Schlagwort: Wohnkonzepte

NGB-Living Berlin …

Ein studentisches Wohnkonzept auf Expansionskurs

NGB-Living Berlin ...

Einer der größten professionellen WG-Anbieter in Berlin

NGB- Living gilt als einer der größten professionellen Anbieter von studentischen Wohnkonzepten in Berlin. Hier wohnen die Studenten im Rahmen eines „All-Inklusiv-Mietvertrages“, inklusive Nebenkosten, vollständiger Möblierung, Nutzung von Waschmaschine und leistungsstarkem WiFi, sogar Bettwäsche und Handtücher werden gestellt. Die jungen Akademiker können sich so auf das Wesentliche konzentrieren; ihr Studium! Ein Konzept das sich durchsetzt, so Detlef Müller, Marketing- Chef von NGB-Living. Wir zählen bereits jetzt, 2 Jahre nach Gründung zu den führenden professionellen Anbietern von studentischen Wohngemeinschaften in Berlin und haben auch in Zukunft die Weichen für eine starke Expansion gestellt. Es handelt sich um einen extrem großen Markt mit hoher Nachfrage. Da haben viele Anbieter Platz, sagt Detlef Müller. Derzeit verhandelt NGB- Living mit Investoren über die weitere Entwicklung. Die Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum von Studenten ist in jedem Fall ungebrochen. Mit derzeit 180.000 Studenten an ca. 40 Hochschulen zählt die Hauptstadt als die Nr. 1 unter den Studentenstädten in Deutschland.

Professioneller Anbieter von studentischen Wohnkonzepten in Berlin

Firmenkontakt
NGB Verwaltungs- u. Beteiligungsgesellschaft mbH
Detlef Müller
Lietzenburger Str. 22
10789 Berlin
03023630920
d.mueller@ngb-living.de
http://www.ngb-living.de

Pressekontakt
NGB-Living
Detlef Müller
Lietzenburger Str. 22
10789 Berlin
03023630920
d.mueller@ngb-living.de
http://www.ngb-living.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ngb-living-berlin/

GfG Wohntrends 2017: Renaissance der Bungalow-Architektur

www.gfg24.de

Bungalows werden in den letzten Jahren immer beliebter. Die eingeschossige Bauweise wurde während der englischen Kolonialzeit in Indien entwickelt und erlebte in Deutschland in den 1960er und 70er Jahren ihre Boomphase. Das dieser Klassiker nun eine Renaissance erlebt hat gute Gründe. Die großzügige Aufteilung und der ebenerdige Zugang eignen sich besonders gut für Familien mit Kindern. Aber auch ältere Menschen, die barrierefrei wohnen möchten, profitieren von dieser Bauweise; denn bodengleiche und oft breite Ausgänge zur Terrasse und zum Garten bieten einen zusätzlichen Wohnkomfort.

Mit ausgefeilten Grundrisskonzepten lässt sich eine optimale Raumaufteilung für Jung und Alt erschaffen. Moderne Design- und Fassadenelemente, verbunden mit neuen Baumaterialien und energieoptimierter Haustechnik schaffen ein einzigartiges Lebensgefühl. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass Kosten für Außen- und Innentreppen eingespart werden. Und nicht nur das: Im Gegensatz zu mehrgeschossigen Häusern, bei denen wertvolle Heizwärme durch vorhandene Treppenaufgänge nach oben entweichen kann, verteilt sich die Wärme in Bungalows gleichmäßig nur auf einer Ebene.

Weitere Informationen über moderne Bungalow-Wohnkonzepte erhalten Sie bei den Experten der GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG, Lohekamp 4, 24558 Henstedt-Ulzburg, Telefon 040-524781400, per E-Mail an die Adresse info@gfg24.de oder im Internet auf www.gfg24.de

Unsere Firmenbeschreibung:

Von der Grundstücksplanung über die Finanzierung, die Planung und die Bauphase bis zur Schlüsselübergabe werden alle Bereiche des Hausbaus von der GfG abgedeckt.

Unsere Architekten und Ingenieure erarbeiten mit Ihnen zusammen Ihre individuellen Vorstellungen im Bereich der Grundstücksplanung, der Gebäudearchitektur und des Platz-, Straßen- und Wegebaus Ihres Bauvorhabens. Ob postmodern oder der klassisch gediegene Landhausstil, die GfG erschließt Ihnen alle Wege.

