.com
http://www.walterfachkraft.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/walter-fach-kraft-auf-zukunft-personal-in-koeln/

Personalmanagement 4.0 – Was können Unternehmen tun, um gute Mitarbeiter zu finden und zu halten

QPM zeigt innovative Ansätze auf der Zukunft Personal vom 15.-17.09.15 in Köln

Personalmanagement 4.0 - Was können Unternehmen tun, um gute Mitarbeiter zu finden und zu halten

Zeitgemäßes Personalmanagement | Fotolia_Kurhan

Die jährlich in Köln stattfindende Trendmesse für den Bereich Personal ist auch dieses Mal wieder Plattform für zahlreiche Innovationen und Tools, die die Personalarbeit in Unternehmen effektiver gestalten sollen. Das Startup # QPM – Quality Personnel Management GmbH stellt dazu sein innovatives Instrument www.gradar.com zur einfachen, nachvollziehbaren und kostengünstigen #Stellenbewertung vor, mit dem Personaler die einzelnen Funktionen im Unternehmen transparent aufschlüsseln und bewerten können.

Was macht einen Arbeitgeber attraktiv?
Moderne Arbeitsplätze, flexible Arbeitszeitmodelle und eigenverantwortliches Arbeiten spielen bei der Wahl des geeigneten Arbeitgebers sicherlich eine große Rolle. Nach wie vor ist aber der monetäre Anreiz, das heißt, die adäquate Entlohnung der geforderten und erbrachten Leistung, das Zünglein an der Waage. Transparenz in Sachen Bewertung, sprich Vergütung, ist daher für Arbeitnehmer wie auch Arbeitgeber von großem Interesse. Hier stellt sich allerdings vielen Unternehmen die Frage: Wie kann die betriebliche Stellenstruktur in eine einheitliche und vor allem nachvollziehbare Form gebracht werden, so dass gleichwertige Arbeit auch nach gleichen Grundsätzen bezahlt wird?

Wenn Arbeitsplätze Eigendynamik entwickeln…
Hinzu kommt, dass sich viele Stellen im Laufe der Zeit eher an der Art manifestieren, wie ihr Inhaber diese ausfüllt als an den eigentlichen Erfordernissen. Das Stichwort Stellenbewertung in diesem Zusammenhang ins Spiel zu bringen, klingt zunächst einmal sehr nach staubiger Personaler-Theorie. Ein Stellenbewertungssystem , das auf diskriminierungsfreien, funktionalen und nicht personengebundenen Stellenerfordernissen aufbaut ist dennoch eine gute Lösung. Wie sich gerade Neuankömmlinge im Unternehmen besser orientieren und sich an dem ausrichten können, was von ihnen erwartet wird, zeigt das Düsseldorfer Unternehmen QPM auf der #Zukunft Personal vom 15. – 17.09.2015 in einer Live-Demonstration seines innovativen Tools gradar – the job evaluation engine .

Die Lösung kommt aus dem Mittelstand
Die Aufgabe einer guten Stellenbewertung ist es, ein Fundament zu legen, auf das personalwirtschaftliche Maßnahmen und Prozesse aufbauen können, die letztlich die Identifikation und Motivation der Stelleninhaber fördern. QPM hat gemeinsam mit mittelständischen Unternehmen einen innovativen Ansatz entwickelt, der die einzelnen Stellen im Unternehmen rein funktionsbezogen betrachtet und so auch die Schaffung von Grundlagen für eine faire Vergütung erleichtert. „Aus den Schwächen bisheriger Bewertungssysteme haben wir gelernt und gradar – the job evaluation engine entwickelt. Dieses internetbasierte Softwaretool ist einfach in der Handhabung, nachvollziehbar im Ergebnis und kostengünstig in der Anschaffung.“, so Philipp Schuch, Geschäftsführer der QPM GmbH.

Wie einfach die Stellenbewertung mit gradar funktioniert, demonstriert QPM vom 15.-17.09.2015 auf der Messe „Zukunft Personal“ in Köln, in Halle 3.2 auf dem Stand A.17.

QPM ist ein dynamisches HR-Startup aus Düsseldorf, das sich auf die Entwicklung innovativer HR-Produkte und evidenzbasierter Lösungen für das Personal-management fokussiert. Als Berater arbeitet das Unternehmen analytisch, unabhängig und fair sowie wissenschaftlich fundiert. Zu den Kernkompetenzen zählen Projekte der Stellenbewertung, konzeptionelle Tätigkeiten rund um Stellenarchitekturen und Vergütungsstrukturierungen sowie Beratung zu HR Analytics.