Kontakt
GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG
Norbert Lüneburg
Lohekamp 4
24558 Henstedt-Ulzburg
0419388900
04193889025
info@gfg24.de
http://www.gfg24.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/gfg-wohntrends-2017-renaissance-der-bungalow-architektur/

Tipps für Bauherren: Grundrissplanung gut durchdenken

www.gfg24.de

Wer sich mit dem Gedanken trägt, ein Haus zu bauen, macht den erforderlichen Platzbedarf und die Aufteilung der Räume von der aktuellen Lebenssituation abhängig. So werden Häuser für junge Familien mit Kindern meist anders aufgeteilt als Häuser für Paare. Wer an das Alter denkt, für den spielt die Barrierefreiheit eine wichtige Rolle. Verkehrswege wie Flure und Durchgänge sollten ausreichend Platz bieten, um z.B. auch mit einem Rollstuhl ungehindert in die verschiedenen Räume zu gelangen.

Bei Häusern für junge Familien besteht die klassische Aufteilung darin, im Erdgeschoss zu wohnen und im Obergeschoss die Schlafräume und ein großzügiges Familienbad zu planen. Eine Alternative besteht darin, für die Kinder das Obergeschoss vorzusehen und das Elternschlafzimmer in das Erdgeschoss zu integrieren. Das schafft eine bessere Abgrenzung und bietet sowohl den Eltern als auch den Kindern etwas mehr Privatspähre.
Der Wohn- und Essbereich sollte großzügig bemessen werden, damit nicht nur die eigene Familie ausreichend Bewegungsfreiheit hat, sondern auch Gäste empfangen werden können. Immer beliebter werden offene Wohnkonzepte, bei denen Wohn-, Essbereich und Küche fließend ineinander übergehen.

Die GfG Hoch-Tief-Bau Gesellschaft baut im Großraum Hamburg seit über 25 Jahren moderne Häuser für unterschiedliche Generationen. Die Architekten und Bauplaner der GfG legen größten Wert auf eine durchdachte Planung und besprechen mit den Bauherren individuelle Wünsche und aktuelle und zukünftige Lebenssituationen. Weitere Informationen erhalten Sie bei der GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG, Lohekamp 4, 24558 Henstedt-Ulzburg, Telefon 040-524781400, per E-Mail an die Adresse info@gfg24.de oder im Internet auf www.gfg24.de

Unsere Firmenbeschreibung:

Von der Grundstücksplanung über die Finanzierung, die Planung und die Bauphase bis zur Schlüsselübergabe werden alle Bereiche des Hausbaus von der GfG abgedeckt.

Unsere Architekten und Ingenieure erarbeiten mit Ihnen zusammen Ihre individuellen Vorstellungen im Bereich der Grundstücksplanung, der Gebäudearchitektur und des Platz-, Straßen- und Wegebaus Ihres Bauvorhabens. Ob postmodern oder der klassisch gediegene Landhausstil, die GfG erschließt Ihnen alle Wege.

Kontakt
GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG
Norbert Lüneburg
Lohekamp 4
24558 Henstedt-Ulzburg
0419388900
04193889025
info@gfg24.de
http://www.gfg24.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/tipps-fuer-bauherren-grundrissplanung-gut-durchdenken/

Tipps für Bauherren: Flexible Raumaufteilung

www.gfg24.de

Wer ein Haus baut, realisiert seinen Wunsch nach individuellem Wohnen. Egal ob zu zweit, mit Kindern oder den eigenen Eltern: Die optimale Raumaufteilung bei der Planung ist ein entscheidender Faktor, damit sich jeder Hausbewohner später wohlfühlt. Wird das Haus von Anfang an richtig geplant, können spätere Umbaumaßnahmen vermieden werden.