Mit dem eigens entwickelten internetbasierten Stellenbewertungssystem gradar schafft QPM die Möglichkeit, Stellenbewertung in Unternehmen einfach zu implementieren und so die strategische Personalarbeit zu optimieren. Interessierten Unternehmen steht eine kostenlose Basic-/Testversion auf www.gradar.com zur Verfügung

Den Blick auf Employer Branding gerichtet, bietet QPM Unternehmen die Möglichkeit, sich im Rahmen einer Equal Pay-Analyse durch besonders faire Gehalts- und Karrierestrukturen auszuzeichnen. Als sichtbaren Beleg für die erfolgreiche Teilnahme an dieser Analyse erhält das teilnehmende Unternehmen eine aussagekräftige Zertifizierung, und die Möglichkeit, sich durch die Verwendung des Equal Pay-Logos vom Wettbewerb abzuheben. Nähere Informationen unter: www.qpm.de.

Firmenkontakt
QPM – Quality Personnel Management GmbH
Philipp Schuch
Am Haferkamp 78
40589 Düsseldorf
+49 (0)211 – 9367 249 8
+49 (0)211 – 9367 249 9
info@qpm.de
http://www.qpm.de

Pressekontakt
Sauer und Rogge – HR Communications
Petra Sauer-Wolfgramm
Jaguarring 4
23795 Bad Segeberg
+49 (0)4551 – 89 39 104
+49 (0)4551 – 89 39 105
presse@qpm.de
http://www.sauerundrogge.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/personalmanagement-4-0-was-koennen-unternehmen-tun-um-gute-mitarbeiter-zu-finden-und-zu-halten/

10 Jahre Weiterbildung für die Digitalwirtschaft

– Lunchevent auf der Zukunft Personal
– Bitkom Akademie erstmals Aussteller auf der Zukunft Personal

Berlin, 9. September 2015

In diesem Jahr feiert die Bitkom Akademie ihr 10-jähriges Bestehen. Anlässlich des Jubiläums veranstaltet die Bitkom Akademie am 16. September 2015 ein Lunchevent auf der Messe Zukunft Personal in Köln. Kunden, Interessenten und Referenten tauschen sich vor Ort aus und knüpfen Kontakte. Interessante Einblicke in die Weiterbildungswelt von morgen bieten dabei u.a. die Vorträge von Prof. Dr. Christoph Igel, Wissenschaftlicher Direktor des Center for Learning Technology im Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz, sowie von Dr. Nico Rose, Head of Employer Branding, University Relations, Recruiting Programs bei Bertelsmann. Das gesamte Programm ist unter https://www.bitkom-akademie.de/lunchevent-auf-der-zukunft-personal einsehbar.

Als Europas größte Fachmesse für Personalmanagement steht die Zukunft Personal in diesem Jahr unter dem Motto „Arbeiten 4.0“. Die Bitkom Akademie präsentiert dazu vor Ort ihre aktuellen Seminare und Zertifikatslehrgänge. Neue Standards setzt dabei u.a. die Ausbildung zum Compliance Officer Mittelstand. „Mit rund 250 Veranstaltungen pro Jahr bieten wir unseren Kunden ein hochaktuelles Themenportfolio; der Mix aus unterschiedlichen Formaten führt zu über 4.000 zufriedenen Teilnehmern“, sagt Anja Olsok, Geschäftsführerin der Bitkom Servicegesellschaft.

Als Weiterbildungseinrichtung für die ITK-Branche gestartet, qualifiziert die Bitkom Akademie heute branchenübergreifend insbesondere zu Themen und Trends aus den Bereichen IT-Sicherheit, Datenschutz, Compliance und Social Media. Anja Olsok: „Die enge Anbindung an den Digitalverband Bitkom gewährleistet die hohe Qualität und Aktualität der Seminare.“ Alle Seminare im Überblick sind unter www.bitkom-akademie.de zu finden.

Die Bitkom Servicegesellschaft mbH ist ein Unternehmen des Branchenverbandes der digitalen Wirtschaft Bitkom e.V. Ihr Angebot richtet sich sowohl an Mitgliedsunternehmen als auch an alle anderen Unternehmen der IT-Branche sowie der Anwenderbranchen. Die Bitkom Servicegesellschaft bietet verschiedene Serviceleistungen: Sie betreibt die Weiterbildungseinrichtung Bitkom Akademie, führt Kongresse sowie Gemeinschaftsstände auf der CeBIT durch, bietet Sonderkonditionen für Unternehmen und deren Mitarbeiter und betreibt mit dem WEEE-FULL-SERVICE eine insolvenzsichere Ausfallbürgschaft für die Hersteller und Importeure von Elektro- und Elektronikgeräten. Zudem beraten die Experten der Bitkom Servicegesellschaft in Fragen des Datenschutzes und des Vergaberechts.

Kontakt
Bitkom Servicegesellschaft mbH
Christoph Krösmann
Albrechtstr. 10
10117 Berlin
+49 30 27576-125
c.kroesmann@bitkom-service.de
http://www.bitkom-service.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/10-jahre-weiterbildung-fuer-die-digitalwirtschaft/