Ein großzügiger Grundriss zeichnet sich dadurch aus, dass genügend Platz für gemeinschaftliche Tätigkeiten gegeben ist, jedoch alle Familienmitglieder einen eigenen Rückzugsort für sich haben. Insbesondere Kinder brauchen ein Zimmer, indem sie toben und mit Freunden spielen können, ihre Hausaufgaben erledigen und zur Ruhe kommen können. Für den Wohnbereich stellt sich die entscheidende Frage, ob Küche, Essplatz und Wohnzimmer ineinander übergehen oder voneinander getrennt werden sollen. Für eine offene Kommunikation der Hausbewohner und ein großzügiges Raumgefühl empfiehlt es sich eine offene Grundrissplanung.

Die GfG Hoch-Tief-Bau Gesellschaft, ein führender Anbieter von Massivhäusern im Raum Hamburg, verfügt über langjährige Erfahrung in der Planung moderner Wohnkonzepte. Mit vorausschauendem Blick auf mögliche, in der Zukunft liegende Veränderungen und Neueinteilungen der Räume, planen die GfG-Architekten mit größtmöglicher Flexibilität. Informationen zur optimalen Raumaufteilung erhalten Sie bei der GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG, Lohekamp 4, 24558 Henstedt Ulzburg, Telefon 04193 – 88900, per E-Mail an die Adresse info@gfg24.de oder im Internet auf www.gfg24.de

Unsere Firmenbeschreibung:

Von der Grundstücksplanung über die Finanzierung, die Planung und die Bauphase bis zur Schlüsselübergabe werden alle Bereiche des Hausbaus von der GfG abgedeckt.

Unsere Architekten und Ingenieure erarbeiten mit Ihnen zusammen Ihre individuellen Vorstellungen im Bereich der Grundstücksplanung, der Gebäudearchitektur und des Platz-, Straßen- und Wegebaus Ihres Bauvorhabens. Ob postmodern oder der klassisch gediegene Landhausstil, die GfG erschließt Ihnen alle Wege.

Kontakt
GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG
Norbert Lüneburg
Lohekamp 4
24558 Henstedt Ulzburg
0419388900
04193889025
info@gfg24.de
http://www.gfg24.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/tipps-fuer-bauherren-flexible-raumaufteilung/

Fingerhut Haus feiert „Tag der offenen Tür“: Die Welt des Bauens aus nächster Nähe

Inspirieren und informieren: Werks- und Musterhausbesichtigung sowie kreatives Vortrags- und Rahmenprogramm am 24. April in Neunkhausen

Fingerhut Haus feiert "Tag der offenen Tür": Die Welt des Bauens aus nächster Nähe

Neunkhausen, 11. April 2016 – Wie entsteht ein Fertighaus? Welche individuellen Gestaltungsmöglichkeiten gibt es? Was gilt es bereits in der Planungsphase zu berücksichtigen? Diese und weitere Fragen beantwortet Fingerhut Haus ( www.fingerhuthaus.de ) beim „Tag der offenen Tür“ am 24. April von 11 bis 17 Uhr. Im Firmenareal in Neunkhausen erfahren Interessierte, Bauherren und Mitarbeiter Neues rund um modernes und energieeffizientes Wohnen im 21. Jahrhundert. Ob bei der Werksführung, der Besichtigung des Kreativzentrums, des Musterhauses oder im Rahmen von Fachvorträgen – Fingerhut bietet Inspiration aus nächster Nähe. Für Unterhaltung der gesamten Familie sorgen zudem der Zirkus Liberta, Hubschrauberrundflüge und ein Kinderland.

Ein Traumhaus für das ganze Leben: diesen Wunsch hegen viele Hausbesitzer und künftige Bauherren. Energieeffizienz und Barrierefreiheit sind dabei zwei der Schlüsselthemen. Fingerhut Haus informiert daher am „Tag der offenen Tür“ unter anderem in Fachvorträgen über Energieeffizienz durch Photovoltaikanlagen und Wärmepumpen. Gleichzeitig demonstriert der Fertighaushersteller im Musterhaus und anhand von Szenarien, wie sich flexible Wohnkonzepte, die auf unterschiedliche Lebensphasen ausgelegt sind, gestalten können.

Vor dem Einzug und bereits vor dem Spatenstich bildet jedoch die Planung einen der tragenden Grundsteine für ein erfolgreiches Bauprojekt. Zukünftige Bauherren stellen sich dabei viele Fragen – unter anderem zur Ausstattung und Außengestaltung. Gemäß dem Motto „Ausprobieren, konzipieren und inspirieren“ lädt Fingerhut daher am „Tag der offenen Tür“ ins Kreativzentrum ein. Auf über 700 m² Ausstellungsfläche erhalten die Besucher Anregungen zum Interieur und Exterieur. Hier präsentieren sich sämtliche Ausstattungsvarianten sowie Außengestaltungen des Gebäudes im Großformat. Die bedienfähig angeschlossenen Muster können vor Ort getestet und ausprobiert werden. Ein Collagenturm mit Original-Baumaterialien und Strukturen ermöglicht zudem die ideale Zusammenstellung der Außengestaltung und zeichnet ein exaktes Bild zu Farb- und Materialkombinationen.

Fingerhut im Kern und aus der Vogelperspektive
Zudem gewährt Fingerhut Haus einen Blick in die Brutstätte der Häuser „made in Germany“: in die Werkshallen. Hier können die Besucher den Produktionsprozess verfolgen. Wer den Blick von oben bevorzugt, kann bei einem Hubschrauberrundflug das Areal aus der Luft betrachten und unterstützt dabei automatisch die Stiftung FLY & HELP – denn ein Teil des Kostenbeitrags für den Rundflug wird an die Einrichtung von Reiner Meutsch zur Förderung von Bildungsprojekten gespendet.

Für Staunen sorgt auch Liberta – der wohl kleinste und zugleich amüsanteste Zirkus der Welt erwartet die ganze Familie mit zwei Auftritten. Weiterhin amüsieren ein Kinderkino sowie eine Hüpfburg die kleinen Besucher. Zudem lädt der „Kleine Holzladen“ mit individuellen Geschenkideen sowie Wohnaccessoires für Haus und Garten zum Stöbern ein.

Der „Tag der offenen Tür“ auf einen Blick:
– Besichtigung in Neunkhausen am 24. April 2016 von 11 bis 17 Uhr
– 12.00 Uhr: Fachvortrag Firma SolarConze zum Thema Photovoltaik
– 14.00 Uhr: Fachvortrag Firma Viessmann zum Thema Wärmepumpe
– Hubschrauber-Rundflüge
– Fachvorträge und Informationen rund ums Bauen
– Geführte Werksbesichtigungen
– Zirkus Liberta, Kinderprogramm und vieles mehr …

Die Fingerhut Haus GmbH & Co. KG mit Sitz in Neunkhausen im Westerwald hat sich auf die industrielle Herstellung maßgeschneiderter Fertighäuser spezialisiert. Dies reicht vom Einfamilienhaus und Landhaus über die Stadtvilla und den Bungalow bis zum Mehrfamilienhaus und Zweckbau. Dabei zählen unter anderem das energieeffiziente sowie barrierefreie Bauen zu den Kernkompetenzen. Das familiengeführte Traditionsunternehmen ist bereits seit 1903 tätig und errichtete einst als Zimmerei und Sägewerk in Neunkhausen hochwertige Fachwerkhäuser. Im Jahr 1950 wurde das Unternehmen Fingerhut gegründet, das auf Grund der steigenden Nachfrage nach Fertighäusern den Fokus auf die Entwicklung von Kompletthäusern mit vollständiger Unterkellerung legte. Seit Herbst 2011 präsentiert Fingerhut Haus auf dem Firmengelände in Neunkhausen das neue „Kreativzentrum“, in dem auf rund 700m² vielfältige Muster und Varianten der Innenausstattung ausgestellt werden. Ein modern ausgestattetes Musterhaus steht am Standort in Neunkhausen, weitere neun Musterhäuser sind bundesweit zu besichtigen.

Firmenkontakt
Fingerhut Haus GmbH & Co. KG
Stefanie Bartuszewski
Hauptstraße 46
57520 Neunkhausen/WW.
+49 (0)26 62-94 80 07-0
sb@fingerhuthaus.de
http://www.fingerhuthaus.de

Pressekontakt
punctum pr-agentur GmbH
Ulrike Peter
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
0211-9717977-0
up@punctum-pr.de
http://www.punctum-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/fingerhut-haus-feiert-tag-der-offenen-tuer-die-welt-des-bauens-aus-naechster-naehe/